The Anguished Man – Verfluchtes Gemälde schafft Sprung auf die große Kinoleinwand

Es gibt bestimmte Gegenstände, die sind von einer derart unheilvollen Aura umgeben, dass ihre alleinige Anwesenheit Unbehagen auslöst. Dazu zählt wohl auch The Anguished Man, ein inzwischen weltberühmtes Gemälde, das mit unheilvollen Flüchen und merkwürdigen Ereignissen in Verbindung gebracht wird. Der Künstler, der es malte, ist bis heute unbekannt. Doch es heißt, er habe die Farbe mit seinem eigenen Blut angereichert und sich nach der Fertigstellung des Gemäldes selbst das Leben genommen. Dessen neuer Eigentümer, Sean Robinson, sorgte 2011 mit einem Video für Aufsehen, das einige mysteriöse Vorfälle in Verbindung mit dem unheilvollen Motiv zeigen soll. Eben diese will La Brea Pictures nun sogar ins Kino befördern und mit der amerikanisch-finnischen Regisseurin Tii Ricks einen in Großbritannien angesiedelten Horrorfilm abdrehen, der von einem jungen Mann und seinem ungewöhnlichen Erbe erzählt, das die längst Zeit auf einem Dachboden weggesperrt war. Und er soll auch schon bald erfahren, wieso das so ist: „Es freut mich wahnsinnig, diese Geschichte auf die Leinwand zu bringen. Verfluchte Gegenstände, Gemälde im ganz Besonderen, haben einfach etwas Faszinierendes an sich“, schwärmt Tii Ricks und verspricht für 2017 ein unheimliches Spektakel, das uns das Fürchten lehrt.

gruselige-gemaelde-03

Geschrieben am 13.05.2016 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News, Top News



Terrifier 2
Kinostart: 08.12.2022Art der Clown wird von einer mysteriösen Macht zum Leben erweckt. Gemeinsam mit einem unheimlichen Mädchen sucht er ein Jahr später Sienna und ihren Bruder Jonathan he... mehr erfahren