The Last of Us – Neil Druckmann hat seine Meinung zur Verfilmung geändert

Eigentlich hätte The Last of Us längst das Licht der Leinwand erblicken sollen. Seit 2014 arbeiten Sam Raimi und Sony Screen Gems jetzt schon daran, genau diesen Wunsch Wirklichkeit werden zu lassen. Nun hofft aber ausgerechnet Neil Druckmann, der Co-Autor und Regisseur hinter Naughty Dogs Spielehit, dass es nie dazu kommt. Doch woher dieser plötzliche Sinneswandel? Immerhin war es Druckmann selbst, der das Skript zur Verfilmung beigesteuert hat. Dan Trachtenberg (10 Cloverfield Lane) hat bei der DICE Summit 2018 nachgehakt: „Ich habe am Drehbuch mitgewirkt, das eine direkte Adaption des Spiels darstellt. Heute, nach so viel Abstand, blicke ich aber zurück und denke, ‚Ich will gar nicht, dass der Film umgesetzt wird.'“ Für Druckmann und das Team bei Naughty Dog macht eine direkte Verfilmung aus heutiger Sicht schlicht keinen Sinn mehr, da die Spiele ohnehin schon als cinematische Erfahrung angelegt seien.

Eine neue Geschichte im gleichen Universum könne er sich dagegen sehr gut vorstellen: „Vielleicht könnte man etwas anderes in dieser Welt auf die Beine stellen, nur eben mit neuen Charakteren und vielleicht zu einer anderen Zeit. Für mich, und da spreche ich für viele bei Naughty Dog, ist Nolan North eben einfach Nathan Drake, Ashley Johnson Ellie und Troy Baker natürlich Joel. Etwas anderes ist nur schwer vorstellbar.“ Muss die geplante Verfilmung also nochmal ans Reißbrett zurück oder verfilmt Sam Raimi Druckmanns fertiges Skript ohne dessen Einwilligung?

In der preisgekrönten Vorlage wurde die US-Bevölkerung durch die Pandemie eines tödlichen Pilzes fast vollständig ausgelöscht. Die Natur breitet sich in den verlassenen Städten wieder aus und die wenigen Überlebenden töten sich gegenseitig, um an Nahrung, Waffen und alles andere heranzukommen, dessen sie habhaft werden können. Die Regierung der Vereinigten Staaten ist schon vor langer Zeit zusammengebrochen. Der Großteil der nicht infizierten Überlebenden lebt in Quarantänezonen, die vom Militär kontrolliert werden. Die Infizierten hingegen, verwahrlosen außerhalb dieser repressiven Schutzgebiete.

©Naughty Dog/Sony Interactive

Geschrieben am 26.02.2018 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News, Top News



Halloween Kills
Kinostart: 21.10.2021Die Saga um Laurie Strode und Michael Myers geht in die nächste Runde.... mehr erfahren
Venom 2: Let There Be Carnage
Kinostart: 21.10.2021Im Nachfolger von Andy Serkis treten Tom Hardy als Enthüllungsreporter Eddie Brock und Michelle Williams, deren She-Venom diesmal deutlich mehr Screentime bekommen soll,... mehr erfahren
Antlers
Kinostart: 28.10.2021In der von Nick Antosca (Channel Zero) auf Papier gebrachten Geschichte wird es um die Lehrerin (Keri Russel) einer vierten Klasse gehen, die sich Sorgen um einen problem... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 28.10.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Ghostbusters: Legacy
Kinostart: 18.11.2021Das bislang noch unbetitelte Ghostbusters-Sequel soll von vier Jugendlichen, zwei Mädchen und zwei Jungs, erzählen.... mehr erfahren
The Unholy
DVD-Start: 21.10.2021In The Unholy spielt Jeffrey Dean Morgan die Rolle eines in Ungnade gefallenen Journalisten, der in einer kleinen Stadt in England eine Reihe scheinbar göttlicher Wunder... mehr erfahren