The Northman – Box Office: Wikinger-Spektakel jetzt schon ein Verlierer?

Filme von Robert Eggers waren noch nie für die breite Masse bestimmt, auch wenn seine bisherigen Perlen das große Glück hatten, zumindest in den USA landesweit ins Kino gebracht zu werden.

Weder sein von A24 produziertes Spielfilmdebüt The Witch, ein Hexen-Horrorfilm mit Emma– und Das Damengambit-Schauspielerin Anya Taylor-Joy (Glass, Split) in der weiblichen Hauptrolle, noch das Schwarz-Weiß-Meisterwerk Der Leuchtturm mit dem ehemaligen Twilight-Star Robert Pattinson haben am Box Office etwas bewegt (als Low Budget-Filme mussten sie das aber auch nicht).

Trotzdem waren Universal Pictures und Focus Features der Ansicht, dass man mit der Unterstützung und einzigartigen Vision von Eggers doch den Versuch wagen könnte, sich das Wikinger-Genre vorzuknöpfen und dieses wieder beliebt werden zu lassen. Das Ergebnis dieser kreativ geglückten Zusammenarbeit hört auf den Namen The Northman und läuft hierzulande seit dem 21. April 2022 im Kino – leider mit derzeit eher etwas enttäuschenden Kinobesuchen, aber dazu gleich mehr.

So viel Geld wurde Robert Eggers anvertraut

Mit über 70 Millionen US-Dollar ließen sich Universal und Focus dieses kleine Mammutprojekt trotz des hohen Risikos so einiges kosten, was logischerweise bedeutet, dass die kaum nennenswerten zehn Millionen US-Dollar, die Der Leuchtturm 2019 in den USA in den Geldbeutel von A24 manövrieren konnte, keineswegs ausreichen würden, um die überraschend hohen Ausgaben zu decken.

Was Einspielergebnisse betrifft, müssen zwei Dinge unbedingt immer berücksichtigt werden: Das Budget beinhaltet ausschließlich Produktions-, aber keine Marketingkosten – die werden separat addiert. Außerdem erhält das Studio lediglich rund die Hälfte der Einnahmen zurück, der Rest bleibt in den Kinos. The Northman müsste weltweit also fast 200 Millionen US-Dollar einnehmen, bevor man in die Gewinnzone vordringt. Ob das dem von Kritikern gefeierten Werk gelingen wird?

Im Moment sieht es – leider – nicht gerade danach aus, ganz im Gegenteil. Trotz der überwiegend positiven Resonanz scheint der Wikinger-Rachefilm Schwierigkeiten damit zu haben, beim potenziellen Publikum Interesse zu generieren. In den USA wird nach den 1.3 Millionen US-Dollar, die in der Nacht von Donnerstag auf Freitag eingespielt wurden, ein Wochenendergebnis von mageren 12 Millionen US-Dollar erwartet – das wären immerhin mehr als die 8-10 Millionen US-Dollar, die ursprünglich mal prognostiziert wurden.

Zudem zeichnet sich jetzt schon ab, dass die Produktion daran scheitert, die Spitze der US-Kinocharts zu erobern – diese Ehre gebührt aller Voraussicht nach dem neuen Animationsfilm The Bad Guys, der für eine neue IP ganz ok anläuft und zum Start im Bestfall sogar über 20 Millionen US-Dollar einkassieren wird.

65.000 Kinobesuche sind nicht genug

Bei uns steuert The Northman an seinem ersten Wochenende auf unter 70.000 verkaufte Kinotickets zu. Im Augenblick scheint man in Deutschland mit Familienunterhaltung noch fast am besten zu fahren.

Das Threequel und Harry Potter-Spin-off Phantastische Tierwesen – Dumbledores Geheimnisse darf noch einmal mit über 360.000 Kinobesuchern rechnen, während die Videospielverfilmung Sonic the Hedgehog 2 an seinem vierten Wochenende wohl erneut um die 135.000 Filmbegeisterte wird in die Kinosäle locken können – also mehr als doppelt so viele wie The Northman an seinem ersten.

Selbstverständlich gilt es abzuwarten, wie sich der Streifen in anderen Ländern schlägt. Die bisherigen Ergebnisse aus den USA und Deutschland lassen bislang jedoch etwas zu wünschen übrig. Ob sich dieser Umstand auf das Remake von Nosferatu auswirken wird, das Eggers schon seit etlichen Jahren umsetzen möchte und sogar schon kurz davor stand, auf dem Set «Action» zu rufen?

©Focus Features

Geschrieben am 23.04.2022 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News, The Northman



Jurassic World: Ein neues Zeitalter
Kinostart: 09.06.2022In diesem Sommer erreicht die Jurassic-Ära ihr episches Finale. Die Dinosaurier leben seit den Ereignissen auf Isla Nublar frei auf dem Festland. Ein gigantisches Ringen... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
Bed Rest
Kinostart: 14.07.2022TBA... mehr erfahren
Nope
Kinostart: 21.07.2022Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen... mehr erfahren
Hui Buh und das Hexenschloss
Kinostart: 28.07.202214 Jahre sind vergangen, seit König Julius zu Hui Buh ins Schloss Burgeck eingezogen ist. Während Hui Buh noch immer sehr darunter leidet, als Gespenst eine Lachnummer ... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren