Eli – Jetzt verfügbar: Gespenstischer Grusel im neuen Netflix-Schocker

Netflix sorgt wieder für einen unheimlichen Startschuss ins Wochenende: Mit Eli von Ciarán Foy (Citadel, Sinister 2) hat nun ein weiterer ehemaliger Kinofilm von Paramount Pictures den Weg ins Programm von Netflix gefunden, um uns dort pünktlich zu Halloween das Fürchten zu lehren. Der übersinnliche Horrorfilm bringt alle Elemente eines klassischen Haunted House-Schockers mit, geht mit seinem kranken Jungen, der sich im Würgegriff einer übernatürlichen Präsenz befindet, aber noch viel weiter. Sollte er das hermetisch abgeriegelte Haus, in dem er sich aus medizinischen Gründen aufhält, verlassen, stirbt er. Dem Spuk zu entfliehen, wie es in anderen Vertretern des Subgenres oftmals der Fall ist, steht hier somit gar nicht erst zur Debatte. Dieser simple, aber wirkungsvolle Kniff soll Eli zu einem äußerst beunruhigenden Filmerlebnis machen: „Zunächst hatte er nur Angst vor der Außenwelt. Nun fühlt er sich im Inneren auch nicht mehr sicher“, bringt Regisseur Ciarán Foy die Prämisse des Films, der zunächst im Kino anlaufen sollte, auf den Punkt.

Anders als beim ebenfalls an Netflix abgetretenen The Cloverfield Paradox soll hier aber nicht die Qualität der ausschlaggebende Grund für den Abverkauf gewesen sein. So berichtet Deadline, dass die Trennung im Fall von Eli erst nach einem Wechsel innerhalb der Chefetage von Paramount erfolgte und die Resonanz aus den Testvorführungen ausnahmslos positiv gewesen sei. Einen Film voller Jumpscares dürfe man aber nicht erwarten, sagt Foy. „Der Horror in Eli ist viel subtiler. Ich bin kein großer Fan von Jumpscares, besonders wenn sie nur um des Jumpscares Willen eingebaut werden. Sie müssen sich organisch in die Handlung einfügen und dann überraschen, wenn man sich in Sicherheit wiegt.“ Auch wenn der Trailer zu Eli einen entscheidenden Schreckmoment bereits vorwegnimmt, halte der Film noch einige weitere für nervenstarke Zuschauer bereit.

Netflix-Abonnenten freuen sich zudem über ein Wiedersehen mit Sadie Sink (sie spielt die Max in Stranger Things), die sich mit Charlie Shotwells Titelcharakter anfreundet und ihn über die düstere, berunruhigende Vergangenheit der medizinischen Einrichtung aufklärt. Passend zu Halloween darf man sich nun von Eli und den darin lauernden Schrecken gruseln lassen!

Geschrieben am 18.10.2019 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News, Top News



Jurassic World: Ein neues Zeitalter
Kinostart: 09.06.2022In diesem Sommer erreicht die Jurassic-Ära ihr episches Finale. Die Dinosaurier leben seit den Ereignissen auf Isla Nublar frei auf dem Festland. Ein gigantisches Ringen... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
Bed Rest
Kinostart: 14.07.2022TBA... mehr erfahren
Nope
Kinostart: 21.07.2022Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen... mehr erfahren
Hui Buh und das Hexenschloss
Kinostart: 28.07.202214 Jahre sind vergangen, seit König Julius zu Hui Buh ins Schloss Burgeck eingezogen ist. Während Hui Buh noch immer sehr darunter leidet, als Gespenst eine Lachnummer ... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren