The Medium – Silent Hill als Kurzfilm: Live Action-Trailer vorgestellt

Diesen Film würden wir gerne sehen wollen! The Medium, das neueste Werk der Layers of Fear-Macher, ist zwar ein Spiel, aber mit dem Live Action-Trailer geben uns die Macher von Bloober eine Vorstellung davon, wie ihre Geisterwelten auf der Leinwand aussehen könnten. Herausgekommen ist ein Kurzfilm, produziert von Oscar-Anwärter Tomasz Bagiński, der Erinnerungen an Silent Hill wachruft und sich qualitativ keineswegs vor gestandenen Hollywood-Produktionen zu verstecken braucht. Kein Wunder: Für die Effekte war Platige Image verantwortlich, eine 1997 ins Leben gerufene Special Effects-Firma, die auch schon an Antichrist oder Melancholia mitgearbeitet hat.

In jüngster Zeit kamen zudem noch prominente Referenzen wie Wonder Woman und Netflix‘ The Witcher-Serie hinzu. Doch zurück zum Spiel. In The Medium hat alles zwei Seiten – eine normale, die wirklich greifbar ist, und eine unheimliche Schattenseite. Und genau das spiegelt sich jetzt auch im Live Action-Trailer wider. Hier nehmen unscheinbare Gänge plötzlich wabernde, pulsierende Gestalt an und geben den Blick auf eine andere, höllische Welt voll zwielichtiger Bewohner frei. Dank Marianne, dem namensgebenden Medium, können wir nahtlos und sogar parallel mit diesen beiden Ebenen interagieren und auf diese Weise zuvor unlösbare Rätsel meistern.

Wer nun am liebsten gleich selbst losspielen würde – zwei Wochen müsst Ihr Euch jetzt noch gedulden. The Medium erscheint am 28. Januar 2021 exklusiv für PC und Xbox Series X. Seit Layers of Fear, Blair Witch oder Observer: System Redux zählt das polnische Entwicklerteam von Bloober zu den Vorreitern auf dem Gebiet der Horrorspiele. Ging es in den vorangegangen Titeln vor allem um blanken Terror, soll The Medium zusätzlich durch eine reife, moralisch zwiespältige Geschichte punkten, in der nichts so ist, wie es scheint, und alles eine zweite, unheimliche Seite hat. Denn als Medium sieht, hört und erlebt man mehr als andere, und mit jeder neuen Sichtweise ändert sich die Wahrnehmung dessen, was sich im Niwa-Resort abgespielt hat.

Marianne reist zwischen Himmel und Hölle. ©Bloober Team

Geschrieben am 14.01.2021 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



The Sadness
Kinostart: 03.02.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 31.03.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 21.04.2022In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Jurassic World: Dominion
Kinostart: 09.06.2022Jurassic World 3 soll geschichtlich direkt an Jurassic World 2: Das gefallene Königreich anknüpfen.... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
SAW: Spiral
DVD-Start: 27.01.2022Chris Rock (Rush Hour) spielt einen Police Detective bei der Aufklärung einer Reihe grausamer Morde,... mehr erfahren
The Sadness
DVD-Start: 15.04.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren