Alle Beiträge aus der Kategorie Last House on the Left, The


The Last House on the Left – Deutscher Kinostart zeigt sich durchwachsen

Am vergangenen Donnerstag öffnete The Last House on the Left seine Pforten schließlich auch in deutschen Gefilden. War Universal Pictures die Regiearbeit des Griechen Dennis Iliadis 149 Startkopien wert, zog es momentan noch geschätzte 30.000 Kinogänger in die Lichtspielhäuser, um den Leiden der Collingwood Familie beizuwohnen. Das entspricht einem Start auf dem siebten Rang der deutschen Top 10 und 302,000 Dollar an Einnahmen. International steht das von Wes Craven produzierte Werk momentan bei 1.4 Millionen Dollar. Bereits an diesem Mittwoch startet mit My Bloody Valentine 3D ein weiterer Horror-Thriller in deutschen Kinos, erstmals sogar in 3D. Anlässlich ihres 17. Geburtstages beschließt Mari Collingwood gemeinsam mit ihrer Freundin Phyllis einem Popkonzert beizuwohnen. Auf dem Weg dorthin gerät das Duo an skrupellose Gangster und fällt einem brutalen Sexualmord zum Opfer. Anschließend suchen die Mörder Asyl in einem nahe gelegenen Einfamilienhaus, ohne zu ahnen, dass sie das Gehöft derer zu Collingwood betreten. Als die Mutter im Gepäck der Reisenden das blutverschmierte Geschmeide ihrer Tochter entdeckt, nimmt Selbstjustiz ihren Lauf.

Montag, 18.05.2009


The Last House on the Left – Remake startet bereits Mitte Mai in Deutschland

Freudige Nachrichten für alle Anhänger des The Last House on the Left. War vor wenigen Tagen nach von einem deutschen Kinostart am 23. Juli 2009 auszugehen, verlegte Universal Pictures das Remake des gleichnamigen Wes Craven Horror-Thrillers kurzerhand auf den 14. Mai diesen Jahres. Die Verfilmung unter der inszenatorischen Leitung des gebürtigen Griechen Dennis Iliadis feiert seine hiesige Kinopremiere somit rund zwei Monate früher. Bei den im März 2008 in Südafrika abgehaltenen Dreharbeiten agierten Garret Dillahunt, Michael Bowen, Joshua Cox, Sara Paxton und Monica Potter vor der Kamera. Anlässlich ihres 17. Geburtstages beschließt Mari Collingwood gemeinsam mit ihrer Freundin Phyllis einem Popkonzert beizuwohnen. Auf dem Weg dorthin gerät das Duo an skrupellose Gangster und fällt einem brutalen Sexualmord zum Opfer. Anschließend suchen die Mörder Asyl in einem nahe gelegenen Einfamilienhaus, ohne zu ahnen, dass sie das Gehöft derer zu Collingwood betreten. Als die Mutter im Gepäck der Reisenden das blutverschmierte Geschmeide ihrer Tochter entdeckt, nimmt Selbstjustiz ihren Lauf.

Donnerstag, 16.04.2009


The Last House on the Left – Das deutsche Plakatmotiv zum Kinostart

War es am vergangenen Freitag ein deutscher Filmtrailer, der Premiere feierte, schiebt Universal Pictures am heutigen Tage auch schon das hiesige Plakat-Pendant zum The Last House on the Left hinterher, das sich wie gewohnt im Anhang dieser Meldung findet. Für das Remakes seines 1972 erschaffenen Klassikers engagierte Wes Craven den gebürtigen Griechen Dennis Iliadis, auf dessen Konto das Drama Hardcore von 2004 geht. Bei den im März 2008 in Südafrika abgehaltenen Dreharbeiten agierten Garret Dillahunt, Michael Bowen, Joshua Cox, Sara Paxton und Monica Potter vor der Kamera. Anlässlich ihres 17. Geburtstages beschließt Mari Collingwood gemeinsam mit ihrer Freundin Phyllis einem Popkonzert beizuwohnen. Auf dem Weg dorthin gerät das Duo an skrupellose Gangster und fällt einem brutalen Sexualmord zum Opfer. Anschließend suchen die Mörder Asyl in einem nahe gelegenen Einfamilienhaus, ohne zu ahnen, dass sie das Gehöft derer zu Collingwood betreten. Als die Mutter im Gepäck der Reisenden das blutverschmierte Geschmeide ihrer Tochter entdeckt, nimmt Selbstjustiz ihren Lauf.

Montag, 30.03.2009


The Last House on the Left – Der deutsche Kinotrailer zum Filmstart

Rund vier Monate gehen noch ins Land, bis die von Wes Craven (Scream) produzierte Neuverfilmung The Last House on the Left auch in den deutschen Lichtspielhäusern zu sehen sein wird. Um die verbleibende Wartezeit für geneigte Kinogänger zumindest angenehmer zu gestalten, veröffentlichte Universal Pictures am heutigen Tage den synchronisierten Filmtrailer zum baldigen Theatherlauf, der sich wie gewohnt in unserer Trailershow zu Gemüte führen lässt. Der gebürtige Grieche Dennis Iliadis (Hardcore) inszenierte das Remake auf Basis einer von Adam Alleca und Carl Ellsworth verfassten Drehbuchvorlage. Anlässlich ihres 17. Geburtstages beschließt Mari Collingwood gemeinsam mit ihrer Freundin Phyllis einem Popkonzert beizuwohnen. Auf dem Weg dorthin gerät das Duo an skrupellose Gangster und fällt einem brutalen Sexualmord zum Opfer. Anschließend suchen die Mörder Asyl in einem nahe gelegenen Einfamilienhaus, ohne zu ahnen, dass sie das Gehöft derer zu Collingwood betreten. Als die Mutter im Gepäck der Reisenden das blutverschmierte Geschmeide ihrer Tochter entdeckt, nimmt Selbstjustiz ihren Lauf.

Freitag, 27.03.2009


The Last House on the Left – Überzeugendes Startwochenende in den USA

The Last House on the Left ist nach The Unborn (läuft aktuell in deutschen Kinos), My Bloody Valentine 3D, Underworld: Aufstand der Lykaner, Der Fluch der 2 Schwestern und Freitag der 13. der bereits sechste Horrorfilm in Folge, der den US-Kinos in diesem Jahr ein überzeugendes Startwochenende beschert. Das von Wes Craven produzierte Remake wurde von Universal Pictures mit 2.401 Kopien ins Rennen geschickt und schaffte so auf Anhieb den Sprung in die Top 3 der US-Kinocharts. Der Kopienschnitt beträgt vorzeigbare 6.100 Dollar, was ein Wochenendergebnis von über 14,5 Millionen Dollar bedeutete. Damit ist der Film ähnlich erfolgreich gestartet wie The Hills Have Eyes vom französischen Filmemacher Alexandre Aja (High Tension, Mirrors), der vor exakt drei Jahren über 15 Millionen Dollar am Startwochenende einspielen konnte. Hierzulande wird The Last House on the Left voraussichtlich erst im Sommer über die Kinoleinwände flimmern, denn der Kinostart der Neuverfilmung ist für den 23. Juli 2009 angesetzt.

Montag, 16.03.2009


The Last House on the Left – Weiterer Clip zur Neuverfilmung veröffentlicht

Die Werbetrommel zum kommenden Remake The Last House on the Left wird aktuell ordentlich angeheizt. Nachdem wir bereits mehrere Clips und TV-Spots präsentieren konnten, wurde jetzt erneut ein kleiner Vorgeschmack in Form eines Clips veröffentlicht. Die von Wes Craven, der das Original aus den Siebzigern inszenierte, produzierte Neuverfilmung startet am morgigen Freitag in den US-Kinos. Sara Paxton (Superhero Movie, Aquamarine) wird neben Monica Potter (Saw) und Garret Dillahunt (Burning Bright) in einer der Hauptrollen zu sehen sein. Anlässlich ihres 17. Geburtstages beschließt Mari Collingwood gemeinsam mit ihrer Freundin Phyllis einem Popkonzert beizuwohnen. Auf dem Weg dorthin gerät das Duo an skrupellose Gangster und fällt einem brutalen Sexualmord zum Opfer. Anschließend suchen die Mörder Asyl in einem nahe gelegenen Einfamilienhaus, ohne zu ahnen, dass sie das Gehöft derer zu Collingwood betreten. Als die Mutter im Gepäck der Reisenden das blutverschmierte Geschmeide ihrer Tochter entdeckt, nimmt Selbstjustiz ihren Lauf.

Donnerstag, 12.03.2009


The Last House On The Left – Fünf Varianten der mörderischen Selbsthilfe

In die diesjährige Auflistung der US-Remakes reiht sich auch The Last House on the Left ein. Wie schon bei The Hills Have Eyes, den Wes Craven auf produzierender Ebene betreute, übergab der Altmeister einem europäischen Jungfilmer das Ruder, um eines seiner Werke für die heutige Zielgruppe zu adaptieren. Das Ergebnis der in Südafrika abgehaltenen Dreharbeiten wird bereits ab 13. März diesen Jahres in amerikanischen Kinos zu bewundern sein, gefolgt von einem hiesigen Start am 23. Juli. Dass es bei den Vorbereitungen eines Kinostarts nicht zwingend ernst zugehen muss, beweist ein neuer Internet-only Spot zum Film von Dennis Iliadis – wie gewohnt im Anhang. Anlässlich ihres 17. Geburtstages beschließt Mari Collingwood gemeinsam mit ihrer Freundin Phyllis einem Popkonzert beizuwohnen. Auf dem Weg dorthin gerät das Duo an skrupellose Gangster und fällt einem brutalen Sexualmord zum Opfer. Anschließend suchen die Mörder Asyl in einem nahe gelegenen Einfamilienhaus, ohne zu ahnen, dass sie das Gehöft derer zu Collingwood betreten. Als die Mutter im Gepäck der Reisenden das blutverschmierte Geschmeide ihrer Tochter entdeckt, nimmt Selbstjustiz ihren Lauf.

Montag, 09.03.2009


The Last House on the Left – Der Feind in meinem Haus: Zweiter Clip

Wäre der erste Clip vom heutigen Tage noch nicht genug der bewegten Bilder, legt Universal Pictures jetzt mit einem weiteren Ausblick zum anstehenden US-Kinostart von The Last House on the Left nach. Das Remake aus dem Hause Rogue Pictures entstand nach der gleichnamigen Vorlage von Wes Craven und wurde in diesem Fall unter der Regie des gebürtigen Griechen Dennis Iliadis in die Dreharbeiten entsendet. Unter der sengende Sonne Südafrikas agierten unter anderem Sara Paxton, Monica Potter (Saw) und Garret Dillahunt (Burning Bright). Anlässlich ihres 17. Geburtstages beschließt Mari Collingwood gemeinsam mit ihrer Freundin Phyllis einem Popkonzert beizuwohnen. Auf dem Weg dorthin gerät das Duo an skrupellose Gangster und fällt einem brutalen Sexualmord zum Opfer. Anschließend suchen die Mörder Asyl in einem nahe gelegenen Einfamilienhaus, ohne zu ahnen, dass sie das Gehöft derer zu Collingwood betreten. Als die Mutter im Gepäck der Reisenden das blutverschmierte Geschmeide ihrer Tochter entdeckt, nimmt Selbstjustiz ihren Lauf.

Donnerstag, 26.02.2009


The Last House on the Left – Erster Clip zum Remake aufgetaucht

"Wenn Du wüsstest, dass sich die Männer und Frauen, die deine Tochter schwer verletzt haben, in deinem Haus befinden: Würdest Du sie am Leben lassen?". Am 13. März 2009 startet The Last House on the Left, das Remake zu Wes Cravens Horror Klassiker aus dem Jahr 1972, in den US-Kinos. Um möglichen Kinogängern den Film nochmals schmackhaft zu machen, wurde jetzt ein erster Clip veröffentlicht, der sich wie gewohnt im Anhang findet. Hierzulande müssen sich Anhänger des Genres jedoch noch eine Weile gedulden, denn der deutsche Kinostart erfolgt voraussichtlich erst am 23. Juli 2009. Die vor allem aus Komödien bekannte Darstellerin Sara Paxton schlüpfte im Remake in die Rolle der 17-jährigen Mari. Anlässlich ihres 17. Geburtstages beschließt Mari Collingwood gemeinsam mit ihrer Freundin Phyllis einem Popkonzert beizuwohnen. Auf dem Weg dorthin gerät das Duo an skrupellose Gangster und fällt einem brutalen Sexualmord zum Opfer. Anschließend suchen die Mörder Asyl in einem nahe gelegenen Einfamilienhaus, ohne zu ahnen, dass sie das Gehöft derer zu Collingwood betreten. Als die Mutter im Gepäck der Reisenden das blutverschmierte Geschmeide ihrer Tochter entdeckt, nimmt Selbstjustiz ihren Lauf.

Donnerstag, 26.02.2009


The Last House on the Left – TV-Spots zum Craven-Remake im Doppelpack

Während sich deutsche Kinogänger noch bis zum Sommer gedulden müssen, wird das US-Publikum das gleichnamige Remake zu Wes Craven's The Last House on the Left bereits im nächsten Monat begutachten können. Passend zum bevorstehenden Kinostart kursieren seit dem gestrigen Tag zwei erste TV-Spots im amerikanischen Fernsehen, um geneigten Kinofans den Gang ins Lichtspielhaus zu erleichtern. Die Dreharbeiten zur Universal Pictures Neuverfilmung wurden unter der Regie von Dennis Iliadis (Hardcore) in Südafrika abgehalten, welcher sich der Vorlage des Autoren-Duos Carl Ellsworth und Adam Alleca bediente. Hierzulande wird das Remake ab dem 23. Juli in ausgewählten Kinos ausgewertet. Anlässlich ihres 17. Geburtstages beschließt Mari Collingwood gemeinsam mit ihrer Freundin Phyllis einem Popkonzert beizuwohnen. Auf dem Weg dorthin gerät das Duo an skrupellose Gangster und fällt einem brutalen Sexualmord zum Opfer. Anschließend suchen die Mörder Asyl in einem nahe gelegenen Einfamilienhaus, ohne zu ahnen, dass sie das Gehöft derer zu Collingwood betreten. Als die Mutter im Gepäck der Reisenden das blutverschmierte Geschmeide ihrer Tochter entdeckt, nimmt Selbstjustiz ihren Lauf.

Montag, 23.02.2009


The Last House on the Left – Regnerische Fluchtversuche: Neue Bilder

Nur noch wenige Wochen vergehen, dann läuft die Universal Pictures Neuverfilmung von The Last House on the Left genau ein Jahr nach Beendigung der Dreharbeiten in den amerikanischen Lichtspielhäusern an. Enstand die Produktion unter der inszenatorischen Leitung von Harcore Regisseur Dennis Iliadis, nahm Wes Craven, seines Zeichens Schöpfer des Originals, den Posten des Produzenten ein. Passend zum baldigen Kinostart präsentieren wir im Anhang dieser Meldung abermals neue Impressionen aus dem in Südafrika abgedrehten Horror-Thriller. Anlässlich ihres 17. Geburtstages beschließt Mari Collingwood gemeinsam mit ihrer Freundin Phyllis einem Popkonzert beizuwohnen. Auf dem Weg dorthin gerät das Duo an skrupellose Gangster und fällt einem brutalen Sexualmord zum Opfer. Anschließend suchen die Mörder Asyl in einem nahe gelegenen Einfamilienhaus, ohne zu ahnen, dass sie das Gehöft derer zu Collingwood betreten. Als die Mutter im Gepäck der Reisenden das blutverschmierte Geschmeide ihrer Tochter entdeckt, nimmt Selbstjustiz ihren Lauf.

 
 
 
 
 
 
Donnerstag, 19.02.2009


The Last House on the Left – Die offizielle Website zum Remake

Dürfen die geneigten Genrefans in den USA bereits ab dem 12. März im Filmtheater ihres Vertrauens einen Blick auf das Remake von The Last House on the Left werfen, muss sich die deutsche Anhängerschar noch bis zum 23. Juli 2009 in Geduld üben. Um die Wartezeit zumindest gefühlt etwas zu verkürzen, gibt es heute im Anhang den Link zur offiziellen Website. Diese präsentiert sich angefüllt mit einer Synopsis, Videos, Fotos sowie Infos zu Produktion und Cast zum Rape and Revenge-Schocker von Produzent Wes Craven und Regisseur Dennis Iliadis. Anlässlich ihres 17. Geburtstages beschließt Mari Collingwood gemeinsam mit ihrer Freundin Phyllis einem Popkonzert beizuwohnen. Auf dem Weg dorthin gerät das Duo an skrupellose Gangster und fällt einem brutalen Sexualmord zum Opfer. Anschließend suchen die Mörder Asyl in einem nahe gelegenen Einfamilienhaus, ohne zu ahnen, dass sie das Gehöft derer zu Collingwood betreten. Als die Mutter im Gepäck der Reisenden das blutverschmierte Geschmeide ihrer Tochter entdeckt, nimmt Selbstjustiz ihren Lauf.

Montag, 16.02.2009


The Last House on the Left – Deutscher Kinostart ab Juli über Universal

Enthüllten wir erst vor wenigen Stunden das offizielle Plakatmotiv zum amerikanischen Kinostart, der am 12. März diesen Jahres erfolgen wird, freuen sich geneigte Fans auf Neuigkeiten aus deutschen Gefilden. War bisher unbekannt, wann Universal Pictures das Remake des Wes Craven Klassikers auch hierzulande starten würde, steht ein Termin für den deutschen Kinostart mittlerweile fest. Der von Regisseur Dennis Iliadis (Hardcore) in Südafrika inszenierte The Last House on the Left wird ab dem 23. Juli diesen Jahres in hiesigen Lichtspielhäusern für Angst und Schrecken sorgen. Garret Dillahunt (No Country for Old Men), Monica Potter (Saw), Riki Lindhome (Pulse) und Joshua Cox (Babylon 5) werden in den Hauptrollen zu sehen sein. Anlässlich ihres 17. Geburtstages beschließt Mari Collingwood gemeinsam mit ihrer Freundin Phyllis einem Popkonzert beizuwohnen. Auf dem Weg dorthin gerät das Duo an skrupellose Gangster und fällt einem brutalen Sexualmord zum Opfer. Anschließend suchen die Mörder Asyl in einem nahe gelegenen Einfamilienhaus, ohne zu ahnen, dass sie das Gehöft derer zu Collingwood betreten. Als die Mutter im Gepäck der Reisenden das blutverschmierte Geschmeide ihrer Tochter entdeckt, nimmt Selbstjustiz ihren Lauf.

Dienstag, 10.02.2009


The Last House on the Left – Das Plakatmotiv zum Universal-Remake

Wes Craven wird mit seiner Leinwand-Rückkehr 25/8 in diesem Jahr nicht nur gleich selbst in den Lichtspielhäusern auftrumpfen, sondern nach The Hills Have Eyes auch abermals in Form einer Neuverfilmung im Kinotreiben präsent sein. Der gebürtige Grieche Dennis Iliadis machte sich für Universal Pictures an die Auferstehung des The Last House on the Left, in diesem Fall mit Monica Potter, Sara Paxton und Garret Dillahunt in den Hauptrollen besetzt. Präsentierten wir vor wenigen Wochen bereits den offiziellen Trailer zum am 12. März erfolgenden US-Kinostart, warten die Kollegen von Shock aktuell mit dem ersten Plakatmotiv auf, das sich wie gewohnt im Anhang dieser Meldung findet. Anlässlich ihres 17. Geburtstages beschließt Mari Collingwood gemeinsam mit ihrer Freundin Phyllis einem Popkonzert beizuwohnen. Auf dem Weg dorthin gerät das Duo an skrupellose Gangster und fällt einem brutalen Sexualmord zum Opfer. Anschließend suchen die Mörder Asyl in einem nahe gelegenen Einfamilienhaus, ohne zu ahnen, dass sie das Gehöft derer zu Collingwood betreten. Als die Mutter im Gepäck der Reisenden das blutverschmierte Geschmeide ihrer Tochter entdeckt, nimmt Selbstjustiz ihren Lauf.

Dienstag, 10.02.2009


The Last House on the Left – Bereits ab März in den amerikanischen Kinos

Der Fluch der 2 Schwestern, Freitag der 13. oder The Wolfman sind bei weitem nicht die einzigen Filme, die ihre Auferstehung in diesem Jahr anhand einer Neuverfilmung feiern. Zum filmischen Reigen gesellt sich jüngst auch The Last House on the Left, das gleichnamige Rogue Pictures Remake zum Wes Craven Klassiker aus dem Jahre 1972. War lange Zeit unklar, ob der von Dennis Iliadis inszenierte Film überhaupt in den Lichtspielhäusern starten würde, legte der US-Verleih erstmals einen Termin im Kalender fest: The Last House on the Left wird somit bereits am 13. März diesen Jahres in den US-amerikanischen Kinosälen anlaufen. Wann der Horror-Thriller hierzulande startet, wo die Auswertungsrechte bei Universal liegen, ist zum aktuellen Zeitpunkt noch unklar. Anlässlich ihres 17. Geburtstages beschließt Mari Collingwood gemeinsam mit ihrer Freundin Phyllis einem Popkonzert beizuwohnen. Auf dem Weg dorthin gerät das Duo an skrupellose Gangster und fällt einem brutalen Sexualmord zum Opfer. Anschließend suchen die Mörder Asyl in einem nahe gelegenen Einfamilienhaus, ohne zu ahnen, dass sie das Gehöft derer zu Collingwood betreten. Als die Mutter im Gepäck der Reisenden das blutverschmierte Geschmeide ihrer Tochter entdeckt, nimmt Selbstjustiz ihren Lauf.

Montag, 19.01.2009


The Last House on the Left – Der offizielle Filmtrailer zum nahenden Remake

War über einen langen Zeitraum noch unklar, ob es das Rogue Pictures Remake The Last House on the Left überhaupt auf die große Kinoleinwand schaffen würde, sieht Universal Pictures einen amerikanischen Kinostart bereits für diesen Frühling vor. Ob das Endergebnis tatsächlich überzeugt, lässt sich nun anhand bewegter Bilder erahnen. Bei Apple gibt es den offiziellen Trailer zur Neuverfilmung ab sofort in diversen Formaten zu bestaunen. Wer das muntere Sadistentreiben in deutschen Lichtspielhäusern begutachten möchte, muss sich zum aktuellen Zeitpunkt noch gedulden: ein Termin existiert momentan nicht. Während der Grieche Dennis Iliadis auf dem Regiestuhl Platz nehmen durfte, fungierten Wes Craven, Sean Cunningham und Marianne Maddalena als Produzenten. Garret Dillahunt (No Country for Old Men), Monica Potter (Saw), Riki Lindhome (Pulse) und Joshua Cox (Babylon 5) werden in den Hauptrollen zu sehen sein. Anlässlich ihres 17. Geburtstages beschließt Mari Collingwood gemeinsam mit ihrer Freundin Phyllis einem Popkonzert beizuwohnen. Auf dem Weg dorthin gerät das Duo an skrupellose Gangster und fällt einem brutalen Sexualmord zum Opfer. Anschließend suchen die Mörder Asyl in einem nahe gelegenen Einfamilienhaus, ohne zu ahnen, dass sie das Gehöft derer zu Collingwood betreten. Als die Mutter im Gepäck der Reisenden das blutverschmierte Geschmeide ihrer Tochter entdeckt, nimmt Selbstjustiz ihren Lauf.

Freitag, 09.01.2009


The Last House on the Left – Weitere Impressionen aus dem Rogue-Remake

Präsentierten wir im vergangenen November erstmals statisches Bildmaterial zum kommenden US-Remake von The Last House on the Left, erweitert sich die zweiteilige Auswahl am heutigen Tage um eine weitere Impression aus dem Film. Unter der Regie des griechischen Filmemachers Dennis Iliadis, der 2004 für das Drama Hardcore verantwortlich zeichnete, spielten Garret Dillahunt (No Country for Old Men), Monica Potter (Saw), Riki Lindhome (Pulse) und Joshua Cox (Babylon 5) unter der sengenden Sonne Südafrikas, um den 1972 veröffentlichten Klassiker für Rogue Pictures aufzulegen. Anlässlich ihres 17. Geburtstages beschließt Mari Collingwood gemeinsam mit ihrer Freundin Phyllis einem Popkonzert beizuwohnen. Auf dem Weg dorthin gerät das Duo an skrupellose Gangster und fällt einem brutalen Sexualmord zum Opfer. Anschließend suchen die Mörder Asyl in einem nahe gelegenen Einfamilienhaus, ohne zu ahnen, dass sie das Gehöft derer zu Collingwood betreten. Als die Mutter im Gepäck der Reisenden das blutverschmierte Geschmeide ihrer Tochter entdeckt, nimmt Selbstjustiz ihren Lauf.

Mittwoch, 07.01.2009


The Last House on the Left – Erste Szenenbilder zum US-Remake

Wes Craven findet sich demnächst abermals auf der großen Kinoleinwand – jedoch nicht mit einem neuen Werk des Scream Schöpfers, sondern in Form des Remakes The Last House on the Left. Unter der Regie des griechischen Filmemachers Dennis Iliadis, der 2004 für das Drama Hardcore verantwortlich zeichnete, spielten Garret Dillahunt (No Country for Old Men), Monica Potter (Saw), Riki Lindhome (Pulse) und Joshua Cox (Babylon 5) unter der sengenden Sonne Südafrikas, um den 1972 veröffentlichten Klassiker für Rogue Pictures aufzulegen. Da nur noch wenig Zeit ins Land gehen wird, bis Universal Pictures einen hiesigen Kinostart anberaumt, finden sich im Anhang dieser Meldung erstmals zwei Szenenbilder aus dem Film. Anlässlich ihres 17. Geburtstages beschließt Mari Collingwood gemeinsam mit ihrer Freundin Phyllis einem Popkonzert beizuwohnen. Auf dem Weg dorthin gerät das Duo an skrupellose Gangster und fällt einem brutalen Sexualmord zum Opfer. Anschließend suchen die Mörder Asyl in einem nahe gelegenen Einfamilienhaus, ohne zu ahnen, dass sie das Gehöft derer zu Collingwood betreten. Als die Mutter im Gepäck der Reisenden das blutverschmierte Geschmeide ihrer Tochter entdeckt, nimmt Selbstjustiz ihren Lauf.

 
 
Mittwoch, 19.11.2008


The Last House on the Left – Darsteller Garret Dillahunt über das Remake

Seit Ende 2005 im Gespräch, im Jahre 2008 realisiert. Seit Mai herrscht nun Stille im The Last House on the Left Land. Festzuhalten gilt: Regisseur und Darsteller waren gefunden, die seit März in Südafrika abgehaltenen Dreharbeiten sind bereits seit Monaten abgeschlossen, eine Veröffentlichung über Rogue Pictures scheint in Planung – doch was passiert nun mit dem Werk? Krug Darsteller Garret Dillahunt meldete sich aktuell erstmals in einem Interview zu Wort, um über das Remake zu sprechen. "Die Gewaltdarstellung ist noch immer sehr grafisch, und wir haben zuvor noch nie einen Film dieser Warte gesehen. Ich konnte mich nicht wirklich mit dem Erlebnis anfreunden, da sich mein Geschmack gewandelt hat. Wenn es einen Klassiker gibt, der es verdient hat, nochmals verfilmt zu werden, ist es dieser. Viele Filmfans kennen das Original gar nicht, und es ist schließlich auch nicht so, als wenn wir hier einen Der Pate aufgelegt hätten. Es war eine großartige Zeit, die mich auf schauspielerischer Ebene sehr gefordert hat, und wir waren Teil einer Gruppe, die die Grenzen des Genres überschreiten wollte. Und ich sage dies, weil ich überaus stolz auf das Endergebnis bin und nicht erwarten kann, die Reaktionen des Publikums zu sehen," so Dillahunt im Gespräch mit Newsarama.

Dienstag, 28.10.2008


Nightmare, 25/8, Last House – Wes Craven über kommende Projekte

Trotz seines gereiften Alters von 69 Jahren denkt Filmemacher Wes Craven nicht an Rente. Gleich vier Projekte betreut der in Cleveland geborene Amerikaner aktuell auf produzierender, schriftlicher und inszenatorischer Ebene. Im Gespräch mit den Kollegen von Bloody Disgusting stand der Altmeister des Horror-Kinos Rede und Antwort über kommende Projekte wie 25/8, Nightmare on Elm Street oder Last House on the Left. Auf die Frage, wie der Filmtitel bei 25/8 zustande kam, seiner ersten Regiearbeit seit Red Eye und einem Segment für Paris, je t'aime, antwortete Craven wie folgt: "Wenn Du eine zielstrebige Person in dieser Welt bekämpfen möchtest, setzt dies voraus, 24 Stunden die Woche zu arbeiten. Kämpfst Du jedoch gegen den Teufel persönlich, müssen schon 25 Stunden in 8 Tagen aufgewendet werden, um eine Chance zu haben. So entstand der Name. Wir haben den Film diesen Frühling und Sommer in Conneticut abgedreht, worüber ich mich sehr freue. Wir haben einen Cast, der zwar größtenteils unbekannt ist, aber unglaublich intensiv spielt". Über das bereits dementierte Gerücht, Billy Bob Thornton sei für die Rolly des Freddy Krueger vorgesehen, hat der Regisseur folgendes zu sagen:

"In den ganzen Batman Filmen war es von jeher so, dass ein Darsteller den anderen ersetzte. Es ist also durchaus möglich, einen neuen Schauspieler mit diesem Posten zu beauftragen, um eine Rolle, die sehr lange von der gleichen Person gespielt wurde, mit neuen Facetten zu versehen. Ich persönlich habe jedoch keine Verbindung zu diesem Projekt. Ein Wechsel könnte durchaus interessant sein, davon abhängig, wer die Rolle übernimmt und mit welcher Ernsthaftigkeit an das Thema herangegangen wird". Über das Remake zu Last House on the Left, welches bereits abgedreht wurde: "Ich war einer der drei Produzenten, wir haben in Südafrika und Los Angeles gedreht. Der Regisseur nennt sich Dennis Iliadis, dessen Film Hardcore, sollte ihn jemand sehen wollen, lediglich als Import erhältlich ist. Wir gaben ihm das Drehbuch, das er mit seinem eigenen, aber dennoch zum Original passenden Charme umgesetzt hat. Es gab bereits ein Test-Screening, das ausgesprochen gut bei den Zuschauern angekommen ist", so Craven im Gespräch.

Montag, 25.08.2008


The Last House on the Left – Die Darsteller beim Fotoshoot

Nach vieler im Laufe der Jahre angehäufter Ankündigungen hat das Remake The Last Hous of the Left nun doch Einzug in die Dreharbeiten gefunden. Midnight Entertainment produziert die Neuverfilmung für den Focus Features Genrearm Rogue Pictures, mit einem angepeilten amerkanischen Kinostart im kommenden Jahr. Im Zuge der Dreharbeiten in Südafrika fanden jetzt auch die ersten Bilder vom Filmset den Weg ins Internet. Während Dennis Iliadis auf dem Regiestuhl Platz nehmen durfte, fungieren Wes Craven, Sean Cunningham und Marianne Maddalena als Produzenten des Films. Garret Dillahunt (No Country for Old Men), Monica Potter (Saw), Riki Lindhome (Pulse) und Joshua Cox (Babylon 5) werden in den Hauptrollen zu sehen sein. Anlässlich ihres 17. Geburtstages beschließt Mari Collingwood gemeinsam mit ihrer Freundin Phyllis einem Popkonzert beizuwohnen. Auf dem Weg dorthin gerät das Duo an skrupellose Gangster und fällt einem brutalen Sexualmord zum Opfer. Anschließend suchen die Mörder Asyl in einem nahe gelegenen Einfamilienhaus, ohne zu ahnen, dass sie das Gehöft derer zu Collingwood betreten. Als die Mutter im Gepäck der Reisenden das blutverschmierte Geschmeide ihrer Tochter entdeckt, nimmt Selbstjustiz ihren Lauf.

 
Donnerstag, 01.05.2008


Last House on the Left – Regisseur von Dexter kehrt mit Saw-Gespielin ein

Das letzte Haus auf der linken Seite wird in diesem Jahr zu neuem Leben erweckt. Gut 36 Jahre nach der Erstaufführung des Originals fungiert Wes Craven als Produzent des Remakes. Erste Rollen wurden bereits vor einiger Zeit besetzt, heute wurden zwei weitere Darsteller für das Remake von The Last House on the Left vorgestellt. Demnach werden wir neben Tony Goldwyn, der unter anderem schon als Regisseur der erfolgreichen Thriller-Serie Dexter (bei uns ab Frühjahr im TV zu sehen) und in Filmen wie Last Samurai und The 6th Day fungierte, auch Monica Potter zu Gesicht bekommen, die Genrebegeisterte bestens als Alison Gordon aus Saw kennen dürften. Anlässlich ihres 17. Geburtstages beschließt Mari Collingwood gemeinsam mit ihrer Freundin Phyllis einem Popkonzert beizuwohnen. Auf dem Weg dorthin gerät das Duo an skrupellose Gangster und fällt einem brutalen Sexualmord zum Opfer. Anschließend suchen die Mörder Asyl in einem nahe gelegenen Einfamilienhaus, ohne zu ahnen, dass sie das Gehöft derer zu Collingwood betreten. Als die Mutter im Gepäck der Reisenden das blutverschmierte Geschmeide ihrer Tochter entdeckt, nimmt Selbstjustiz ihren Lauf.

Mittwoch, 05.03.2008


The Last House on the Left – Sarah Paxton ist Mari Collingwood

Anlässlich ihres 17. Geburtstages beschließt Mari Collingwood gemeinsam mit ihrer Freundin Phyllis einem Popkonzert beizuwohnen. Auf dem Weg dorthin gerät das Duo an skrupellose Gangster und fällt einem brutalen Sexualmord zum Opfer. Anschließend suchen die Mörder Asyl in einem nahe gelegenen Einfamilienhaus, ohne zu ahnen, dass sie das Gehöft derer zu Collingwood betreten. Als die Mutter im Gepäck der Reisenden das blutverschmierte Geschmeide ihrer Tochter entdeckt, nimmt Selbstjustiz ihren Lauf. Nun steht auch fest, wer die Hauptrolle übernehmen wird. Sara Paxton heißt die Auserkorene, die demnächst in die Haut der Mari Collingwood schlüpfen wird. Paxtons Karriere begann bereits im zarten Alter von acht Jahren, sie spielte unter anderem in den Filmen Aquamarine und Sydney White. Wes Craven produziert die Neuauflage von The Last House on the Left, welcher im Jahre 1972 Premiere feierte.

Freitag, 15.02.2008


The Last House on the Left – Erste Rollen sind besetzt

Die Remakewelle reißt auch im Jahre 2008 nicht ab und so dürfen wir neben bereits abgedrehten Produktionen wie The Eye, Shutter oder auch Funny Games demnächst dann auch eine Neuauflage zum Horrorklassiker The Last House on the Left begrüßen. Auf dem Regiestuhl nahm rund 26 Jahre nach dem Original-Film Dennis Iliadis Platz. Nun sind auch die ersten Namen für die Rollenbesetzung bekannt gegeben worden. Demnach wird Garret Dillahunt den Charakter Krug verkörpern. Der geneigte Kinogänger wird Dillahunt demnächst in dem Film No Country for Old Men zu Gesicht bekommen. Neben Dillahunt werden im Remake zu The Last House on the Left von 1972 auch Rhys Coiro, Martha MacIsaac (Superbad) und Riki Lindhome (Pulse) zu sehen sein. Produzieren wird das Remake Altmeister Wes Craven zusammen mit Marianne Maddalena und Sean S. Cunningham, der auch schon beim Original als Produzent fungierte. Anlässlich ihres 17. Geburtstages beschließt Mari Collingwood gemeinsam mit ihrer Freundin Phyllis einem Popkonzert beizuwohnen. Auf dem Weg dorthin gerät das Duo an skrupellose Gangster und fällt einem brutalen Sexualmord zum Opfer. Anschließend suchen die Mörder Asyl in einem nahe gelegenen Einfamilienhaus, ohne zu ahnen, dass sie das Gehöft derer zu Collingwood betreten. Als die Mutter im Gepäck der Reisenden das blutverschmierte Geschmeide ihrer Tochter entdeckt, nimmt Selbstjustiz ihren Lauf.

Montag, 04.02.2008


Last House on the Left – Drehbeginn bereits im Januar

Was passiert, wenn ein Klassiker in die falschen Hände gerät, lässt sich anhand der News zu Day of the Dead bereits abschätzen. Wes Craven, seines Zeichens Schöpfer des Originals, war bei Fangoria Radio zu Gast und plauderte in dem Gespräch über das nahende Remake seines The Last House on the Left. Craven verriet, dass die Dreharbeiten bereits in diesem Monat in Südafrika beginnen sollen. Rogue Pictures zeichnet sich bei der Produktion als Financier und Produzent verantwortlich. Erste Details zum Cast dürften also bereits im Horizont liegen. Der griechische Filmemacher Dennis Iliadis, im Jahr 2004 für das Krimi-Drama Hardcore verantwortlich, wird den Film nach einem Drehbuch von Adam Alleca inszenieren. Anläßlich ihres 17. Geburtstages beschließt Mari Collingwood gemeinsam mit ihrer Freundin Phyllis einem Popkonzert beizuwohnen. Auf dem Weg dorthin gerät das Duo an skrupellose Gangster und fällt einem brutalen Sexualmord zum Opfer. Anschließend suchen die Mörder Asyl in einem nahegelegenen Einfamilienhaus, ohne zu ahnen, daß sie das Gehöft derer zu Collingwood betreten. Als die Mutter im Gepäck der Reisenden das blutverschmierte Geschmeide ihrer Tochter entdeckt, nimmt Selbstjustiz ihren Lauf.

Mittwoch, 02.01.2008


The Last House On The Left – Das umstrittene Remake nimmt Formen an

Wes Craven schuf mit The Last House On The Left (1972) einen absoluten Horrorklassiker, welcher sowohl das Rape & Revenge als auch das Terrorgenre maßgeblich beeinflusste. Und der Ideenklau kennt keinen Halt, weshalb nun auch TLHOTL ein kontemporäres Remake bekommen wird. Dennis Ilidias soll das Remake als Drehbuchautor und Regisseur verwirklichen, das unter Rogue Pictures und Midnight Pictures entsteht. Das Remake wird laut Craven, der als Produzent an Bord ist, eine leichtere, aber realistischere Version des Originals. Wartet auf ein weiteres Remake und bleibt dran!

Mittwoch, 30.05.2007


The Last House on the Left – Remake hoch 3

Gibt es eigentlich noch etwas Anderes außer Remakes? Offenbar nicht, denn womit kann man sonst die nächste Neuigkeit beschreiben? Der Horror-Streifen The Last House on the Left wird nun noch einmal neu aufgelegt. Nachdem der erste Entwurfs des Drehbuchs komplett vernichtet wurde, soll das überarbeitete Skript nun stehen. Rogue Picture sicherte sich die Rechte am Remake zum Film von 1972, mit dem Kult-Regisseur Wes Craven seine Karriere startete. Des Weiteren steht auch ein Remake zu Shocker und People Under the Stairs auf dem Plan.

In The Last House on the Left geht es um zwei junge Mädchen, die ein Konzert besuchen wollen. Auf dem Weg dorthin werden sie von brutalen und sadistischen Killern vergewaltigt und misshandelt. Shocker handelt von einem Mörder, der auf dem elektrischen Stuhl hingerichtet wurde. Jahre später nutzt der Geist des Hingerichteten seine Chance und kehrt zurück, um sich an einem Jugendlichen zu rächen, der in damals bei der Polizei verpfiffen hatte. Der Film People Under the Stairs erzählt die Geschichte eines Ghetto-Jungen, der an seinem 13. Geburtstag mysteriöse Dinge unter der Haustreppe wahrnimmt…

Donnerstag, 17.08.2006


The Last House on the Left – Remake in französischer Hand?

New Line Cinemas Remake des Wes Craven Klassikers The Last House on the Left hat laut Dark Horizons einen Regisseur(e) gefunden. Die beiden Franzosen David Moreau und Xavier Palud (Them) sind für den aussichtsreichen Posten im Gespräch. Mark Haslett schrieb bereits ein Drehbuch für das Remake, das ein Zuhause bei New Line Cinema fand, auf Grund von minderer Qualität jedoch aus dem Programm genommen wurde. Auf ihrem Heimweg von einem Konzert werden zwei junge Mädchen brutal vergewaltigt und ermordet. Nach der Tat suchen die Mörder Unterschlupf auf einem nahegelegenen Hof. Dort wartet aber auch das Grauen auf sie, denn die Besitzer sind die Eltern des einen ermordeten Mädchens. Sie üben blutige Rache. Ein alptraumhafter Horror beginnt.

Mittwoch, 21.06.2006


The Waiting – Ajas neues Projekt + Last House Remake

Nachdem wir in Kürze Alexandre Aja's (High Tension) neuesten Streifen The Hills Have Eyes, ein Remake des Wes Craven-Klassikers in unseren Kinos begutachten dürfen, sickerten heute bereits Informationen über sein nächstes Projekt durch: The Waiting wird es heißen (wir berichteten) und jetzt, da die Dreharbeiten an Hills abgeschlossen sind, steht dem Dreh nichts mehr im Weg.

Desweiteren berichtet Craven, das sein nächstes Projekt nach Waiting ein Remake seines Klassikers The Last House On The Left sein soll. Im Moment sei er noch auf der Suche nach einem Regisseur. Na hoffen wir mal, dass das gut geht…

In The Waiting geht es um eine Frau, die sich von ihrem toten Kind heimgesucht fühlt. Der Film folgt dem Stil solcher 70er Jahre Horrorperlen wie Rosemary's Baby und Wenn die Gondeln Trauer tragen.

Samstag, 11.02.2006


1 Seiten1

Die Insel der besonderen Kinder
Kinostart: 06.10.2016Manche Großeltern lesen ihren Enkeln Märchen vor. Was Jacob von seinem Opa hörte, war etwas ganz, ganz anderes … Inzwischen ist Jacob 15 Jahre alt und kann sich kaum... mehr erfahren
Sausage Party - Es geht um die Wurst
Kinostart: 06.10.2016Sausage Party - Es geht um die Wurst erzählt die Geschichte einer Wurst, die eine Gruppe von Supermarkt-Lebensmitteln auf einer abenteuerlichen Suche anführt. Gemeinsam... mehr erfahren
Blair Witch
Kinostart: 07.10.2016The Woods soll sich um eine Gruppe Teenager drehen, die in einem Wald campen und früher oder später feststellen müssen, dass sie nicht alleine sind.... mehr erfahren
Ouija: Ursprung des Bösen
Kinostart: 20.10.2016Ouija 2 ist die direkte Fortsetzung zum Kinohit aus dem Jahr 2014 und erzählt die Geschichte um das Hexenbrett weiter. Inszeniert wurde der Nachfolger durch Genrefilmer ... mehr erfahren
31
Kinostart: 27.10.2016Der Rob Zombie-Film behandelt die blutigen Geschehnisse um fünf Menschen, die während der letzten Tage vor Halloween entführt und anschließend in eine handgemachte H... mehr erfahren
Abattoir
DVD-Start: 06.10.2016In Abattoir versucht sich ein Immobilienmakler an dem Verkauf eines Hauses, in dem es kürzlich zu einem Massaker gekommen ist. Die Besichtigung nimmt ein jähes Ende, al... mehr erfahren
Cabin Fever - The New Outbreak
DVD-Start: 06.10.2016Remake zum gleichnamigen Klassiker von Eli Roth. Nach dem Stress der Prüfungszeit fährt eine Gruppe Studenten in eine abgelegene Hütte im Wald. Die Hütte liegt idylli... mehr erfahren
The Blackburn Asylum
DVD-Start: 06.10.2016Fünf College-Freunde sind in Alaskas Wäldern unterwegs. Doch aufgrund eines Waldbrands können sie nicht weiterfahren, dann ist auch noch der Sprit alle und die nahe ge... mehr erfahren
Green Room
DVD-Start: 07.10.2016Ein absolutes Worst-Case-Szenario: Mit dem letzten Tropfen Benzin und völlig abgebrannt, schafft es die Punkband „Ain't Rights“ gerade noch zu ihrem Gig in einer ent... mehr erfahren
Southbound
DVD-Start: 13.10.2016Die Horror-Anthologie V/H/S war derart erfolgreich, dass sie gleich zwei Nachfolger nach sich zog und ihre Filmemacher für weiterführende Produktionen bekannt machte. D... mehr erfahren