Spuk in Bly Manor – Zweiter Spuk von Netflix wird „unglaublich furchterregend“

Echten Horror für die Dauer eines Spielfilms aufrechtzuerhalten, ist eine Kunst für sich – umso mehr, wenn es um eine komplette Serie geht. Darum waren sich Zuschauer und Kritiker im Oktober 2018 zum Start von Netflix‘ Spuk in Hill House (The Haunting of Hill House) einig: Wer Horror liebt, muss dieser Serie eine Chance geben! Die Aufrufszahlen sprachen für sich, und so gab Netflix schon kurz darauf einer zweiten Staffel grünes Licht für die Produktion. Weiter geht es zwar erst 2020, doch schon jetzt verspricht Schöpfer Mike Flanagan, dass Spuk in Bly Manor, so der Name des Sequels, sogar noch unheimlicher – „unglaublich furchteinflößend,“ um genau zu sein – wird als der Vorgänger. „Henry James-Fans erwartet ein wilder Ritt. Allen anderen, die mit der Vorlage nicht vertraut sind, kann ich sagen, dass es unglaublich furchteinflößend wird“, so Flanagan, den es ab 21. November mit der Stephen King-Verfilmung Doctor Sleep in deutsche Kinos verschlägt. „Bly Manor ist vermutlich schon jetzt gruseliger als Staffel eins und darüber freue ich mich sehr.“

Die diversen Geistergeschichten von Henry James dienen als Ausgangspunkt für die neue Season. „So können wir darauf aufbauen, was an der ersten Staffel toll war, ohne uns von den vielen Entscheidungen einschränken zu lassen, die wir beim letzten Mal getroffen haben. Wir arbeiten mit einem ganz neuen Story-Konstrukt.“ Damit buhlen 2020 gleich zwei Henry James-Verfilmungen um die Gunst der Zuschauer. Der von Steven Spielberg produzierte und von den beiden The Conjuring-Autoren geschriebene The Turning basiert ebenfalls auf dem Klassiker Das Durchdrehen der Schraube (Turning of the Screw) von Henry James, ist allerdings für die Kinoleinwand gedacht.

Mit Oliver Jackson-Cohen und Victoria Pedretti haben bereits zwei Darsteller aus Hill House ihre Rückkehr für Spuk in Bly Manor angekündigt. So verkörpert Jackson-Cohen, der in Season 1 den von Sucht gebeutelten Luke Crain spielte, dieses Mal einen charmanten Gefährten namens Peter – so die knappe Charakterbezeichnung von Netflix. Victoria Pedretti, die leidgeplagte Nell aus Spuk in Hill House, spielt Dani, eine Gouvernante, die auf zwei eigensinnige Kinder aufpassen soll. Und beide werden vermutlich nicht die einzigen bekannten Gesichter aus Spuk in Hill House bleiben.

In Spuk in Bly Manor ist die junge Miss Giddens (Pedretti) zunächst hocherfreut, dass sie ihre Anstellung als Gouvernante der beiden Waisenkinder Flora und Miles auf dem Landsitz des Onkels der Kinder antreten darf. Ihre Stimmung ändert sich jedoch relativ schnell: Sie erfährt vom mysteriösen Tod ihrer Vorgängerin und deren Liebhaber, die eigentlich lieben Kinder legen seltsame, verstörende Verhaltensweisen an den Tag und sie selbst beobachtet merkwürdige Erscheinungen. Schließlich kommt sie zu der Überzeugung, dass die Geister der Verstorbenen von den Kindern Besitz ergriffen haben.

Auch Carla Gugoni ist Gerüchten zufolge in Staffel 2 dabei. ©Netflix

Geschrieben am 13.08.2019 von Torsten Schrader



Terrifier 2
Kinostart: 08.12.2022Art der Clown wird von einer mysteriösen Macht zum Leben erweckt. Gemeinsam mit einem unheimlichen Mädchen sucht er ein Jahr später Sienna und ihren Bruder Jonathan he... mehr erfahren