1899 – Netflix-Serie der Dark-Macher entfesselt Monster auf hoher See!

Gleich mit ihrem ersten Netflix-Format, dem dreiteiligen Science Fiction-Meisterwerk Dark, legten Jantje Friese und Baran bo Odar die Messlatte derart hoch, dass es schwierig werden dürfte, daran anzuknüpfen. Doch 1899, einer neuen Mystery-Serie, wie es sie in dieser Form kein zweites Mal gibt, soll es gelingen, dem bildgewaltigen Publikumserfolg auf Augenhöhe zu begegnen!

Und das liegt unter anderem an den großartigen technischen Errungenschaften, die dabei zum Einsatz kommen. Gedreht wird das Format seit Montag nämlich im neu errichteten Atelier für virtuelle Produktionen – auch “Volume” genannt – in Babelsberg, das auf eine ähnliche Technik setzt, die auch schon bei Disneys The Mandalorian zum Einsatz kam und herkömmliche Green Screen-Aufnahmen unnötig macht. Denn die gesamte Serie spielt sich vor einem gigantischen LED-Screen ab, der „bespielt“ und im Handumdrehen durch neue Kulissen ersetzt werden kann.

Der gesamte 1899-Cast auf einen Blick. ©Jan Rasmus Voss/Netflix

1899 verspricht Horror auf hoher See

Durch die moderne Technik sollen sich die Schauspieler nicht nur so „fühlen, als seien sie mitten in den jeweiligen Originalschauplätzen“, sie ermöglicht den Machern auch noch schnelleres, effizienteres Arbeiten. Langwierige Nachbearbeitungen der Green Screen-Aufnahmen und der offensichtliche CGI-Effekt fallen weg. Und das ist bei einer Serie, die sich auf dem offenen Meer und an Bord eines historischen Ozeandampfers abspielt, auch bitter nötig!

1899 – es ist die Zeit der großen Wanderung von der alten in die neue Welt. Die Serie beginnt mit der Hoffnung auf ein erfüllteres, besseres Leben. Doch die Überfahrt wird für die Migranten aus ganz Europa zum wahr gewordenen Horrortrip. Als sie ein zweites Migrantenschiff entdecken, das auf offener See treibt, nimmt ihre Reise eine unerwartete Wende.

Denn was sie an Bord vorfinden, darf getrost als albtraumhaft bezeichnet werden. Ein Netz von Geheimnissen scheint die Vergangenheit jedes einzelnen Passagiers miteinander zu verbinden. Was die Passagiere an dieser Stelle verschreckt, wollen Jantje Friese und Baran bo Odar natürlich noch nicht verraten. Im ersten Teaser-Trailer sind aber schon monströse Geräusche und verzweifelte Rufe wie „Es kommt!“ und „Das kann nicht wahr sein“ zu hören.

Und „hören“ ist ein weiteres Stichwort, das 1899 so besonders macht. Denn der Cast ist nicht rein deutschsprachig, sondern durchweg international besetzt. Anders, als man es bei einer Produktion dieser Art erwarten würde, finden die Dreharbeiten aber nicht nur auf Englisch, sondern in der jeweiligen Muttersprache der Darsteller statt. Die Serie fängt das Sprachengewirr, das man 1899 auf einem Migrantenschiff angetroffen hätte, also perfekt ein!

Bewährtes Dark-Erfolgsteam

Angeführt wird die tödliche Fahrt ins Ungewisse von Dark-Star Andreas Pietschmann, seiner britischen Kollegen Emily Beecham (Cruella) und Co-Stars wie Aneurin Barnard (The Goldfinch), Miguel Bernardeau (Elite), Maciej Musial (The Witcher), Anton Lesser (Game Of Thrones), Lucas Lynggaard Tønnesen (The Rain), Rosalie Craig (London Road) und Clara Rosager (The Rain).

Hinter der Kamera finden sich viele der Talente, die schon Dark groß gemacht und zu einem internationalen Erfolg (die Serie rangierte letzten Herbst auf Rang 3 der meistgesehenen nicht-englischsprachigen Netflix-Serien in den USA) gemacht haben.

Gemeint sind natürlich die beiden Showrunner und Regisseure Jantje Friese und Baran bo Odar, aber auch Kameramann Nikolaus Summerer, Szenenbildner Udo Kramer, Hair & Make Up Designer Christina Wagner und Komponist Ben Frost. Hinzu kommen viele neue Talente und Gesichter wie Casting Director Lucy Bevan oder die Oscar-nominierte Kostümbildnerin Bina Daigeler.

Man darf also durchaus gespannt darauf sein, welche Untiefen Darsteller und Zuschauer gleichermaßen überstehen müssen, wenn 1899 voraussichtlich Anfang 2022 auf Sendung geht!

Ging 2020 in die dritte und letzte Runde: Dark. ©Netflix

Geschrieben am 03.05.2021 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News, Top News



Halloween Kills
Kinostart: 21.10.2021Die Saga um Laurie Strode und Michael Myers geht in die nächste Runde.... mehr erfahren
Venom 2: Let There Be Carnage
Kinostart: 21.10.2021Im Nachfolger von Andy Serkis treten Tom Hardy als Enthüllungsreporter Eddie Brock und Michelle Williams, deren She-Venom diesmal deutlich mehr Screentime bekommen soll,... mehr erfahren
Antlers
Kinostart: 28.10.2021In der von Nick Antosca (Channel Zero) auf Papier gebrachten Geschichte wird es um die Lehrerin (Keri Russel) einer vierten Klasse gehen, die sich Sorgen um einen problem... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 28.10.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Ghostbusters: Legacy
Kinostart: 18.11.2021Das bislang noch unbetitelte Ghostbusters-Sequel soll von vier Jugendlichen, zwei Mädchen und zwei Jungs, erzählen.... mehr erfahren
The Unholy
DVD-Start: 21.10.2021In The Unholy spielt Jeffrey Dean Morgan die Rolle eines in Ungnade gefallenen Journalisten, der in einer kleinen Stadt in England eine Reihe scheinbar göttlicher Wunder... mehr erfahren