Masters of the Universe – Regisseure und neue Autoren für Live Action-Adaption

Bevor Studio und Produzenten grünes Licht geben, wandert ein Drehbuch nicht selten durch die verschiedensten Autorenhände. Masters of the Universe, ein geplantes Live Action-Reboot zur Kultmarke, macht hier keine Ausnahme. Nachdem mit den beiden Newcomern Aaron und Adam Nee endlich passende Regisseure für den begehrten Posten feststehen, wurde nun bekannt, dass Sony das bestehende Skript von David S. Goyer (Drehbücher zu Blade, Godzilla) noch einmal durch Art Marcum und Matt Holloway überarbeiten lassen will. Es soll der letzte Feinschliff vor dem tatsächlichen Beginn der Produktion werden. Holloway und Marcum wirkten schon an Iron Man und dem kommenden Men in Black: International mit. Ursprünglich hätte Goyer selbst auf dem Regiestuhl Platz nehmen sollen, er bleibt dem Projekt aber als Produzent und Co-Autor erhalten.

Der neue Film könnte gravierende Veränderungen zur Vorlage mitbringen. So soll sich Skeletor als Bruder von Vorzeigeheld He-Man herausstellen – der eine wird vom Vater verehrt, der andere verachtet. King Randor ist der große Krieger-König von Eternia, Nachkomme der Grayskulls und Vater zweier Söhne: Adam und Keldor. Während Keldor gleich zu Beginn als potenzieller Thronfolger eingeführt wird, ist Adam das jüngere und untaugliche schwarze Schaf der Familie. Doch als eines Tages das Schicksal von Eternia auf dem Spiel steht, rettet King Randor zunächst seine eigenen Leute und hintergeht somit seinen geliebten Sohn Keldor. Das tritt eine Kette von Ereignissen los, die dazu führen, dass Keldor zu der Person wird, die wir alle als Skeletor kennen. Sein Bruder Adam muss daraufhin eine Gruppe Helden zusammenstellen, um seinen gefallenen Bruder aufzuhalten.

© Paul Gerrard

Masters of the Universe basiert auf dem Kultspielzeug von Mattel, das zwischen 1983 und 85 zunächst als animierte Serie und zwei Jahre darauf schließlich für die Leinwand adaptiert wurde. Damals stand Dolph Lundgren in der Titelrolle vor der Kamera, während Frank Langella in der kultigen „Haut“ von Skeletor steckte.

He-Man und der gefürchtete Skeletor prallen voraussichtlich 2020 aufeinander. Im Klassiker scheint das Schicksal des Universums besiegelt. Skeletor, der Herrscher des Bösen, hat den Planeten Eternia erobert und die mächtige Zauberin von Greyskull in seine Gewalt gebracht. Um seine unumschränkte Herrschaft durchsetzen zu können, fehlt ihm nur eines: Der kosmische Schlüssel, der seinen Besitzer an jeden Punkt der Galaxis transportieren kann. Doch noch besteht Hoffnung: He-Man, der stärkste Krieger von Eternia, und seine Freunde Teela und Gwildor, der Zwerg, haben Skeletor den Kampf angesagt. Auf der Erde schlagen sie die Schlacht, die über das Schicksal des Universums entscheidet.

©Dave Rapoza

Geschrieben am 12.01.2019 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News, Top News



Nightmare Alley
Kinostart: 20.01.2022Als der charismatische, aber vom Pech verfolgte Stanton Carlisle (Bradley Cooper) auf einem Jahrmarkt die Hellseherin Zeena (Toni Collette) und ihren Mann und Mentalisten... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 17.02.2022In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 31.03.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren
Jurassic World: Dominion
Kinostart: 09.06.2022Jurassic World 3 soll geschichtlich direkt an Jurassic World 2: Das gefallene Königreich anknüpfen.... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
SAW: Spiral
DVD-Start: 27.01.2022Chris Rock (Rush Hour) spielt einen Police Detective bei der Aufklärung einer Reihe grausamer Morde,... mehr erfahren