The Haunting of Hill House – Oculus-Regisseur Mike Flanagan und Steven Spielberg machen TV-Serie

Spread the love

Shirley Jacksons Roman The Haunting of Hill House gehört zu den ganz großen Genreklassikern und wurde in der Vergangenheit schon mehrfach verfilmt. Zunächst durch die inszenatorische Leitung von Robert Wise im Jahr 1963 und einige Jahrzehnte darauf in Form einer Neuinterpretation von Jan DeBont. Seine hierzulande als Das Geisterschloss bekannte Version erschien 1999 in den Kinos und war mit Liam Neeson, Owen Wilson und Catherine Zeta-Jones bis in die Nebenrollen starbesetzt. Jetzt will es auch Mike Flanagan, Regisseur von Oculus und Hush, wissen. Für seine Vision werden wir es uns allerdings von Anfang an im eigenen Wohnzimmer gemütlich machen können, da der Filmemacher erneut eine erfolgreiche Kooperation mit Netflix eingehen konnte. Im Auftrag des Streamingriesen soll Flanagan eine ganze Serie bestehend aus 10 Episoden zu dem Spukhaus-Klassiker stricken. Mit Steven Spielberg konnte zudem einer der ganz Großen an Bord geholt werden. Der legendäre Regisseur von Filmen wie E.T. und Jurassic Park wird das Projekt als Produzent überwachen. Mit der Pilotfolge soll voraussichtlich im kommenden Jahr zu rechnen sein. Über den Cast ist bislang nichts bekannt.

Geschrieben am 11.04.2017 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News