Monster Universe – Shape of Water-Produzent über das große Monster-Franchise

Mit Oscar-Trophäen für die beste Regie und den besten Film in der Tasche stehen Guillermo del Toro in Hollywood alle Türen offen. Auf seinen preisgekrönten The Shape of Water wollte er eigentlich Fantastic Voyage, ein Remake zum Klassiker Die phantastische Reise, folgen lassen, entschied sich dann aber kurzfristig zu einer Pause, um sich besser auf die Promotion seines Fantasy-Thrillers konzentrieren zu können – eine Entscheidung, die bezahlt gemacht hat! Etwas bereut der Pan’s Labyrinth-Schöpfer aber bis heute. 2007 bekam er von Universal Pictures die Leitung beim begehrten Monster Universe angeboten und schlug sie aus. Aus heutiger Sicht ein Riesenfehler, findet er. Tatsächlich stand Universal Pictures zwischen 2005 und 2007 kurz vor der Umsetzung eines Schrecken vom Amazonas-Reboots, das damals allerdings noch von Breck Eisner (The Crazies) gedreht werden sollte. Mit Shape of Water lieferte er nun quasi seine eigene Version des Klassikers ab. Aber würde er, wenn er heute noch einmal die Gelegenheit dazu bekäme, etwas anders machen? Sein Produzentenkollege J. Miles Dale (The Shape of Water) ist überzeugt, dass er zumindest darüber nachdenken würde:

„Wir haben nicht wirklich darüber gesprochen. Ich habe schon viele Filme mit Universal gemacht und schätze sehr, dass sie ihr eigenes Ding durchziehen. Es ist interessant, denn Guillermo trat mit einer frühen Version von Shape an sie heran, quasi ein Remake von Creature from the Black Lagoon. Als sie hörten, dass sich die Protagonistin und das Monster näherkommen, reagierten sie aber eher so, ‚Okay, hier ist euer Parkschein. Ihr könnt jetzt gehen'“, erinnert sich Dale. Natürlich weiß er um die Bewunderung, die del Toro für viele der alten Monster-Klassiker hegt: „Das ist eine enorm große Marke. Ich kann mit Sicherheit sagen, dass er sich Gedanken zu all diesen Filmen, darunter Frankenstein oder Bride, gemacht hat. Shape ist aber schon eine Art Remake von Creature from the Black Lagoon, also würde das wegfallen,“ erklärt der Erfolgsproduzent abschließend.

Bei Universal Pictures wäre man sicher offen für neue Ideen. Die Mumie mit Tom Cruise (Edge of Tomorrow) konnte zwar über 400 Millionen einspielen, gilt aber gemeinhin als mittelschwerer Flop. Die Produktion des Franchise-Reboots soll weit über 150 Millionen Dollar verschlungen haben, dazu kommen weitere Kosten für Marketing und PR.

„Die Mumie“ war der Startschuss des Dark Universe. Geht es weiter? ©Universal

Geschrieben am 12.03.2018 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Monster Hunter
Kinostart: 28.01.2021Monster Hunter erzählt die Geschichte zweier Helden, die zwar aus verschiedenen Welten stammen, die aber gemeinsame Feinde bekämpfen: Monster. Wenn sie dieses Abenteuer... mehr erfahren
Freaky
Kinostart: 04.02.2021Eigentlich wollte die 17-jährige Millie Kessler (Kathryn Newton) nur noch ihr Abschlussjahr an der High School hinter sich bringen, doch mit einem Mal gerät ihr Leben a... mehr erfahren
Antlers
Kinostart: 18.02.2021In der von Nick Antosca (Channel Zero) auf Papier gebrachten Geschichte wird es um die Lehrerin (Keri Russel) einer vierten Klasse gehen, die sich Sorgen um einen problem... mehr erfahren
Wrong Turn
Kinostart: 25.02.2021Im Kinoreboot Wrong Turn nimmt der Wanderausflug von Jes (Charlotte Vega aus The Lodgers) und ihren Freunden Darius (Adain Bradley), Milla (Emma Dumont), Adam (Dylan McTe... mehr erfahren
Spell
Kinostart: 04.03.2021Ausgangspunkt der Geschichte ist ein schrecklicher Unfall, den Marquis (Omari Hardwick, Power, Kick-Ass) mit seiner Familie erleidet. Als er wieder zu sich kommt, findet ... mehr erfahren
New Mutants
DVD-Start: 21.01.2021The New Mutants beleuchtet jenen Zeitraum, wenn Mutanten für sich selbst und ihre Mitmenschen am gefährlichsten sind – nämlich dann, wenn ihre Kräfte erwachen.... mehr erfahren
Bloodline
DVD-Start: 22.01.2021Evan (Seann William Scott) schätzt die Familie über alles, und jeder, der sich zwischen ihn, seine Frau und seinen neugeborenen Sohn stellt, lernt das auf die harte Tou... mehr erfahren
The Witch Next Door
DVD-Start: 24.01.2021Nach der Trennung seiner Eltern verbringt der rebellische Ben die Sommerferien in einer kleinen Küstenstadt. Doch das Leben in dem verschlafenen Örtchen ist alles ander... mehr erfahren
Paradise Hills
DVD-Start: 28.01.2021Als Uma allein auf einer fremden Insel namens Paradise aufwacht, ahnt sie sofort, dass es alles andere als ein Paradies ist. Unter der Leitung der Herzogin (Milla Jovovic... mehr erfahren
Dreamkatcher
DVD-Start: 28.01.2021Gail (Radha Mitchell) zieht zusammen mit ihrem Freund und dessen Sohn in die amerikanische Wildnis, um dort ein neues Leben zu beginnen. Der erhoffte Friede währt jedoch... mehr erfahren