Monster Hunter – Die Jagd beginnt: Film kommt 2020 in deutsche Kinos

Die Monster müssen sich warm anziehen. Nach über dreizehn Millionen Exemplaren, die Capcom allein vom aktuellen Ableger Monster Hunter: World an den Mann bringen konnte, nimmt das erfolgreiche Spiele-Franchise nun auch die Leinwand ins Visier. Inszeniert vom gleichen Regisseur, der auch schon für die berüchtigten Resident Evil-Filme verantwortlich war, lässt uns Constantin Film ab 03. September 2019 an der Seite von Milla Jovovich (Hellboy: Call of Darkness, Resident Evil) und Ron Perlman (Sons of Anarchy, Hellboy) dann auch im Kino auf Monsterjagd gehen! Die bisherigen Bilder zeigten sich reichlich staubig, doch der Film von Paul W.S. Anderson (Resident Evil, Event Horizon) soll alle bekannten Vegetationszonen aus den Spielen in sich vereinen und unter anderem auch mit üppigen Dschungel- und Wald-Landschaften aufwarten. Dabei soll man sich auf bekannte Schrecken wie Diablos, Rathalos und fünfzehn weitere Monster freuen dürfen. Beide nehmen aber den Fokus der Handlung und eine entsprechend prominente Rolle in den kommenden ersten Trailern und Postern ein. Erste bewegte Bilder werden für August erwartet.

Da der Film die Spielevorlagen von Capcom eher lose aufgreift, müssen sich Kenner auf einen wilden Mix verschiedenster Monster Hunter-Elemente gefasst machen. In der Hauptrolle sehen wir Milla Jovovich als Artemis, die beim Kampf gegen monströse Gestalten von dem Scharfschützen Link (T.I. Harris) und Jagdtruppenanführer Admiral (Ron Perlman) begleitet wird. Gedreht wurde Monster Hunter wie schon Resident Evil: The Final Chapter vorwiegend in Südafrika. Der Film erzählt die Geschichte zweier Helden, die zwar aus verschiedenen Welten stammen, die aber gemeinsame Feinde bekämpfen: Monster. Wenn sie dieses Abenteuer bestehen wollen, müssen sie lernen zusammenzuarbeiten und sich zu vertrauen. Denn es geht hier um Leben oder Tod.

Die recht offen angelegte Vorlage soll dem Film dabei eher zugute kommen, erklärt Anderson: „Weil es keinen zentralen Charakter gibt, haben wir die gleiche Herangehensweise wie bei Resident Evil angewandt und uns selbst Charaktere und Hintergründe ausgedacht. Das ist die ideale IP dafür. Es gibt im Spiel gigantische Wüsten, die unsere realen wie einen Sandkasten aussehen lassen und mit Schiffen auf Sand besegelt werden können. Hinzu kommen Monster so riesig wie ganze Häuserblocks, fliegende Drachen oder auch gigantische Spinnen.“

Milla Jovovich und Tony Jaa auf der Jagd. ©Constantin Film

Geschrieben am 26.07.2019 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Terrifier 2
Kinostart: 08.12.2022Art der Clown wird von einer mysteriösen Macht zum Leben erweckt. Gemeinsam mit einem unheimlichen Mädchen sucht er ein Jahr später Sienna und ihren Bruder Jonathan he... mehr erfahren