Resident Evil: Das Brettspiel – Das Herrenhaus mal anders, 10 Millionen Exemplare von Teil 7 verkauft

Wenn ihr schon einmal von Steamforged Games gehört habt, dann bestimmt in Zusammenhang mit einem Brettspiel zum Videospiel-Klassiker Resident Evil. Seit wenigen Jahren hat es sich das Independent-Unternehmen zur Aufgabe gemacht, das Franchise in enger Zusammenarbeit mit Spieleentwickler Capcom in neue Gefilde zu entführen und Fans der Reihe zur Abwechslung mal ein komplett anderes Spielerlebnis zu ermöglichen.

Die Brettspiele zu Resident Evil 2 und Resident Evil 3 (erscheint am 21. Oktober 2021) wurden über Kickstarter finanziert, die harte Arbeit der Schöpfer mit großartigen Kritiken und Aussagen belohnt. Viele, die eines der begehrten Exemplare in ihre Finger bekommen haben und es ausprobieren durften, sind der Meinung, dass Survival-Horror auch in dieser Form funktioniert und der Besitz für Resident Evil-Fans fast schon eine Notwendigkeit darstellt.

Ganz nach dem Motto Aller guten Dinge sind drei hat Steamforged Games passend zum 25-jährigen Jubiläum des ersten Spiels, das unser Wohnzimmer 1996 ins unheimliche Herrenhaus verwandelt hat, die Umsetzung einer neuen Variante bekannt gegeben. Diese kopiert aber keineswegs das Prinzip der vorangegangen Brettspiele und verspricht in Wahrheit eine völlig andere Spielerfahrung.

Das Brettspiel zu Resident Evil 2. ©Steamforged Games/Capcom

Jedes Brettspiel garantiert ein anderes Spielerlebnis

Wer also schon das Brettspiel zu Resident Evil 2 besitzt oder demnächst vom Postboten das zu Resident Evil 3 entgegennimmt und befürchtet, dass sich bis auf das Design nichts anderes ändert, der irrt sich gewaltig: «Alle drei Games unterscheiden sich voneinander und sind als eigenständige Spiele zu betrachten. Jedes ermöglicht euch eine ganz andere Erfahrung.»

«In Resident Evil 2 wurdet ihr in das R.P.D.-Gebäude entführt, in Resident Evil 3 habt ihr die Gelegenheit, Raccoon City sogar beim Brettspiel als Open World-Szenario zu erforschen. Jede eurer Entscheidungen verändert den Spielverlauf», verraten die Brettspiel-Erfinder. Ab dem 26. Oktober hofft auch das dritte hauseigene Werk zu dieser Marke auf den Zuschlag der Fans, denn die allein verfügen über die Macht, dem Vorhaben von Steamforged Games grünes Licht zu erteilen.

Da die Spiele zu Resident Evil 2 und 3 jedoch keinerlei Schwierigkeiten dabei hatten, finanziert zu werden (was besonders bei Teil 3 für die Qualität spricht), dürfte es nahezu ausgeschlossen sein, dass man dieses Mal daran scheitert, an die für die Produktion notwendigen Finanzmittel zu kommen.

Das Brettspiel zu Resident Evil 3. ©Steamforged Games/Capcom

Capcom feiert 25 Jahre RESIDENT EVIL

Gefeiert wird in diesem ganz besonderen Resident Evil-Jahr aber nicht nur die Existenz neuer Merchandise-Artikel sowie der 8. Hauptteil Village, der im Mai 2021 veröffentlicht wurde, sondern auch die unaufhaltbare Erfolgsgeschichte dieses Phänomens. Soeben ließ Capcom in einer Pressemitteilung verlauten, dass von Resident Evil 7 weltweit inzwischen über zehn Millionen Exemplare verkauft werden konnten.

Und auch Resident Evil 2, das Remake zum Neunziger Jahre Klassiker, welches 2019 und somit erst zwei Jahre später auf den Markt kam, steht kurz davor, diese magische Grenze zu überschreiten. Resident Evil lebt also! Da es jetzt vor allem die horrorlastigen Ableger sind, welche in den Charts die Nase vorn haben, darf selbstverständlich auch darauf gehofft werden, dass sich Capcom nicht wieder vom ursprünglichen Franchise-Genre distanziert und den Horror auch in Zukunft beibehält.

Denn wie man anhand dieser und anderer Zahlen ganz eindeutig erkennen kann, funktioniert gruselige Kost, die unter die Haut geht und das Herz eines jeden Spielers höher schlagen lässt (vor allem wenn der Tyrant, William Birkin oder Nemesis um die Ecke gerannt kommen), gegenwärtig besser als jemals zuvor. Die Remakes zu Resident Evil 4 und Resident Evil Code: Veronica X, aber auch Resident Evil 9 dürfen gerne kommen!

©PlayStation/Capcom

Geschrieben am 11.10.2021 von Carmine Carpenito



Antlers
Kinostart: 28.10.2021In der von Nick Antosca (Channel Zero) auf Papier gebrachten Geschichte wird es um die Lehrerin (Keri Russel) einer vierten Klasse gehen, die sich Sorgen um einen problem... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 28.10.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Ghostbusters: Legacy
Kinostart: 18.11.2021Das bislang noch unbetitelte Ghostbusters-Sequel soll von vier Jugendlichen, zwei Mädchen und zwei Jungs, erzählen.... mehr erfahren
Scream
Kinostart: 13.01.2022Fortsetzung der Kultreihe um Maskenkiller Ghostface. Erneut geht im verschlafenen Woodsboro ein unbeschreibliches Übel um - und Sidney Prescott (Neve Campbell), Dewey (D... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 14.01.2022In Morbius spielt Jared Leto die tragische Figur des Dr. Michael Morbius, der verzweifelt nach einem Gegenmittel für seine seltene Krankheit sucht. Seit einem biochemisc... mehr erfahren