Mortal Kombat – Das Kino-Reboot wird so blutig wie die berüchtigte Spielreihe!

Mit ihren ultrabrutalen und freizügigen Kämpfen hebt sich die Mortal Kombat-Serie seit Jahren von der Beat ‚em Up-Konkurrenz ab. Dabei haben es Fans besonders die sogenannten Fatalities angetan, blutrünstige Finishing Moves, die dem Gegenüber ein für alle Mal den Garaus machen. Und die dürfen natürlich auch in einer originalgetreuen Verfilmung fürs Kino nicht fehlen. Darum verkündete Drehbuchautor Greg Russo stolz via Twitter, dass die Kino-Adaption gleich mehrere der berühmt-berüchtigten Fatalities mitbringen und dadurch auf das erwachsenere R-Rating abzielen wird. Mit dieser Freigabe wird das Mindestalter für den Kinobesuch in den USA bei 17 Jahren liegen. „Da es bereits von anderen Mitgliedern unseres Team angesprochen wurde, will ich Klarheit schaffen“, so Russo. „Mortal Kombat wird ein R-Rating bekommen und zum ersten Mal überhaupt wird es Fatalities auf der großen Leinwand zu sehen geben. Ich werde aber nicht verraten, welche – dazu werdet Ihr losziehen und Euch den Film ansehen müssen.“

Damit dürfte der neue Mortal Kombat, produziert von Horror-Experte James Wan ( The Conjuring-Filme, SAW, Fast & Furious), der Vorlage deutlich näher kommen als die bisherigen Verfilmungen von 1995 und 1997 und die beiden fürs Fernsehen gedrehten Serien. Bei aller Ernsthaftigkeit und dem zu erwartenden Blutrausch soll aber auch die Komik nicht zu kurz kommen, wobei Russo Vergleiche zu den jüngeren Marvel-Filmen heranzieht. „Unser Werk wird allerdings eine ganze Spur erwachsener“, versichert der Autor hinter dem kommenden Resident Evil-Reboot.

Mit Joe Taslim steht sogar schon der erste Kämpfer für die Kino-Neuauflage fest. Er schlüpft in die Rolle von Sub-Zero. Der ikonische Ninja ist bereits seit Teil 1 von 1992 Bestandteil im Mortal Kombat-Kader und macht sich Kälte und Eis zunutze, um seine Kontrahenten möglichst schmerzvoll ins Jenseits zu schicken. Regie führt Newcomer und Werbefilmer Simon McQuoid, dem Lawrence Kasanoff, James Wan und Todd Garner auf produzierender Ebene zur Seite stehen.

Sub-Zero friert seine Gegner zu Tode. ©Midway Games

Geschrieben am 13.07.2019 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News, Top News



X
Kinostart: 19.05.2022Texas 1979. Eine Gruppe junger Filmemacher macht sich auf den Weg zu einer abgeschiedenen Farm mitten im Nirgendwo, um dort endlich den Film zu drehen, der ihnen zum Durc... mehr erfahren
Jurassic World: Ein neues Zeitalter
Kinostart: 09.06.2022In diesem Sommer erreicht die Jurassic-Ära ihr episches Finale. Die Dinosaurier leben seit den Ereignissen auf Isla Nublar frei auf dem Festland. Ein gigantisches Ringen... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
Bed Rest
Kinostart: 14.07.2022TBA... mehr erfahren
Nope
Kinostart: 21.07.2022Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren