Pacific Rim 2 – Schauspieler Charlie Day über die Fortsetzung und seine Rolle

Die Zukunft von Pacific Rim bleibt weiter ungewiss. Zwar hat China den Sci/Fi-Blockbuster vor dem finanziellen Flop bewahrt, doch ob Warner Bros. das Mammut-Projekt tatsächlich in ein Franchise umwandelt, bleibt reine Spekulation. Zuletzt wurde hinter den Kulissen eifrig darüber diskutiert, wie es inhaltlich weitergehen könnte. So betonte Schauspieler und Horrible Boss-Star Charlie Day gegenüber CravenOnline, dass seine humoristisch veranlagte Figur aus dem Erstling womöglich zu einem Schurken wird: „Als ich Guillermo Del Toro das erste Mal traf, da erzählte er mir, dass er aus Newt in der Fortsetzung einen Bösewicht machen will. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob das dem Publikum gefallen würde. Insbesondere nachdem ich gesehen habe, wie es auf meine Filmfigur reagiert hat. Guillermo ist eine äußerst aktive Persönlichkeit. Im einen Moment schwebt ihm eine Idee vor, bereits fünf Minuten später erreicht ihn eine gänzlich andere Vision. Was ich jedoch hoffe, ist, dass wir im Sequel auch einen Roboter steuern können. In Comics ist es doch immer so, dass Wissenschaftler sich früher oder später ihre eigenen, minderwertigeren Nachbildungen bauen. Vielleicht tun wir das ja auch in Pacific Rim 2,“ so Day.

Pacific Rim

Geschrieben am 07.08.2013 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News, Pacific Rim