Resident Evil 3 – Capcom zeigt Gameplay-Szenen, Collector’s Edition angekündigt

Capcom gibt wieder Vollgas. Kaum wurde der Announcement Trailer zu Resident Evil 3 veröffentlicht (wir berichteten), zieht der Spieleentwickler auch schon mit ersten Gameplay-Szenen nach. Wer sich dafür und für Hintergrundinformationen zum neuesten Remake interessiert, dürfte im Developer Video im Anhang der Meldung fündig werden. Außerdem gab Capcom jetzt bekannt, dass es wie schon bei Resident Evil 2 eine Collector’s Edition geben wird. In den USA ist diese abermals exklusiv bei GameStop zu haben. Enthalten sind neben der Standard Version des Spiels eine Karte von Raccoon City, der offizielle Soundtrack, ein großes Artbook, eine PVC Figur von Protagonistin Jill Valentine sowie eine Aufbewahrungsbox für eben erwähnte Fanartikel in Form der klassischen Truhe aus der Videospielreihe. Rund 180 Dollar soll die amerikanische Collector’s Edition kosten.

Eine europäische Ausgabe wurde bislang noch nicht angekündigt. Die nahezu identische Sammleredition von Resident Evil 2 wurde jedoch ebenfalls erst Wochen nach der US-Variante enthüllt und bot sogar noch mehr Merchandise als die der amerikanischen Kollegen, war mit fast 300 Euro aber auch deutlich teurer. Ob wir bei Resident Evil 3 ebenfalls auf mehr Inhalt hoffen dürfen, bleibt also noch abzuwarten. So oder so: Fans werden sich trotz des hohen Preises sputen müssen, wenn sie eines der begehrten Exemplare ihr Eigen nennen wollen. Die Collector’s Edition zu Teil 2 war schon ausverkauft, bevor Capcom überhaupt eine Ankündigung machen konnte.

Entwickelt wird Resident Evil 3 aber offenbar nicht intern, sondern von einem neuen Studo unter Leitung des ehemaligen PlatinumGames CEOs Tatsuya Minami (The Evil Within, Ghostwire: Tokyo), das auch den ursprünglichen Resident Evil-Designer Shinji Mikami beschäftigt. Aus ihnen ergibt sich der Name des Studios: M-Two für die beiden M in Tatsuya Minami und Shinji Mikami. Um den Release im April 2020 wie geplant einhalten zu können, tauchen im Trailer aber auch die beiden Zweigstudios NeoBards Entertainment und K2 auf. Letzterere arbeiteten für Capcom schon an Devil May Cry und Ominusha Warlords mit.

Die Collector’s Edition zu Resident Evil 3. ©Capcom


Geschrieben am 11.12.2019 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News, Top News



Gunpowder Milkshake
Kinostart: 02.12.2021Vor Jahren musste Profikillerin Scarlet (Lena Headey) ihre geliebte Tochter Sam (Karen Gillan) zurücklassen und vor ihren gnadenlosen Feinden in den Untergrund abtauchen... mehr erfahren
House of Gucci
Kinostart: 02.12.2021Beginnend im Jahr 1970 folgt der Film den düsteren Geheimnissen und tödlichen Intrigen hinter den glamourösen Kulissen der berühmten Modedynastie. Im Mittelpunkt steh... mehr erfahren
Matrix Resurrections
Kinostart: 23.12.2021Die visionäre Filmemacherin Lana Wachowski präsentiert mit „Matrix Resurrections“ den lang erwarteten vierten Teil der wegweisenden Filmreihe, die ein ganzes Genre ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 30.12.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Lamb
Kinostart: 06.01.2022Die isländischen Schafzüchter María (Noomi Rapace) und Ingvar (Hilmir Snær Guðnason) haben selbst keine Kinder, wünschen sich aber schon seit langem Nachwuchs unter... mehr erfahren