Alle Beiträge aus der Kategorie Wir sind was wir sind


Wir sind was wir sind

We Are What We Are – Weitere Schauspieler für die amerikanische Neuverfilmung

We Are What We Are, das amerikanische Remake zum gleichnamigen Kannibalen-Thriller aus Mexiko, hat noch mehr Darsteller für den baldigen Startschuss der Dreharbeiten erhalten. So wird Ambyr Childers (Gangster Squad, Playback) gemeinsam mit Riley Keough (The Runaways), Julia Garner (The Last Exorcism 2) und Wyatt Russell (Cowboys & Aliens) für die kontroverse Thematik vor der Kamera stehen, nachdem die Auswertungsrechte schon vor einigen Monaten beim Filmmarkt in Berlin feilgeboten wurden. Zwischen Original und Remake liegen damit kaum zwei Jahre. We Are What We Are, hierzulande unter dem Namen Wir sind was wir sind erschienen, hat Filmemacher Jorge Michel Grau allerdings auch das Tor nach Hollywood geöffnet, wo er momentan den Horror-Episodenfilm The ABCs of Death für Magnet Releasing

Donnerstag, 24.05.2012


Wir sind was wir sind

We Are What We Are – Remake vom Stake Land Regisseur findet erste Darsteller

Hollywood verzichtet auf eine Pause und setzt auch in diesem Jahr auf zahlreiche Remakes im Genre des fantastischen Films. So wird nun auch der aus Mexiko stammende und 2011 in deutschen Kinos ausgewertete Kannibalen-Film We Are What We Are eine Neuverfilmung nach sich ziehen, die von Stake Land Regisseur Jim Mickle inszeniert wird. Da die Crew hinter der Kamera mittlerweile komplettiert werden konnte, durfte man sich inzwischen intensiv mit der Frage beschäftigen, welche Darsteller man für We Are What We Are verpflichten möchte. Memento Films wurde fündig und gab bekannt, dass sowohl Riley Keough (The Runaways) als auch Julia Garner (The Last Exorcism 2) und Wyatt Russell (Cowboys & Aliens) mit von der Partie sein und sich der Herausforderung stellen werden. Die Dreharbeiten beginnen bereits am

Mittwoch, 02.05.2012


Wir sind was wir sind

We Are What We Are – Stake Land Regisseur dreht Remake des Kannibalen-Thrillers

Hollywood setzt zu einem weiteren US-Remake an. 2012 soll der aus Mexiko stammende und Ende 2011 auch in Deutschland veröffentlichte Wir sind was wir sind (Somos lo que hay) für eine amerikanische Neuverfilmung herhalten, allerdings in einem vergleichweise kleinen Rahmen. Der zuletzt bereits für Stake Land verantwortliche Jim Mickle wird den Regieposten einnehmen und laut Screen Daily ab Juni für Produktionshaus Memento Films inszenieren. We Are What We Are-Schöpfer Jorge Michel Grau hat dem Remake bereits seinen Segen gegeben und ist stolz darauf, dass die Wahl des Filmemachers auf Mickle gefallen ist. Die thematisch kontroverse Vorlage lief im Sommer 2011 auch hierzulande in den Lichtspielhäusern an und wanderte wenige Monate später auch in den Handel. Den Trailer zeigen wir in der gesamten Meldung.

Donnerstag, 09.02.2012


Wir sind was wir sind

Wir sind was wir sind – DVD und Blu-ray liegen ab Oktober in Deutschland aus

Genrefans, die ihrer Fleischeslust bereits in den deutschen Kinosälen gefröhnt haben, können sich den Kannibalen-Thriller Wir sind was wir sind nun auch ins Heimkino holen. Alamode Film und Universum Home Entertainment haben die deutsche Veröffentlichung des mexikanischen Films nun für den 05. Oktober im Verleih und dem 28. Oktober im deutschen Handel angekündigt. Als Bonusmaterial liegen DVD und Blu-ray der Kurzfilm „Mi Hermano“, das Making of und der offizielle Filmtrailer bei. Nach dem plötzlichen Tod des Vaters müssen sich die Mutter und ihre drei Teenager-Kinder um den Familienunterhalt kümmern. Dass sie Kannibalen sind und ohne menschliches Fleisch nicht leben können, macht die Sache nicht gerade einfacher. Keiner fühlt sich bereit, den Platz des Vaters einzunehmen. Doch einer muss die Verantwortung tragen und das Los fällt auf den ältesten Bruder. Er muss sich um den Nahrungsnachschub kümmern. Bei den Außenseitern der Gesellschaft probiert er sein Glück: Straßenkinder, Prostituierte, Homosexuelle. Doch er hat keinen Erfolg und als die Lage immer prekärer wird droht der Familie der sichere Hungertod.

Freitag, 22.07.2011


Wir sind was wir sind

Wir sind was wir sind – Die Kannibalen sind unter uns: Deutsches Poster zum Kinostart

Lange dauert es nicht mehr, dann ist der Kannibalen-Thriller Wir sind was wir sind (Somos lo que hay) aus Mexiko auch auf deutschen Kinoleinwänden zu sehen. Bevor es jedoch so weit ist und Verleiher Alamode Film den Schalter umlegt, werfen wir im Anhang zunächst einen Blick auf das offzielle Plakatmotiv zur Regiearbeit von Jorge Michel Grau. Das Projekt war im vergangenen Sommer bereits im Rahmen des Fantasy Filmfest in Deutschland zu Gast, soll nun allerdings auch offiziell und eigenständig im Kino ausgewertet werden. Nach dem plötzlichen Tod des Vaters müssen sich die Mutter und ihre drei Teenager-Kinder um den Familienunterhalt kümmern. Dass sie Kannibalen sind und ohne menschliches Fleisch nicht leben können, macht die Sache nicht gerade einfacher. Keiner der älteren Brüder fühlt sich bereit, den Platz des Vaters einzunehmen.

Doch einer muss die Verantwortung tragen, sonst droht der Familie der sichere Hungertod. So enthüllen die aufkommenden Aggressionen und Rivalitäten nicht nur eine aus der Balance geratene Familienstruktur, sondern auch die Verzweiflung gesellschaftlicher Außenseiter, die nun mal sind was sie sind.

Dienstag, 10.05.2011


1 Seiten1

Resident Evil: The Final Chapter
Kinostart: 26.01.2017Resident Evil: The Final Chapter knüpft direkt an die Handlung aus Resident Evil: Retribution an. Nach den Verlusten, die der letzte Widerstand der Menschheit erleiden m... mehr erfahren
Split
Kinostart: 26.01.2017Das Leben von drei Mädchen wird zum grauenvollen Alptraum, als sie von einem unheimlichen Mann brutal gekidnappt und verschleppt werden. Der Entführer entpuppt sich als... mehr erfahren
Rings
Kinostart: 02.02.2017Der The Ring-Nachfolger Rings befasst sich auf neuartige Weise mit dem grausigen Mythos um das berüchtigte Killervideo und Brunnengeist Samara. Denn hinter dem berüchti... mehr erfahren
The Girl with All the Gifts
Kinostart: 09.02.2017Nach dem Ausbruch einer tödlichen Spore, die aus den Befallenen willenlose „Hungries“ mit akuter Gier auf Menschenfleisch macht, haben sich die Überlebenden in Mili... mehr erfahren
A Cure For Wellness
Kinostart: 23.02.2017In A Cure For Wellness, dem Horror-Comeback von Gore Verbinski (The Ring), fliegt ein Mitarbeiter zur Rettung seines Chefs nach Europa. Das “Wellness Spa”, in dem die... mehr erfahren
Don't Breathe
DVD-Start: 19.01.2017Im Mittelpunkt von A Man in the Dark stehen drei Teenager, die in fremde Wohnungen einbrechen und die dort lebenden Besitzer bestehlen. Dabei werden ihre Einbrüche bis i... mehr erfahren
Rupture
DVD-Start: 20.01.2017Die alleinerziehende Mutter Renee (Noomi Rapace) wird auf offener Straße gekidnappt und in eine geheimnisvolle Einrichtung verschleppt. Dort führen mysteriöse Wissensc... mehr erfahren
Last Shift
DVD-Start: 27.01.2017Die junge Polizistin Jessica soll die letzte Schicht in einer verlassenen Polizeiwache übernehmen in der nur noch altes Beweismaterial lagert. Was die junge Frau zunäch... mehr erfahren
Die Insel der besonderen Kinder
DVD-Start: 02.02.2017Manche Großeltern lesen ihren Enkeln Märchen vor. Was Jacob von seinem Opa hörte, war etwas ganz, ganz anderes … Inzwischen ist Jacob 15 Jahre alt und kann sich kaum... mehr erfahren
The Devil's Hand
DVD-Start: 02.02.2017Die Handlung, geschrieben von Karl Mueller, ist in dem kleinen Städtchen New Bethlehem angesiedelt, das noch immer von den Dorfältesten regiert wird. Merkwürdige Dinge... mehr erfahren