Starship Troopers – Runter vom Index: Sci/Fi-Horror wurde von der FSK geprüft

Spread the love

Die Zeiten ändern sich und mit ihnen auch unsere Sehgewohnheiten. Was vor 20 oder 30 Jahren noch schockierte, kann in der Gegenwart schon wieder albern wirken. Jedenfalls wird die Liste der indizierten Filme zunehmend kürzer. Kürzliche musste sie sich dann auch vom Sci/Fi-Horror Starship Troopers verabschieden. Im Jahr 1997 lief das Werk von Paul Verhoeven noch ungekürzt in hiesigen Kinosälen und wurde in dieser Fassung auch auf VHS ausgewertet. Doch schon im März 1999 wurde die Bundesprüfstelle auf den Film aufmerksam und sprach jene Indizierung aus, die jetzt, 18 Jahre danach, wieder aufgehoben wurde. Und nicht nur das: Nach einer aktuellen Prüfung wurde Starship Troopers in seiner ungeschnittenen Form sogar schon ab 16 Jahren freigegeben. Demnächst wird man auch in diesem Fall eine neue Heimkinoauswertung erwarten können.

In ferner Zukunft herrscht endlich Frieden auf der Erde. Einzig und allein die Einteilung in Soldaten und Zivilisten unterscheidet Menschen. Trotzdem lauert Gefahr: Killer-Insekten aus einer anderen Galaxie haben der Menschheit den Krieg erklärt. Ihr Ziel ist es, alles Leben auf der Erde zu zerstören, und ihre Angreifer scheinen unbesiegbar. Eine Armee junger Soldaten wird auf den feindlichen Planeten geschickt, um in einer letzten großen Schlacht die Menschheit vor ihrer Ausrottung zu bewahren. Unter ihnen befindet sich auch der junge Johnny Rico. Er, der einst zum Militär ging, um seiner Freundin zu imponieren, steht nun zusammen mit seinen Freunden vor einem Kampf, den keiner der Beteiligten jemals vergessen wird, denn die Starship Troopers haben ihren Gegner mehr als unterschätzt…

Geschrieben am 18.08.2017 von Carmine Carpenito