The Predator – Das Böse schlägt ein: Fox stellt das erste Motion Poster vor

Ein Blitz schlägt selten zweimal an derselben Stelle ein. Auf dem offiziellen Motion Poster zu The Predator tut er das aber sehr wohl und kündigt damit nahendes Unheil an. Viele Details zum Inhalt des Films liegen uns bislang nicht vor. Wer allerdings erwartet, eine klassische Fortsetzung oder ein traditionelles Reboot zu Gesicht zu bekommen, könnte 2018, wenn der hiesige Kinostart stattfindet, überrascht werden. Dessen ist sich zumindest Schauspieler Keegan-Michael Key sicher: „Wenn die Leute glauben, den gleichen Film wie 1987 zu sehen, werden sie defiinitiv eines Besseren belehrt werden. Unser Film wird sie überraschen und zwar auf positive Weise.“ Allerdings wieder ohne Arnold Schwarzenegger. Weil ihm lediglich eine kleinere Nebenrolle angeboten wurde, verging dem Schauspieler die Lust auf eine mögliche Rückkehr, weswegen er in diesem Fall auf sein berühmtes ‚I’ll Be Back‘ verzichtete. Dabei soll es diesmal richtig zur Sache gehen. Etwas anderes als ein hartes R-Rating kam für Black nämlich gar nicht erst in Frage. Sein Reboot soll in eine neue, aber gleichzeitig vertraute Richtung gehen und Elemente aus Horror, Sci-Fi und Western in sich vereinen.


Geschrieben am 21.10.2017 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News, Predator: Upgrade



Arboretum
Kinostart: 09.02.2023Eine perspektivlose Dorfjugend an der ehemaligen DDR-Grenze, zwischen Neonazis, Jugendclub und Dorffesten: Erik und sein bester Kumpel Sebastian haben in ihrem kleinen Do... mehr erfahren
Knock at the Cabin
Kinostart: 09.02.2023Es soll eine Auszeit vom Alltag für die Familie sein – der Urlaub in der einsam gelegenen Holzhütte, abgeschnitten von der Außenwelt. Doch dann tauchen vier unheimli... mehr erfahren
Evil Dead Rise
Kinostart: 20.04.2023„Evil Dead Rise“ verlagert die Handlung aus den abgelegenen Wäldern in die große Stadt: Der Film erzählt die verstörende Geschichte zweier entfremdeter Schwestern... mehr erfahren