The MEG – Regisseur hätte gerne blutigere Version auf die Kinos losgelassen

Wegen seiner enorm hohen Produktionskosten verzichtet The MEG bewusst auf das risikoreiche R-Rating und eine mögliche Schmälerung der Zielgruppe. Doch wäre es nach Regisseur Jon Turteltaub gegangen, hätten wir zum Kinostart am Donnerstag eine viel blutigere Variante des bissigen Hai-Blockbusters vorgesetzt bekommen: „Ich bin etwas enttäuscht, dass der Film nicht blutiger und erschreckender geraten ist“, bestätigt er gegenüber Bloody Disgusting. „Meine Frau ist darüber eher erleichtert, denn so können wir den Film problemlos mit unseren Kindern ansehen. Auf der anderen Seite ist es aber ziemlich tragisch, dass wir die verstörenden und blutigen Tode, die wir ursprünglich eingeplant hatten, gar nicht umsetzen konnten. Da ist viel gutes Material der Schere zum Opfer gefallen.“ Mit einem R-Rating wäre The MEG für 17-Jährige nur in Begleitung eines Erwachsenen zugänglich gewesen. Bei Warner Bros. wollte man jedoch nicht auf die zusätzlichen Einnahmen verzichten, die ein massentauglicheres PG-13 Rating mit sich bringt. Schließlich zählt The MEG mit Kosten von 150 Millionen Dollar-Marke zu den teuersten Genrefilmen aller Zeiten.

Einige der blutigeren Sequenzen könnten bei der anschließenden Heimkino-Premiere Verwendung finden: „Tatsächlich liegen uns viele visuelle Effekte und fertige Szenen mit blutigeren Momenten vor. Uns war aber schnell klar, dass wir mit ihnen niemals auf das gewünschte PG-13 kommen würden. Ich bin sehr zögerlich an die Schnitte rangegangen und hätte sie nicht vorgenommen, wenn sie einen negativen Einfluss auf die Handlung gehabt hätten.“ Dennoch stellt Turtletaub die Umsetzung einer potenziellen Unrated-Fassung infrage: „Bei Unrated-DVDs kommen häufig Szenen zum Einsatz, die ohnehin schon fertig waren und im Schneideraum fallengelassen wurden. In unserem Fall wären teilweise Effektarbeiten in Millionenhöhe nötig und die wird niemand für ein bisschen Extramaterial aufbringen wollen.“

Der Urzeithai wird auch mit PG-13 Rating noch das eine oder andere Opfer verschlingen. Nur auf allzu blutige, grausame Momente, wie es sie beispielsweise in Steven Spielbergs Der weiße Hai gab, werden Kinogänger wohl verzichten müssen, wenn MEG am kommenden Donnerstag auch in deutschen Kinos zuschlägt.

Geschrieben am 07.08.2018 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News, The MEG, Top News



Blumhouse's Der Hexenclub
Kinostart: 29.10.2020Fast 25 Jahre nach dem Original macht sich nun ein ganz neuer Zirkel, besetzt mit Cailee Spaeny, Gideon Adlon, Lovie Simone und Zoey Luna, mit seinen magischen Fähigkeit... mehr erfahren
Hexen hexen
Kinostart: 29.10.2020Zemeckis’ Film, eine Neubearbeitung Dahls beliebter Geschichte für ein modernes Publikum, erzählt die schwarzhumorige und herzerwärmende Geschichte eines jungen Wais... mehr erfahren
Malasaña 32 - Haus des Bösen
Kinostart: 05.11.2020Im Jahr 1976 zieht es Familie Olmedo von ihrem Heimatdorf in die spanische Hauptstadt Madrid. Dort, so ihre Hoffnung, sind die Chancen auf ihr privates und berufliches Gl... mehr erfahren
Freaky
Kinostart: 19.11.2020Eigentlich wollte die 17-jährige Millie Kessler (Kathryn Newton) nur noch ihr Abschlussjahr an der High School hinter sich bringen, doch mit einem Mal gerät ihr Leben a... mehr erfahren
Monster Hunter
Kinostart: 03.12.2020Monster Hunter erzählt die Geschichte zweier Helden, die zwar aus verschiedenen Welten stammen, die aber gemeinsame Feinde bekämpfen: Monster. Wenn sie dieses Abenteuer... mehr erfahren
Der Killer in mir
DVD-Start: 20.11.2020Als der junge College Student Luke das Haus seiner labilen Mutter verlassen will stehen ihm nicht nur seine soziale Unbeholfenheit im Weg, sondern auch die vielen Traumat... mehr erfahren
Survive the Night
DVD-Start: 03.12.2020Als die beiden kriminellen Geschwister Mathias (Tylor Jon Olson) und Jamie (Shea Buckner) bei einem Raubüberfall ins Kreuzfeuer geraten, wird Mathias schwer verletzt und... mehr erfahren
Guns Akimbo
DVD-Start: 04.12.2020In Guns Akimbo spielt Radcliffe einen jungen Mann, der unverhofft zur Teilnahme an Skizm verdonnert wird. Dabei handelt es sich um ein (Videospiele lassen grüßen) reale... mehr erfahren
Antebellum
DVD-Start: 18.12.2020In Antebellum geht es um die erfolgreiche Schriftstellerin Veronica, die in einer alternativen Realität gefangen zu sein scheint, allerdings nicht weiß, wie sie dieser ... mehr erfahren
Run
DVD-Start: 15.01.2021Run beginnt auf der Frühchen-Station, wo Diane (Sarah Paulson aus American Horror Story) um das Leben ihrer neugeborenen Tochter bangt. Viele Jahre später treffen wir d... mehr erfahren