Spuk in Bly Manor – Oliver Jackson-Cohen kehrt für zweite Staffel zurück

Inspiriert vom Konzept, das bei American Horror Story schon seit Jahren erfolgreich Anwendung findet, geht Netflix‘ eigene Anthologie-Serie demnächst ebenfalls in eine neue Runde. Das Kapitel Spuk in Hill House mag zwar abgeschlossen sein, doch mit Spuk in Bly Manor wird in Kürze bereits das nächste aufgeschlagen. Serienschöpfer und Genrespezialist Mike Flanagan, der seinem The Shining Sequel Doctor Sleep gerade den letzten Feinschliff verpasst, schickt darin neue, aber auch vertraute Gesichter in den Wahnsinn. So verkörpert Oliver Jackson-Cohen, der in der ersten Staffel als Luke Crain zu sehen war, dieses Mal einen charmanten Gefährten namens Peter – so die knappe Charakterbezeichnung von Netflix. Victoria Pedretti, welche in der ersten Staffel noch Lukes Schwester Nell verkörperte, bekommt in der zweiten Staffel ebenfalls eine neue Rolle spendiert.

Und die Verpflichtung von Oliver Jackson-Cohen und Victoria Pedretti dürfte noch nicht das Ende der Fahnenstange gewesen sein. Auch Carla Gugino, sie gab in Spuk in Hill House (The Haunting of Hill House) das weibliche, tragisch verstorbene Familien-Oberhaupt der Craines, hätte große Lust, im zweiten Serien-Spuk von Doctor Sleep-Regisseur Mike Flanagan mitzuwirken, der bei Netflix einen mehrjährigen Kooperationsvertrag unterzeichnet hat: „Wenn er [Mike Flanagan] mich für einen anderen Part vorsieht und ich zu der Zeit verfügbar bin, würde ich definitiv zusagen“, bestätigt der Star aus San Andreas. Doch selbst wenn es 2019 noch mit dem Produktionsbeginn klappen sollte: Ihre Premiere werden die neuen Folgen nicht vor dem kommenden Jahr haben.

Basierend auf Henry James‘ Das Durchdrehen der Schraube (Turning of the Screw) erzählt Spuk in Bly Manor von der jungen Miss Giddens, die zunächst hocherfreut ist, dass sie ihre Anstellung als Gouvernante der beiden Waisenkinder Flora und Miles auf dem Landsitz des Onkels der Kinder antreten darf. Ihre Stimmung ändert sich jedoch relativ schnell: Sie erfährt vom mysteriösen Tod ihrer Vorgängerin und deren Liebhaber, die eigentlich lieben Kinder legen seltsame, verstörende Verhaltensweisen an den Tag und sie selbst beobachtet merkwürdige Erscheinungen. Schließlich kommt sie zu der Überzeugung, dass die Geister der Verstorbenen von den Kindern Besitz ergriffen haben.

Lässt wieder von Geistern in den Wahnsinn treiben: Oliver Jackson-Cohen. ©Netflix

©Netflix

Geschrieben am 16.07.2019 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News, Spuk in Hill House



Antlers
Kinostart: 28.10.2021In der von Nick Antosca (Channel Zero) auf Papier gebrachten Geschichte wird es um die Lehrerin (Keri Russel) einer vierten Klasse gehen, die sich Sorgen um einen problem... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 28.10.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Ghostbusters: Legacy
Kinostart: 18.11.2021Das bislang noch unbetitelte Ghostbusters-Sequel soll von vier Jugendlichen, zwei Mädchen und zwei Jungs, erzählen.... mehr erfahren
Scream
Kinostart: 13.01.2022Fortsetzung der Kultreihe um Maskenkiller Ghostface. Erneut geht im verschlafenen Woodsboro ein unbeschreibliches Übel um - und Sidney Prescott (Neve Campbell), Dewey (D... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 14.01.2022In Morbius spielt Jared Leto die tragische Figur des Dr. Michael Morbius, der verzweifelt nach einem Gegenmittel für seine seltene Krankheit sucht. Seit einem biochemisc... mehr erfahren