Resident Evil – Clip: Wesker kümmert sich um seine Familie

Zu behaupten, dass jener Albert Wesker, den Fans von Resident Evil aus den Videospielen kennen, mit dem aus der kommenden Netflix-Serie nichts gemeinsam hat, wäre laut Showrunner Andrew Dabb (Supernatural) schlichtweg falsch. Da das Format inhaltlich in der Welt aus den Games angesiedelt ist, haben sich alle Geschehnisse daraus auch in der neuesten Adaption ereignet.

Das bedeutet also, dass Auftritte von Kult-Figuren wie Chris Redfield und S.T.A.R.S.-Kollegin Jill Valentine, Claire Redfield und R.P.D.-Polizist Leon S. Kennedy in späteren Staffeln theoretisch noch immer möglich wären und offenbar auch geplant sind. Selbst Weskers vermeintlicher Tod aus Resident Evil 5 soll in dieser Produktion stattgefunden haben und sogar thematisiert werden.

Wieso Wesker dann kein Blondschopf mit Sonnenbrille und Matrix-Anzug mehr ist? Weil sein Körper damals bekanntlich im Vulkan verbrannt ist und sich die Macher der Serie dementsprechend etwas einfallen lassen mussten, damit seine Rückkehr einigermaßen glaubhaft aussieht. Stellt sich bloß noch die Frage, wie man plausibel erklären möchte, wie ein böser Mann, der alles und jeden um sich herum verrät und eliminiert, plötzlich zu einem liebenden Vater mutieren konnte.

Wesker beschützt seine Kinder

Auch im brandneuen Clip, der selbstverständlich Lust auf die Premiere vom 14. Juli 2022 machen soll, erweist sich der ehemalige Antagonist als fürsorglicher Papa, der für seine liebenswerten Töchter alles tun würde. Es ist also nicht nur das Aussehen, das vom ursprünglichen Wesker abweicht, sondern auch der Charakter. Aber wer weiß – eventuell kommt die andere Seite des Redfield-Rivalen ja doch noch unerwartet zum Vorschein. Jedenfalls wird Resident Evil in zwei Zeitspannen erzählt:

In der ersten landen die vierzehnjährigen Schwestern Jade und Billie Wesker in der Industriestadt New Raccoon City. Die neue und sicher wirkende Umgebung ist eine ungewollte, aber leider notwendige Veränderung für die pubertierenden Teenagerinnen. Doch je mehr Zeit sie dort verbringen, desto mehr wird ihnen bewusst, dass die Stadt mehr ist, als sie scheint, und dass ihr Vater möglicherweise dunkle Geheimnisse verbirgt. Geheimnisse, die die Welt zerstören könnten.

Die zweite Zeitspanne liegt über ein Jahrzehnt in der Zukunft: Es verbleiben weniger als fünfzehn Millionen Menschen auf der Erde – und mehr als sechs Milliarden Monster: Menschen und Tiere, die mit dem T-Virus infiziert sind. Die mittlerweile dreißigjährige Jade kämpft in dieser neuen Welt ums Überleben, während die Geheimnisse ihrer Vergangenheit – über ihre Schwester, ihren Vater und sich selbst – sie weiterhin verfolgen.

©Netflix

Geschrieben am 12.07.2022 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): Resident Evil, News



Halloween Ends
Kinostart: 13.10.2022Vier Jahre sind seit den blutigen Ereignissen von Halloween Kills vergangen. Laurie Strode (Jamie Lee Curtis) lebt inzwischen mit ihrer Enkelin Allyson (Andi Matichak) zu... mehr erfahren
Hui Buh und das Hexenschloss
Kinostart: 03.11.202214 Jahre sind vergangen, seit König Julius zu Hui Buh ins Schloss Burgeck eingezogen ist. Während Hui Buh noch immer sehr darunter leidet, als Gespenst eine Lachnummer ... mehr erfahren
Hatching
DVD-Start: 07.10.2022Die 12-jährige Tinja findet ein verlassenes Vogelei im Wald und nimmt es mit zu sich nach Hause. Wohlbehütet in ihrem warmen Bett beginnt das rätselhafte Ei bald, grö... mehr erfahren
Hellraiser
DVD-Start: 07.10.2022Pinhead kehrt 2022 wieder zurück!... mehr erfahren
Spiral - Das Ritual
DVD-Start: 28.10.2022Das schwule Pärchen Malik und Aaron wagt, gemeinsam mit Aarons 16-jähriger Tochter Kayla, in einer malerischen Kleinstadt einen Neuanfang. Beide haben auf Grund ihrer s... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren