Kinder des Zorns – Trotz Pandemie: Neustart der Reihe erfolgreich abgedreht

Unter ganz besonderen Vorkehrungen war es Regisseur Kurt Wimmer (Equilibrium, Ultraviolet) gestattet, die Dreharbeiten zu seinem neuen Film erfolgreich zu beenden. Dabei entschied sich der überwiegend auf Action spezialisierte Filmemacher dieses Mal für einen Ausflug ins Genrekino. Mit dem Neustart Kinder des Zorns will er zeigen, dass er auch ganz anders kann. Das trifft im Übrigen auch auf den Film selbst zu, denn mit dem ursprünglichen Klassiker aus dem Jahr 1984 oder dessen Fortsetzungen soll diese Neuverfilmung so gut wie nichts mehr gemein haben. Der neue Ableger thematisiert Ereignisse, die in einer Kleinstadt in Nebraska zu einem verheerenden Massaker führen, das von Kinder an Erwachsene verübt wird, nachdem die Verantwortungslosigkeit der Erwachsenen die Ernte und die Zukunft der Kinder ruiniert hat. Der Cast setzt sich überwiegend aus Jungdarstellern wie Elena Kampouris (Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie), Kate Moyer (When Hope Calls), Callan Mulvey (Avengers: Endgame) und Bruce Spence (The Road Warrior) zusammen. Da auch während der Nachbearbeitungsphase die Sicherheit aller Mitarbeiter gewährleistet werden muss, könnte es bis zu einer Veröffentlichung von Kinder des Zorns noch eine Weile dauern – statt 2020 könnte es also 2021 werden.

Es zieht neues Unheil auf: Kinder des Zorns-Reboot kommt. ©Capelight

Kinder des Zorns zählt vielleicht nicht zu den erfolgreichsten Stephen King-Verfilmungen, sehr wohl aber zu den langlebigsten und hartnäckigsten. Zehnmal wurde die Geschichte rund um teuflische Kinder, die ihre eigenen Eltern auf dem Gewissen haben, nun schon verfilmt oder fortgesetzt – und hier ist noch lange nicht Schluss. Der letzte Ableger der Reihe stammt aus dem Jahr 2018 und wurde unter der Leitung von John Gulager (Feast) gedreht. Sein Kinder des Zorns: Runaway, der hierzulande noch immer ohne Veröffentlichung ist, verstand sich Fortsetzung zum Remake, das 2009 fürs Fernsehen produziert wurde. Im Sequel wird die Geschichte einer schwangeren Frau erzählt, die in letzter Sekunde vor einer mörderischen Kindersekte aus der verschlafenen Kleinstadt Midwestern Town fliehen kann. Im darauffolgenden Jahrzehnt versucht sie ein möglichst anonymes Leben zu führen, um ihrem Kind die Wahrheit über ihre grausigen Vergangenheit zu ersparen. Doch etwas Ungeahntes hat sie längst aufgespürt und so ist die Mutter gezwungen, das Böse erneut zu konfrontieren. Nur so kann sie verhindern, dass sie ihren Sohn, ihr eigen Fleisch und Blut, verliert.

Der jüngste, bislang nicht bei uns veröffentlchte Ableger: Kinder des Zorns: Runaway

Geschrieben am 15.06.2020 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News



The Sadness
Kinostart: 03.02.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 31.03.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 21.04.2022In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Jurassic World: Dominion
Kinostart: 09.06.2022Jurassic World 3 soll geschichtlich direkt an Jurassic World 2: Das gefallene Königreich anknüpfen.... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
The Sadness
DVD-Start: 15.04.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren