Meg 2 – Box Office: Megalodon schlägt Barbie und Oppenheimer!

Spread the love

Nachdem Barbenheimer zwei Wochen lang die Kinosäle dominiert hat, ist es mit der Herrschaft nun vorbei – zumindest in den internationalen und weltweiten Kinocharts, wo die Tier-Horror-Komödie Meg 2: Die Tiefe die Puppenverfilmung Barbie auf den zweiten, Christopher Nolans Biopic Oppenheimer auf den dritten Rang verwies.

Global war der Film, in dem Action-Star Jason Statham (The Expendables-Reihe, Fast & Furious-Franchise) den Kampf mit Megalodons & einem überdimensionalen XXL-Kraken aufnimmt, weltweiten Kinogängern 142 Millionen US-Dollar an Einnahmen wert, die am Startwochenende in die Kassen von Warner Bros. geschwemmt wurden.

Barbie kam noch einmal auf 127 Millionen US-Dollar, Oppenheimer auf 81.5 Millionen US-Dollar. Was allerdings erwähnt werden muss, ist der 53.3 Millionen US-Dollar schwere Start in China, den Meg 2: Die Tiefe erzielt hat, demnach einen immensen Teil zur Führung in den internationalen und weltweiten Kinocharts beigetragen hat.

Meg 2: Die Tiefe erobert die Welt. ©Warner Bros.

So gut läuft das Hai-Spektakel in den USA und in Deutschland

In den USA musste sich das rund 129 Millionen US-Dollar schwere Projekt mit dem zweiten, hier in Deutschland mit dem dritten Platz zufriedengeben, da Barbenheimer dort und hier sowie in vielen anderen Länden noch immer boomt.

Es war aber ein starker zweiter respektive dritter Rang – in den USA kamen über 30 Millionen US-Dollar zusammen. Somit startete der Sommer-Blockbuster am oberen Rand der Erwartungen.

Völlig übertroffen wurden sie bei uns. Der Vorgänger von 2018 verkaufte seinerzeit zum Start mehr als 154.000 Tickets. Dem Sequel, das seit dem 03. August 2023 in den Kinos zu Hause ist, wurden kurz vor der Premiere rund 150.000 vorhergesagt – geworden sind es nun allerdings 305.000 Besucher. Die Fortsetzung ist hierzulande also doppelt so gut angelaufen wie der Originalfilm.

Meg 2: Die Tiefe wurde ohne Unterstützung der Darsteller beworben

Für Warner Bros. ist es vor allem deshalb ein Gewinn, da es sich bei Meg 2: Die Tiefe um einen Film handelt, für den die Schauspieler aufgrund vom gegenwärtigen Streik keine Werbung machen durften.

Sony Pictures bekam im letzten Moment kalte Füße und verschob Gran Turismo um zwei Wochen in die Zukunft, die Comicverfilmung Kraven the Hunter wurde sogar um ein halbes Jahr nach hinten verlegt – Warner Bros. hielt jedoch am Start fest und konnte nun beweisen, dass die Werbekampagne auch ohne Premieren und Schauspielerinterviews aufgehen kann und schlechte Kritiken (siehe Rotten Tomatoes) irrelevant sind.

Man darf gespannt sein, wo die Riesenhaie am Ende landen, doch 300+ Millionen US-Dollar dürften es am Ende in jedem Fall werden, zumal die kommenden Wochen am Box Office wieder ruhiger werden dürften, da bis zum dritten Equalizer-Streifen Ende August keine großen Filme mehr zu erwarten sind.

©Warner Bros.

Geschrieben am 07.08.2023 von Carmine Carpenito



Ghostbusters: Frozen Empire
Kinostart: 21.03.2024In GHOSTBUSTERS: FROZEN EMPIRE kehrt die Spengler-Familie dahin zurück, wo alles begann: in die ikonische New Yorker Feuerwache. Dort tun sie sich mit den original Ghost... mehr erfahren
Godzilla x Kong: The New Empire
Kinostart: 04.04.2024Der allmächtige Kong und der furchteinflößende Godzilla treten gegen eine gewaltige, unbekannte Bedrohung an, die in unserer Welt verborgen liegt – und die ihre gesa... mehr erfahren
Furiosa: A Mad Max Saga
Kinostart: 23.05.2024Als die Welt untergeht, wird die junge Furiosa vom Grünen Ort der vielen Mütter entführt und fällt in die Hände einer großen Bikerhorde unter der Führung des Warlo... mehr erfahren
Saw X
DVD-Start: 07.03.2024Der zehnte Teil des beliebten SAW-Franchises beleuchtet die bisher unbekannte Vergangenheit zwischen SAW I und II: John Kramer, gespielt von SAW-Legende Tobin Bell, reist... mehr erfahren