Sympathy For Lady Vengeance

Sympathy For Lady Vengeance – Charlize Theron übt Rache im US-Remake

Für Charlize Theron steht nach ihrem mörderischen Auftritt in Prometheus der nächste anspruchsvolle Part auf dem Programm. Die gebürtige Südafrikanerin hat für die weibliche Hauptrolle in dem amerikanischen Remake zu Sympathy For Lady Vengeance unterschrieben. Der gleichnamige Park Chan-wook Film erschien im Jahr 2005 und ist Teil der Vengeance-Trilogie, zu der auch Oldboy gehört – Spike Lee dreht aktuell auch hier ein Remake. „Das wird ziemlich amerikanisch – und ziemlich unerwartet,“ erklärt William Monahan, der für das Drehbuch verantwortlich zeichnet. Ein Regisseur für die Adaption konnte bislang nicht benannt werden. Im Chan-wook Original sitzt die bildschöne Lee Geum-ja über 13 Jahre im Gefängnis: Als 19-jährige war sie mit ihrem erschütternden Geständnis, einen fünfjährigen Jungen entführt und ermordet zu haben, zu trauriger Berühmtheit gekommen.

Im Gefängnis galt sie als reuig, als vorbildliche Insassin, als gutherziger Engel. Nach ihrer Entlassung ist davon nichts mehr übrig: Geum-ja zieht als Engel der Rache in die Welt: All die Jahre hat sie eine Täuschung aufrecht erhalten, um in aller Ruhe ihre Vergeltung zu planen und Freunde um sich zu sammeln, die ihr nun bei der Durchführung ihres Plans helfen. Geum-jas Rache gilt ihrem einstigen Kindergartenlehrer, Mr. Baek – und sie wird unerbittlich sein.

Charlize Theron

Charlize Theron in „Prometheus“.

Sympathy For Lady Vengeance

Geschrieben am 29.11.2012 von Torsten Schrader
Kategorie(n): Lady Vengeance, News



Evil Dead Rise
Kinostart: 20.04.2023„Evil Dead Rise“ verlagert die Handlung aus den abgelegenen Wäldern in die große Stadt: Der Film erzählt die verstörende Geschichte zweier entfremdeter Schwestern... mehr erfahren