MaXXXine – Noch besser als X und Pearl? Mia Goth liebt das Drehbuch!

Während Deutschland noch immer auf die Ankunft von Pearl wartet, bereitet Regisseur Ti West (The Innkeepers – Hotel des Schreckens, The House of the Devil) gerade alles für den dritten und aller Voraussicht nach letzten Teil der X-Reihe vor: MaXXXine, wo Schauspielerin Mia Goth (Suspiria, A Cure for Wellness) erneut als X-Überlebenskünstlerin Maxine brilliert, die so gut wie alles dafür tun würde, um im Hollywood der Achtziger Jahre berühmt zu werden.

Obwohl weder X noch Pearl an den Kinokassen begeistert und weltweit lediglich etwas mehr als 24 Millionen US-Dollar eingespielt haben, war das für Qualität stehende Produktionshaus A24 (Der Leuchtturm, Hereditary – Das Vermächtnis) dazu gewillt, West auch die Umsetzung vom finalen Kapitel zu genehmigen.

Da es sich ohnehin um Filme handelt, die mit einem überschaubaren Budget realisiert werden, haben die Produzenten auch keinerlei Verlustgeschäft zu befürchten, da spätestens im Heimkino mit Profit gerechnet werden kann.

MaXXXine soll eine Wucht werden

Laut Goth wäre es aber auch ein Jammer gewesen, wenn MaXXXine kein grünes Licht erteilt worden wäre, denn als die Britin von Variety auf den kommenden Ableger angesprochen wurde, kam die 29-Jährige gar nicht mehr aus dem Schwärmen heraus:

«Von allen drei Filmen hat dieser hier das mit Abstand beste Drehbuch, weswegen es auch der beste Teil wird», ist sich die in London geborene Goth sicher. «Cast und Crew sind mittlerweile echt eng zusammengewachsen – es wird das dritte Mal sein, dass wir gemeinsam arbeiten und nahezu jeder aus dem Team kehrt zurück. Außerdem kennen wir uns inzwischen so gut, dass jeder weiß, wie der andere bei seinem Teil der Arbeit vorgeht.»

«MaXXXine erzählt von der Trilogie die größte Geschichte, wo viel mehr auf dem Spiel steht als jemals zuvor. Meine Figur hat schon richtig viel durchgemacht und stürzt sich hier in einige ganz schön wilde Abenteuer», so Goth abschließend. Noch ist nicht bekannt, wann MaXXXine in den USA eintrudelt – geplant ist allerdings eine Veröffentlichung in diesem Jahr. Drücken wir die Daumen, dass es in der Zwischenzeit auch Pearl zu uns schafft.

MaXXXine kehrt bald wieder zurück. ©Capelight Pictures

Geschrieben am 19.01.2023 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): MaXXXine, News



Arboretum
Kinostart: 09.02.2023Eine perspektivlose Dorfjugend an der ehemaligen DDR-Grenze, zwischen Neonazis, Jugendclub und Dorffesten: Erik und sein bester Kumpel Sebastian haben in ihrem kleinen Do... mehr erfahren
Knock at the Cabin
Kinostart: 09.02.2023Es soll eine Auszeit vom Alltag für die Familie sein – der Urlaub in der einsam gelegenen Holzhütte, abgeschnitten von der Außenwelt. Doch dann tauchen vier unheimli... mehr erfahren
Evil Dead Rise
Kinostart: 20.04.2023„Evil Dead Rise“ verlagert die Handlung aus den abgelegenen Wäldern in die große Stadt: Der Film erzählt die verstörende Geschichte zweier entfremdeter Schwestern... mehr erfahren