Paranormal Activity 5 – Kinostart verschoben: Sequel kommt erst 2016 in die Kinos

Paranormal Activity-Fans sollten dieses Jahr eigentlich doppelt Grund zur Freude haben. Auf das englische Spin-Off Paranormal Activity: Die Gezeichneten folgt im Oktober jedoch nur eine weitere Verschiebung. Laut Paramount Pictures kommt es frühestens 2016 zur Rückkehr der langlebigen Horror-Saga, die ihren Anfang mit dem privat finanzierten Paranormal Activity nahm. Damit reagiert das Studio auf die verzweifelten Bemühungen, der Reihe mit frischen Ideen und abgewandelter Ausrichtung neues Leben einzuhauchen. Ursprünglich sollte es uns diesen Herbst mit dem jungen Vater Ryan, seiner Frau Emily und deren sechsjähriger Tochter Leila nach Pala Alto verschlagen, wo der Dämon neue Opfer in Beschlag genommen hätte. Als Regisseur stand Gregory Plotkin unter Vertrag, der bislang als Editor (Paranormal Activity 2 bis 4) und Co-Produzent (Paranormal Activity 3 bis 4) beteiligt war. Ob die Almanac-Schöpfer Jason Pagan und Andrew Stark weiterhin in die Entstehung des Films involviert sind, wollte Edward Ryan von Paramount Pictures nicht bestätigen.

Ob Katie (Katie Featherston) im Jahr 2016 wieder mit dabei ist?

Geschrieben am 19.06.2014 von Torsten Schrader