Monster Hunter – Adios: Videospielverfilmung mit Milla Jovovich kommt 2021

Während Warner Bros. und Disney noch an ihren wackeligen Sommer-Kinostarts für Tenet (12. August) und Mulan (21. August) festhalten, haben andere Studios schon längst damit begonnen, auch Filme zu verschieben, die erst im Herbst oder Winter angelaufen wären – wie zum Beispiel Universal, deren Slasher-Sequel Halloween Kills um ein ganzes Jahr nach hinten rutscht. Und auch Sony Pictures zieht jetzt die Notbremse und streicht die Videospielverfilmung Monster Hunter von der Startliste. Statt im September 2020 soll die Big Budget-Produktion, die in Zusammenarbeit mit Constantin Film umgesetzt wurde, irgendwann im Frühling 2021 die Leinwände erobern. Natürlich lässt sich im Moment noch nicht absehen, inwiefern sich die Lage bis September verbessert oder verschlechtert. Da Sony jedoch langsam aber sicher mit der Werbekampagne für den Film hätte anfangen müssen, wäre das Studio ein großes Risiko eingegangen, da die Zukunft des Kinos nach wie vor in den Sternen steht. Mittlerweile muss man wohl oder übel davon ausgehen, dass das aktuelle Kinojahr in Sachen Filme nicht mehr viel zu bieten haben wird. Also bleibt nur die Hoffnung auf eine baldige Besserung der angespannten Situation.

Milla Jovovich und Tony Jaa auf der Jagd. ©Constantin Film

Angeführt wird die filmische Monster Hunter-Truppe von Resident Evil-Amazone Milla Jovovich. Sie spielt Artemis, die beim Kampf gegen monströse Gestalten von dem Scharfschützen Link (T.I. Harris) und Jagdtruppenanführer Admiral (Ron Perlman) begleitet wird. Der Film erzählt die Geschichte zweier Helden, die aus verschiedenen Welten stammen, aber gemeinsame Feinde bekämpfen: Monster. Wenn sie dieses Abenteuer bestehen wollen, müssen sie lernen zusammenzuarbeiten. Denn es geht um Leben oder Tod. Da der Film die Spielevorlagen von Capcom eher lose aufgreift, müssen sich Kenner auf einen wilden Mix verschiedenster Monster Hunter-Elemente gefasst machen. Regie führte Paul W.S. Anderson (Event Horizon), der bei Constantin auch schon für die Resident Evil-Reihe verantwortlich war. Er verspricht eine Verfilmung mit „Monstern so riesig wie Häuserblocks, fliegenden Drachen oder auch gigantischen Spinnen.“

Geschrieben am 11.07.2020 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News



Jurassic World: Ein neues Zeitalter
Kinostart: 09.06.2022In diesem Sommer erreicht die Jurassic-Ära ihr episches Finale. Die Dinosaurier leben seit den Ereignissen auf Isla Nublar frei auf dem Festland. Ein gigantisches Ringen... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
Bed Rest
Kinostart: 14.07.2022TBA... mehr erfahren
Nope
Kinostart: 21.07.2022Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen... mehr erfahren
Hui Buh und das Hexenschloss
Kinostart: 28.07.202214 Jahre sind vergangen, seit König Julius zu Hui Buh ins Schloss Burgeck eingezogen ist. Während Hui Buh noch immer sehr darunter leidet, als Gespenst eine Lachnummer ... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren