Portal – Film zum Valve-Kultspiel von J.J. Abrams kommt! Half-Life liegt auf Eis

Wer einen Steam-Account besitzt, kennt mit sehr großer Wahrscheinlichkeit auch Portal. Seit das Entwicklerstudio Valve die glorreiche Idee hatte, uns in den Aperture Laboratories, einer unterirdischen Forschungseinrichtung mit unbekanntem Hintergrund, abzuladen, hoffen Spieler auf ein Wiedersehen (eher besser: Wiederhören) mit dem zwischen Feindselig- und Gutmütigkeit schwankenden Roboter GLaDOS (kurz für „Genetic Lifeform and Disk Operating System“).

Ihren großen Reiz bezieht die Reihe nämlich aus den wankelmütigen, oft erschreckend trocken servierten Kommentaren der mysteriösen Computerdame, die den Spielcharakter namens Chell durch die verschiedenen Testbereiche geleitet und immer wieder auf die Probe stellt.

Was harmlos beginnt, nimmt mit fortlaufender Dauer immer fragwürdigere Züge an. So lassen sich abseits der würfelartigen Rätselraum-Boxen unheilvolle Notizen wie „Sie beobachtet dich!“ und heruntergekommene Bereiche finden, die so gar nicht zu dem aufgeräumten und makellosen Charme der stets gut überwachten Hauptareale des Spiels passen wollen.

Welches Spiel treibt GLaDOS mit Chell? ©Valve

Auch scheint die Testeinrichtung schon vor langer Zeit von Menschen verlassen worden zu sein. Um die immer lebensbedrohlicheren Aufgaben (darunter Selbstschussanlagen, Säurebecken) zu meistern, greifen Spieler auf die namensgebende Portalkanone zurück, die, sofern richtig eingesetzt, immer zum gewünschten Erfolg und dem Abschluss eines weiteren Abschnitts führt – ganz zum Missfallen von GLaDOS.

Ein Kultspiel soll die Leinwand erobern

Dieses ebenso einfache wie geniale Spielprinzip machte das in der gleichen Welt wie Half-Life angesiedelte Portal über Nacht zum Hit und sicheren Kandidaten für einen Nachfolger, der 2011, knapp vier Jahre nach dem ersten Teil, auch folgen sollte.

Etwa zur gleichen Zeit wurden erstmals Gerüchte zu einer potenziellen Leinwandadaption laut, an der J.J. Abrams (Lost, Cloverfield) im Geheimen arbeiten sollte. Schließlich nahm er 2013 sogar an der Seite von Valve-Chef Gabe Newell Platz, um erstmals öffentlich über die Pläne zu sprechen.

Bei diesen Lippenbekenntnissen blieb es aber auch, denn mehr als diesen gemeinsamen Auftritt sollten wir vom geplanten Portal-Film nicht zu sehen bekommen – zumindest bis jetzt. Denn glaubt man neuesten Aussagen des Regisseurs, dann nimmt der Portal-Film jetzt endlich Fahrt auf!

Nächste Station: Kinostart? So weit würde Abrams vermutlich noch nicht gehen. Wie er anlässlich der 4K-Premiere seines Films Super 8 gegenüber IGN bestätigte, stehe das Skript aber kurz vor seiner Fertigstellung, nehme endlich die erhoffte Form an.

Portal spielt in der gleichen Welt wie Half-Life ©Valve

Portal kommt, Half-Life vorläufig nicht

„Tatsächlich liegt uns (Bad Robot) ein Skript/Pitch für den Portal-Film vor, der momentan für Warner Bros. geschrieben wird“, bestätigt Abrams, womit sich das lange Warten am Ende doch noch gelohnt haben könnte. „Wir sind sehr aufgeregt aufgrund der Herangehensweise und es fühlt sich an, als wären wir endlich auf Kurs. Das Potenzial ist riesig.“

Wer an dem Drehbuch sitzt und wie weit die Planungen bereits fortgeschritten sind, verrät Abrams nicht. Allerdings hätte er sich vermutlich nicht zum aktuellen Stand der Dinge geäußert, wenn er nicht überzeugt wäre, dass es diesmal wirklich klappen könnte.

Weniger erfreuliche Nachrichten gibt es in Bezug auf Half-Life zu vermelden. Auch hier wurde uns 2013 eine groß angelegte Verfilmung für die Kinoleinwand in Aussicht gestellt, zu der es aber nie kommen sollte. Tatsächlich könnte Bad Robot die Leitung sogar wieder an Valve (oder einen ungenannten Dritten) zurückgegeben haben.

„Wir sind derzeit nicht mehr an Half-Life beteiligt“, fasst Abrams kurz und knapp zusammen. Das bedeutet natürlich nicht, dass nicht mehr an Half-Life gearbeitet wird. Die Absage von Bad Robot dürfte aber vorläufig nichts Gutes für eine potenzielle Kinoadaption bedeuten.

Half-Life kommt vorerst nicht ins Kino. ©Valve

Geschrieben am 26.05.2021 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Halloween Kills
Kinostart: 21.10.2021Die Saga um Laurie Strode und Michael Myers geht in die nächste Runde.... mehr erfahren
Venom 2: Let There Be Carnage
Kinostart: 21.10.2021Im Nachfolger von Andy Serkis treten Tom Hardy als Enthüllungsreporter Eddie Brock und Michelle Williams, deren She-Venom diesmal deutlich mehr Screentime bekommen soll,... mehr erfahren
Antlers
Kinostart: 28.10.2021In der von Nick Antosca (Channel Zero) auf Papier gebrachten Geschichte wird es um die Lehrerin (Keri Russel) einer vierten Klasse gehen, die sich Sorgen um einen problem... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 28.10.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Ghostbusters: Legacy
Kinostart: 18.11.2021Das bislang noch unbetitelte Ghostbusters-Sequel soll von vier Jugendlichen, zwei Mädchen und zwei Jungs, erzählen.... mehr erfahren
The Unholy
DVD-Start: 21.10.2021In The Unholy spielt Jeffrey Dean Morgan die Rolle eines in Ungnade gefallenen Journalisten, der in einer kleinen Stadt in England eine Reihe scheinbar göttlicher Wunder... mehr erfahren