Scream 6 – Action und Gore sollen Neve Campbells Abwesenheit vergessen machen

Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis der erste offizielle Trailer zu Scream 6 erscheint. Paramount Pictures hat den US-Kinostart schließlich nicht umsonst vom 31. März 2022 auf den 10. März 2022 vorverlegt. Der neue Starttermin ist ein Indiz dafür, dass die Nachbearbeitungsphase wie gewünscht verläuft und der Slasher bald fertiggestellt sein dürfte.

Doch was genau können wir eigentlich vom ersten Ableger erwarten, der ohne die beiden Franchise-Veteranen David Arquette (The Quarry, Arac Attack – Angriff der achtbeinigen Monster) und ohne Neve Campbell (Twisted Metal, Der Hexenclub) daherkommt? Laut Jenna Ortega (You – Du wirst mich lieben, The Babysitter: Killer Queen), die in Scream 6 erneut als Tara zu sehen sein wird, so einiges.

In einem neuen Interview mit Entertainment Tonight, welches zu ihrem kommenden Tim Burton-Serien-Format Wednesday auf Netflix geführt wurde, verrät die 20-Jährige, was das Fehlen der ehemaligen Hauptdarstellerin für den Streifen bedeutet:

Scream 6: Jenna Ortega verspricht Krawall und viel Kunstblut. ©Paramount/Spyglass

Jenna Ortega spricht über Neve Campbells Abwesenheit

«Ehrlich gesagt kann ich gar nicht wirklich viel über Sidneys Abwesenheit sagen, da sie nicht mein Charakter ist. Allerdings geschieht im nächsten Film so vieles; er ist voller Action und Gore – beides wird euch davon ablenken.»

«Es wird selbstverständlich Referenzen zu Sidney geben, was schön ist, weil das Drehbuch ziemlich beschützerisch mit Neves Figur umgeht. Auch wir Schauspieler haben den allergrößten Respekt und wünschen ihr natürlich nur das Beste. Wir haben sie vermisst und ständig an sie gedacht.»

Ortegas Aussage deckt sich in etwa mit jener der beiden Regisseure Matt Bettinelli-Olpin und Tyler Gillett (Ready or Not – Auf die Plätze, fertig, tot), die der Welt bereits vor Drehstart mitgeteilt haben, dass der sechste Teil verdammt wild und böse wird – es sei ein Kapitel, in dem absolut alles riskiert werde, so viel sei schon einmal sicher.

Wer ist in SCREAM 6 noch alles dabei?

Man darf gespannt sein, was das bedeutet – und vor allem, welche Figuren es überhaupt noch lebend in den siebten Ableger schaffen werden. Mit dabei sind neben Tara auch noch Sam, Mindy und Chad, gespielt von Melissa Barrera (Bed Rest, Keep Breathing), Jasmin Savoy Brown (Sound of Violence, Camp Harlow) und Mason Gooding (Fall, Love, Vincent).

In rund vier Monaten sitzen wir erneut in einem Kinosaal und wollen wissen, welcher Wahnsinnige wohl dieses Mal in die legendären Fußstapfen von Psychopath Billy Loomis (Skeet Ulrich) und Komplize Stuart Macher (Matthew Lillard) tritt – und ob es abermals ein Duo ist oder wir zum ersten Mal seit Scream 3 lediglich einen Killer zu Gesicht kriegen. Frühjahr 2023 wissen wir mehr.

Jedenfalls verabschiedet sich das Franchise nun von Woodsboro, stattet zur Abwechslung mal New York City einen kleinen Besuch ab, da die Figuren nach den Ereignissen aus dem letzten Gemetzel allesamt dorthin umgezogen sind. Dumm nur, dass das auch für Ghostface und sein Messer gilt…

©Spyglass/Paramount

Geschrieben am 10.11.2022 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News, Scream 6, Top News



Terrifier 2
Kinostart: 08.12.2022Art der Clown wird von einer mysteriösen Macht zum Leben erweckt. Gemeinsam mit einem unheimlichen Mädchen sucht er ein Jahr später Sienna und ihren Bruder Jonathan he... mehr erfahren