Doctor Strange 2 – Trotz Corona: Dreh zum Sequel soll wie geplant beginnen

Marvel geht anscheinend davon aus, dass die Coronakrise bis Juni überstanden sein wird und die Dreharbeiten zu Doctor Strange 2 planmäßig beginnen können – und das, obwohl die USA die Liste der Coronapatienten inzwischen sogar anführen. Dass das Bauen von Schauplätzen, internationale Flüge und hundertköpfige Crews auf engem Raum in zwei Monaten kein Problem mehr sein werden, darf jedoch stark bezweifelt werden. Daher reden wir hier noch von einem äußerst unwahrscheinlichen „Best Case“-Szenario. Was passiert, wenn der Ball im Juni doch noch nicht ins Rollen kommt? Schlimmstenfalls platzt der Dreh und es kommt zu einer Verschiebung der gesamten Produktion, die nach wie vor von Sam Raimi geleitet werden soll – eine Tatsache, die sogar Scott Derrickson, Regisseur des Vorgängers, befürwortet: „Ich habe schon mit Sam Raimi zusammengearbeitet. Er gehört zu den freundlichsten Leuten im Filmbusiness und als Regisseur ist er natürlich eine Legende. Was für eine wunderbare Wahl für Doctor Strange: In the Multiverse of Madness“, schwärmt Derrickson. Er ist im Übrigen nicht das einzige prominente Crewmitglied, dessen Position neu vergeben wird. Auch das Skript von Jade Bartlett wird noch einmal überarbeitet – in welchem Ausmaß, ist unklar. Die Wahl fiel in diesem Fall auf Michael Waldron (Rick & Morty, Harmon Quest), der Showrunner der kommenden Disney+ Serie Loki.

Sam Raimi ist bekannt für schaurige Filmkost. Hier: Drag Me to Hell. ©Universal

Welche Richtung der Film nach dem kreativen Wechsel einschlagen wird, ist noch unklar. Unter Scott Derrickson sollte Doctor Strange: In the Multiverse of Madness zum ersten Horrorfilm im MCU werden – eine Aussage, die Marvel’s Kevin Feige kürzlich schon wieder etwas revidierte: „Ich würde Doctor Strange: In the Multiverse of Madness nicht unbedingt als klassischen Hororrfilm bezeichnen, wohl aber als großen MCU-Film mit vielen unheimlichen Sequenzen.“ Feige siedelt Doctor Strange 2 irgendwo zwischen Gremlins und Poltergeist an. Als Kind hätte er sich bei Jäger des verlorenen Schatzes und der Szene mit dem schmelzenden Gesicht immer die Augen zuhalten müssen. Diese Art Schreckmomente soll auch Doctor Strange 2 bereithalten.

„Ich denke da speziell an Gremlins, Poltergeist oder Indiana Jones und der Tempel des Todes. Das sind übrigens alles Filme, für die das PG-13 Rating erfunden wurde. Damals gab nämlich es nur PG, also sagte man sich irgendwann, ‚Wir brauchen noch etwas dazwischen.“ Und schon war das PG-13 (entspricht hierzulande häufig einer FSK 12 oder 16) geborgen. Schon bekannt ist, dass das Sequel eng mit der kommenden Disney+-Serie WandaVision verzahnt ist und Elizabeth Olsen ihre Rolle als Scarlet Witch wieder aufnehmen wird. Nicht mehr dabei ist laut Variety dagegen Rachel McAdams, die im ersten Film als Christine Palmer, die Kollegin von Doctor Strange zu sehen war.

Doctor Strange 2 entsteht ohne Scott Derrickson. ©Marvel

Geschrieben am 30.03.2020 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News



X
Kinostart: 19.05.2022Texas 1979. Eine Gruppe junger Filmemacher macht sich auf den Weg zu einer abgeschiedenen Farm mitten im Nirgendwo, um dort endlich den Film zu drehen, der ihnen zum Durc... mehr erfahren
Jurassic World: Ein neues Zeitalter
Kinostart: 09.06.2022In diesem Sommer erreicht die Jurassic-Ära ihr episches Finale. Die Dinosaurier leben seit den Ereignissen auf Isla Nublar frei auf dem Festland. Ein gigantisches Ringen... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
Bed Rest
Kinostart: 14.07.2022TBA... mehr erfahren
Nope
Kinostart: 21.07.2022Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren