Masters of the Universe: Revelation – Kevin Smith lobt Tony Todd als Scare Glow

Während Sonys Neuverfilmung von Masters of the Universe, für die To All the Boys I’ve Loved Before-Mädchenschwarm Noah Centineo in die Rolle des Helden He-Man schlüpft, noch auf sich warten lässt, arbeitet Showrunner Kevin Smith an seiner eigenen Umsetzung der Spielzeugreihe. Anders als die kostspielige Realfilm-Variante präsentiert sich Revelation aber vollständig animiert und bringt zudem Genre-Prominenz wie Tony „Candyman“ Todd (Final Destination-Reihe) mit, der als Scare Glow hinter dem Mikro stand. Und wenn man Smith Glauben schenken darf, soll der Schauspieler für pure Begeisterung sorgen: „Deine Version von Scare Glow hört sich an wie der Teufel in Person. Sie wirkt charmant und bedrohlich zugleich“, schwärmte Smith jetzt auf Twitter, nachdem Todd postete, dass er glaube, die Serie habe das Zeug zum Überraschungshit. Masters of the Universe: Revelation befindet sich in den letzten Zügen der Produktion, wird demnach irgendwann im Laufe des Jahres erscheinen. Bei Scare Glow handelt es sich im Übrigen um einen Skelett-Geisterkrieger in Diensten Skeletors, dessen Knochen einen beeindruckenden Glanz ausstrahlen, der selbst die tapfersten Gegner in die Knie zwingt. Er trägt außerdem einen langen lila Umhang und eine ‚Sense des Schicksals‘.

Tony Todd befindet sich in bester Gesellschaft, denn auch die restlichen Rollen im Sprechercast sind durchweg hochkarätig besetzt. Smith hat einige seiner treusten Wegbegleiter und viel Game of Thrones-Prominenz um sich geschart, um Charaktere wie He-Man zum Leben zu erwecken.

Ganz vorne mit dabei ist Chris Wood. Er gibt den strahlenden Helden Adam (aka He-Man), dem in Revelation „die alles entscheidende Schlacht“ gegen Skeletor (gesprochen von Star Wars-Ikone Mark Hamill) blüht. Und wo Gefahr aufzieht, dürfen natürlich auch Adams treue Weggegleiter wie Teela (Sarah Michelle Gellar) oder Orko (Griffin Newman) nicht fehlen. Ihnen genüber steht Lena Headey (Cersei Lannister aus Game of Thrones) in der Rolle der bösartigen Magierin und Skeletor-Gespielin Evil-Lyn Gas. Ihr Game of Thrones-Kollege Liam Cunningham wiederum tritt einen Posten an, der ihm bestens vertraut sein dürfte – der des treuen, aufopferungsvollen Kriegers Man-At-Arms. Der restliche Masters of the Universe: Revelation-Cast wird ausgefüllt von Henry Rollins, Alicia Silverstone, Justin Long oder Jason Mewes.

©Netflix

Geschrieben am 08.01.2021 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News, Top News



Matrix Resurrections
Kinostart: 23.12.2021Die visionäre Filmemacherin Lana Wachowski präsentiert mit „Matrix Resurrections“ den lang erwarteten vierten Teil der wegweisenden Filmreihe, die ein ganzes Genre ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 30.12.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Lamb
Kinostart: 06.01.2022Die isländischen Schafzüchter María (Noomi Rapace) und Ingvar (Hilmir Snær Guðnason) haben selbst keine Kinder, wünschen sich aber schon seit langem Nachwuchs unter... mehr erfahren
Scream
Kinostart: 13.01.2022Niemand ist sicher in Woodsboro … und jeder verdächtig! 25 Jahre nachdem eine Serie brutaler Morde das eigentlich ruhige Städtchen Woodsboro erschütterte, gibt es ei... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 27.01.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren