The MEG – Neues Plakat lässt das Grauen unter der Wasseroberfläche durchschimmern

Ob ein entspannter Badeurlaub in diesem Sommer wirklich möglich ist? Wer sich ein wenig mit dem bereits veröffentlichten Bildmaterial zum Scifi-Hai-Actioner The MEG beschäftigt hat, dürfte zumindest mit einem mulmigen Gefühl ins Meer steigen. Wieder einmal hebt Hollywood auf die Urangst vor den Unwägbarkeiten der Tiefsee ab und lässt hierzulande ab dem 9. August 2018 ein riesiges Ungetüm von der Kette, das dem Raubfisch aus Steven Spielbergs Tierhorror-Klassiker Der weiße Hai in nichts nachstehen soll. Die gespannte Erwartung heizt Warner Bros. nun mit einem neuen, unten zu begutachtenden Plakat an, das die Dimensionen der Urzeitbestie namens Megalodon erahnen lässt. Die von Dean Georgaris (Der Manchurian Kandidat), Jon und Erich Hoeber (Whiteout) adaptierte und von Jon Turteltaub (Duell der Magier) inszenierte Romanadaption dreht sich um den erfahrenen Tiefseeretter Jonas Taylor (Jason Statham, The Expendables 3), der einem urzeitlichen Hai die Stirn bieten und ein Team von Wissenschaftlern retten muss, das auf dem Grund des Meeres in einer Forschungsstation festsitzt. Niemand ahnt, dass Taylor dem gigantischen Raubtier schon vor Jahren einmal begegnet ist. Nun tut er sich mit Suyin (Bingbing Li, Guardians of the Tomb), der anfangs skeptischen Tochter seines Auftraggebers (Winston Chao, Skiptrace), zusammen und stellt sich seiner Angst vor dem Mega-Hai, um die in der Tiefe gefangenen Forscher zu retten. Neben den genannten Darstellern treten in The Meg, wie das Poster zeigt, auch Ruby Rose (Resident Evil: The Final Chapter), Rainn Wilson (The Boy) und Cliff Curtis (Fear the Walking Dead) auf.

Quelle: Collider

©Warner Bros.

Geschrieben am 20.06.2018 von Christopher Diekhaus
Kategorie(n): News, The MEG



Terrifier 2
Kinostart: 08.12.2022Art der Clown wird von einer mysteriösen Macht zum Leben erweckt. Gemeinsam mit einem unheimlichen Mädchen sucht er ein Jahr später Sienna und ihren Bruder Jonathan he... mehr erfahren