Godzilla vs. Kong – Intensiv und monströs: Neuer Godzilla hat seine Freigabe

Wenn sich riesenhafte Titanen gegenseitig an die Kehle gehen, sind klingelnde Kassen und volle Kinosäle vorprogrammiert. Diese Regel dürfte auch 2020 wieder Bestand haben. Denn nach Godzilla, Kong: Skull Island und Godzilla II: King of the Monsters steht mit Godzilla vs. Kong diesen November auch schon der nächste potenzielle Blockbuster aus dem MonsterVerse von Warner Bros. und Legendary Entertainment in den Startlöchern – mit einem Kampf der Giganten, der sich gewaschen hat. Davon zeugt das jetzt erteilte PG-13 Rating für „intensive Sequenzen voller Gewalt und Zerstörung zwischen Kreaturen“, womit der geplanten Kinopremiere und einer baldigen Trailer-Veröffentlichung nun eigentlich nichts mehr im Weg stehen dürfte – es sei denn, die Coronakrise macht dem Zweikampf der beiden Ikonen Godzilla und King Kong bis dahin noch einen Strich durch die Rechnung. Für den Moment scheint Warner Bros. aber wie angekündigt am Plan festzuhalten.

Zwei Giganten treffen aufeinander. ©Warner Bros.

Godzilla vs. Kong soll straffer (gerade mal 105 Minuten Lauflänge), tempo- und actionreicher werden als sein Vorgänger. Und noch eine Besonderheit bringt der Monster-Blockbuster mit: Erstes Merchandise-Material von der Toy Fair in Hong Kong enthüllte neben Kong und Godzilla noch einen weiteren (in diesem Fall sogar von Menschen gemachten) Titanen – Mecha-Godzilla! Hinter seinem Auftauchen steckt mysteriöse Regierungsorganisation Monarch, welche auf Skull Island, der Heimat von King Kong, mit einem „mechanischen Giganten“ herumexperimentiert haben soll. Ein klarer Hinweis auf die Existenz und Erweckung von Mecha-Godzilla! Warum der von Monarch kontrollierte Roboter ausgerechnet jetzt freigelassen wird und welche Seite er im Kampf zwischen Kong und Godzilla einnimmt, zeigt sich spätestens zum kommenden Kinostart im November.

Godzilla vs. Kong macht nahtlos dort weiter, wo Godzilla II: King of the Monsters endete, und bringt mit Millie Bobby Brown (Stranger Things), Ziyi Zhang (Die Geisha) und Kyle Chandler (Super 8) sogar einige bekannte Gesichte aus dem Vorgänger mit. Neu hinzugekommen sind dagegen Rebecca Hall aus The Awakening: Geister der Vergangenheit oder The Gift, Danai Gurira aus The Walking Dead oder Alexander Skarsgård (True Blood).

©Warner Bros.

Geschrieben am 04.06.2020 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News, Top News



Evil Dead Rise
Kinostart: 20.04.2023„Evil Dead Rise“ verlagert die Handlung aus den abgelegenen Wäldern in die große Stadt: Der Film erzählt die verstörende Geschichte zweier entfremdeter Schwestern... mehr erfahren