ES: Kapitel 3 – Autor denkt über mögliches Prequel zur Reihe nach

Vorerst kehrt im verschlafenen Derry, Maine, wieder Ruhe ein. ES: Kapitel 2 war zwar nicht ganz so erfolgreich wie der Vorgänger vor zwei Jahren, aber doch einträglich genug, um den Weg für ein potenzielles Prequel rund um Gestaltwandler ES zu ebnen. Schon vor dem Start sagte Autor Gary Dauberman (Swamp Thing, Annabelle 3), dass er sich vorstellen könne, einige der früheren Auftritte von ES zu ergründen. Schließlich sucht Pennywise, wie auch die Filme selbst deutlich machen, das US-Städtchen nun schon seit hunderten von Jahren heim. Bislang wurde dieser unheimliche Fakt aber nur angeschnitten und nicht weiter ergründet. Die Möglichkeiten, die sich ihm und Regisseur Andy Muschietti bei einem Prequel bieten würden, sind also schier endlos. Und die Zuschauer würden sicher gerne mehr über seine Vergangenheit erfahren wollen – so wie auch Bill Skarsgård, der Pennywise und die weiteren schaurigen Schöpfungen von ES in beiden Kinofilmen von Andy Muschietti porträtierte, selbst. „Das Buch endet mit dem zweiten Film. Viel interessanter ist, was in der Vergangenheit liegt. Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass dort eine Story zu finden ist, die es wert wäre erzählt zu werden“, sagt Skarsgård, der laut eigenen Aussagen sofort für ein derartiges Vorhaben zur Verfügung stehen würde.

Gestaltwandler ES haust nicht erst seit gestern auf der Erde. ©Warner Bros.

Auch Dauberman glaubt ComicBookMovie.com zufolge weiterhin an die Möglich- und Machbarkeit eines neuen Films. „Davon bin ich überzeugt. Das Stephen King-Universum fasziniert mich, aber es gibt eben nur so viel, das man in einen einzelnen Film packen kann“, erklärt der Autor. „Das Buch steckt voller Elemente, die man in einem gesonderten Film weiter ausbauen könnte.“

Die Frage sei eher, ob die Zuschauer mehr von ES und seinen verschiedenen Erscheinungsformen sehen wollen. „Es lebt bereits seit sehr, sehr langer Zeit auf diesem Planeten und könnte mit dem Blut, das dabei vergossen wurde, den Stoff für weitere Geschichten in dieser Welt liefern. Dafür wäre ich gerne verantwortlich.“ Offiziell wollten sich bislang aber weder New Line Cinema noch Stephen King zu einem potenziellen dritten Film äußern. Man darf angesichts der mehr als einer Milliarde Dollar, die beide Filme innerhalb kürzester Zeit einspielen konnten, aber mit ziemlicher Sicherheit davon ausgehen, dass hinter den Kulissen bereits über diese Option gesprochen wurde.

Auch ES-Darsteller Skarsgård steht ES 3 offen gegenüber. ©Warner Bros.

Geschrieben am 21.11.2019 von Torsten Schrader
Kategorie(n): ES: Kapitel 2, News



Antlers
Kinostart: 28.10.2021In der von Nick Antosca (Channel Zero) auf Papier gebrachten Geschichte wird es um die Lehrerin (Keri Russel) einer vierten Klasse gehen, die sich Sorgen um einen problem... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 28.10.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Ghostbusters: Legacy
Kinostart: 18.11.2021Das bislang noch unbetitelte Ghostbusters-Sequel soll von vier Jugendlichen, zwei Mädchen und zwei Jungs, erzählen.... mehr erfahren
Scream
Kinostart: 13.01.2022Fortsetzung der Kultreihe um Maskenkiller Ghostface. Erneut geht im verschlafenen Woodsboro ein unbeschreibliches Übel um - und Sidney Prescott (Neve Campbell), Dewey (D... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 14.01.2022In Morbius spielt Jared Leto die tragische Figur des Dr. Michael Morbius, der verzweifelt nach einem Gegenmittel für seine seltene Krankheit sucht. Seit einem biochemisc... mehr erfahren