The Walking Dead: Final Season – Robert Kirkman will Spiel fertigstellen!

Käufer von The Walking Dead: Final Season dürfen aufatmen: Allem Anschein nach werden sie doch nicht auf dem halbfertigen Spiel sitzen bleiben. Durch das plötzliche Aus von Telltale Games wurden zuletzt fast alle Arbeiten an dem Spiel gestoppt. Überraschend ist nun aber Skybound, das Spielestudio von The Walking Dead-Erfinder Robert Kirkman, in die Bresche gesprungen und will die Entwicklung fortführen: „Wir haben uns mit Telltale Games erfolgreich auf eine Fertigstellung der vierten Staffel geeinigt“, heißt es via Twitter. „Wir können nicht Andrew Lincoln und Clementine im gleichen Jahr abtreten lassen.“ Wie außerdem bekannt wurde, sollen sich kurz vor der Schließung von Telltale sowohl AMC als auch das südkoreanische Studio Smilegate in Gesprächen um eine mögliche Studio-Übernahme befunden haben, die Telltale wohl gerettet hätte. Trotz der freudigen Nachrichten bleiben viele Fragen offen: Wann ist mit der Veröffentlichung der noch ausstehenden Episoden zu rechen? Greift Skybound Games auf die ehemaligen Telltale-Entwickler zurück?

Wichtig ist für Fans aktuell wohl nur: Es geht weiter! Im Mittelpunkt der neuen Episoden steht wieder Clementine, die sich inzwischen auch alleine in der Zombie-Apokalypse behaupten kann. Nachdem sie Jahre auf der Straße verbracht hat, könnte eine abgelegene Schule endlich das erhoffte Zuhause bringen. Für den Schutz des Gebäudes wird sie jedoch Opfer bringen müssen. Sie muss sich ein neues Leben aufbauen und gleichzeitig ein Auge auf AJ, einen ebenfalls verwaisten Jungen haben, der ihrer Vorstellung von Familie wohl noch am nächsten kommt. Natürlich haben die wandelnden Toten hier auch noch ein Wörtchen mitzureden.

Geschrieben am 08.10.2018 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News, Top News



Terrifier 2
Kinostart: 08.12.2022Art der Clown wird von einer mysteriösen Macht zum Leben erweckt. Gemeinsam mit einem unheimlichen Mädchen sucht er ein Jahr später Sienna und ihren Bruder Jonathan he... mehr erfahren