Predator und Alien – Horror-Kultmarken wechseln von Fox zu Walt Disney über

Hollywood befindet sich in Aufruhr. Durch den Zusammenschluss von Walt Disney und Fox entsteht kurz vor Weihnachten ein völlig neuer Entertainment-Gigant mit Zugriff auf einige der derzeit bekanntesten Marken in Film und Fernsehen. Das hat man sich ganze 52 Milliarden Dollar kosten lassen. Mit im Paket befinden sich neben der Filmsparte und traditionsreichen Studios wie Blue Sky Studios (Ice Age, Ferdinand) oder Fox Searchlight auch der für eher düstere Kost bekannte TV-Sender FX. Marken wie Die Simpsons, Avatar, X-Men oder Titanic segeln zukünftig unter der Flagge von Disney. Wie schnell es dort mit einer kreativen Neuausrichtung gehen kann, hat der Aufkauf von George Lucas‘ Star Wars-Franchise und Lucasfilm gezeigt. Doch was bedeutet das für Genrefans? Durch den Deal kommen dem Unternehmen auch solche Horror-Ikonen wie Alien oder Predator zu, um die Disney in der Vergangenheit einen großen Bogen gemacht hat. Eine Einstellung der jeweiligen Marken ist nicht zu befürchten. Disney wird zukünftig aber sehr genau sondieren, welches Franchise Potenzial für eine lohnende und gewinnbringende Fortsetzung mitbringt. In Planung oder Vorbereitung befindliche Projekte kommen somit erneut auf den Prüfstand.

So dürfte das Unternehmen nur wenig Interesse an Ridley Scotts geplantem Alien-Prequel ohne Aliens haben, das sich im Kern mit künstlicher Intelligenz und dem von Michael Fassbender gespielten David befassen sollte. Am kommenden The Predator ist dagegen nicht mehr viel zu rütteln, schließlich befindet sich das Projekt in den letzten Zügen und ist derzeit für einen Kinostart im Sommer 2018 vorgesehen. Auch die bei FX laufende American Horror Story dürfte dank weiterhin hervorragender Quoten fortbestehen und für noch mehr amerikanische Gruselgeschichten sorgen. Ein Verlust ist der eigenständige Wegfall von 20th Century Fox dennoch. Das Studio hatte sich zuletzt als sehr risikofreudig erwiesen und riskante Projekte wie Logan oder Deadpool abgesegnet. Ob das auch unter neuer Leitung möglich ist und wie Fox in Zukunft aufgestellt sein wird, lässt sich derzeit nur spekulieren. Es werden sicher spannende Monate.

Geschrieben am 15.12.2017 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Jurassic World: Ein neues Zeitalter
Kinostart: 09.06.2022In diesem Sommer erreicht die Jurassic-Ära ihr episches Finale. Die Dinosaurier leben seit den Ereignissen auf Isla Nublar frei auf dem Festland. Ein gigantisches Ringen... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
Bed Rest
Kinostart: 14.07.2022TBA... mehr erfahren
Nope
Kinostart: 21.07.2022Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen... mehr erfahren
Hui Buh und das Hexenschloss
Kinostart: 28.07.202214 Jahre sind vergangen, seit König Julius zu Hui Buh ins Schloss Burgeck eingezogen ist. Während Hui Buh noch immer sehr darunter leidet, als Gespenst eine Lachnummer ... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren