Alien: Covenant – Das Alien-Comeback: Blutroter Red Band-Trailer liefert Wahnsinn und Terror

Zum ersten Mal seit 1979 wagt sich Ridley Scott wieder selbst an einen Alien-Film und kredenzt uns 2017 die direkte Vorgeschichte zu seinem bahnbrechenden Original, das Sigourney Weaver auf eine ebenso schweißtreibende wie mörderische Irrfahrt durchs All schickte. 2017 ist von der umstrittenen Hochglanz-Optik aus Prometheus dann nicht mehr viel übrig. Im ersten Red Band-Trailer zu Alien: Covenant kämpft die Crew stattdessen in bester Alien-Manier um ihr Überleben. Das heißt: Viel Blut, nervenzehrende Action und gnadenlose Attacken der heimischen Alien-Spezies. Also ganz so, wie es sich für einen echten Alien gehört. Wie Covenant und Prometheus ineinander greifen, ist zum aktuellen Zeitpunkt allerdings noch unklar. Von den Überlebenden der alten Mission, Elizabeth Shaw und David, fehlt in den Bildern nämlich jede Spur. Dafür schauen wir diesmal Katherine Waterston (Inherent Vice), Demian Bichir, Danny McBride (Eastbound and Down), Alex England, Billy Crudup, Amy Seimetz (A Horrible Way to Die, The Killing), Jussie Smollett (Empire), Carmen Ejogo und Callie Hernandez (Machete Kills) bei ihrem Katz- und Mausspiel mit den Aliens über die Schulter.

In Alien: Covenant stößt die Besatzung eines Kolonisationsraumschiffes im All auf ein scheinbar unerforschtes Paradies. In Wahrheit handelt es sich jedoch um eine dunkle, gefährliche Welt, die vom dem einzigen Überlebenden der gescheiterten Prometheus-Expedition bewohnt wird.

alien-covenant-teaser-poster

Geschrieben am 25.12.2016 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News, Top News




  • Andreas Sprunk

    David ist doch zu sehen, besser aufpassen Herr Kollege…

    • Julian Ueberall

      Michael Fassbender hat vor wenigen Monaten erzählt das er zwei Rollen in den Film spielen wird. Also höchstwahrscheinlich David und einen anderen Androiden.

      • Andreas Sprunk

        Die andere Android den Fassbender spielt heißt Walther

  • Ace Ffm

    Das sieht Fantastisch aus! Das Poster übrigens genauso.

  • Aguirre

    was ein schrott…. der gute Herr Scott sollte lieber aufhören seine Klassiker in den Dreck zu ziehen….

  • Thomas Griese

    After Prometheus there was criticism too little „Alien“ in the
    movie. Now Ridley makes an Alien Movie and it is again wrongI Do not
    understand.

  • Hans Schulte

    Wie immer sehr interessant und natürlich sehenswert. Jeder Film der Alien (und auch Predator)-Reihen war sehenswert.

    Aber eines ist doch nicht optimal:
    Es wurde am Ende vom tollen „Prometheus“ (übrigens perfekte Optik) zu viel Versprechen, um jetzt zu einem handlesüblichen Alien-Film zurückzukehren.
    Die Konfrontation von Noomi Rapace mit dem Planeten der Space-Jockeys ist etwas, was die Phantasie des Zuschauers beireits überborden lies (sofern er denn Phantasie hat).
    Diesen neuen Film aber ganz ohne sie stattfinden zu lassen und wahrscheinlich irgendwie im Verlauf herauszufinden, daß dieses unbekannte Paradies vorher der Planet der Spacejockeys war und durch den Einsatz der tödlichen (genetischen) Landung durch Noomi sich so verändert hat, ist eigentlich ein schlechtes Umgehungsmanöver des wirklich ergibigen möglichen Plotts.

    Wenn man so einen Film, der einen Übergang zu „Alien 1″ schaffen soll, machen wollte, dann hätte man wirklich 3 Prequels machen müssen. 1.“Prometheus“, 2. sein direkter Anschluß, 3.“Alien: Covenant“.

    • Ace Ffm

      Ich hätte gerne eine direkte Nachfolgeerzählung zu Prometheus. Vielleicht möchte Ridley erstmal die Action Alien Fans zufriedenstellen und die Prometheus Geschichte geht danach weiter? Naja,das ist eher meine Hoffnung als die Wahrscheinlichkeit. Wir werden ja sehen…

  • Sylv Joe

    Ich hätte nix gegen einen weiteren Alien- Film, doch habe auch ich mehr Interesse an einer story bzgl. der beiden Prometheus- Überlebenden. Aber mal sehen, evtl. bekommt man ja beides?!


Wolves at the Door
Kinostart: 02.03.2017Wenn die Nacht einbricht, fangen die Wölfe an zu jagen. In Wolves at the Door versammeln sich vier Freunde in einer eleganten Villa, um eine letzte gemeinsame Party zu f... mehr erfahren
Kong: Skull Island
Kinostart: 09.03.2017Als Grundlage für Kong: Skull Island dient ein Skript aus der Feder von John Gatins und Max Borenstein, das einen jungen Mann auf eine mysteriöse Insel, die Heimat des ... mehr erfahren
Within
Kinostart: 23.03.2017Within folgt einer jungen Familie beim Umzug in ein neues Haus, dessen frühere Bewohner einem in den Wänden lebenden Killer zum Opfer gefallen sind. ... mehr erfahren
Life
Kinostart: 23.03.2017In Life steht die sechsköpfige Crew einer internationalen Raumstation steht kurz vor einer der wichtigsten Entdeckungen der Menschheitsgeschichte: dem ersten Beweis extr... mehr erfahren
Ghost in the Shell
Kinostart: 30.03.2017Die Verfilmung zu Ghost in the Shell spielt in einer düsteren, futuristischen Zukunft. Technologie und Chirurgie sind inzwischen so weit fortgeschritten, dass viele Mens... mehr erfahren
31
DVD-Start: 02.03.2017Rob Zombie's 31 behandelt die blutigen Geschehnisse um fünf Menschen, die während der letzten Tage vor Halloween entführt und anschließend in eine handgemachte Hölle... mehr erfahren
Missionary
DVD-Start: 09.03.2017Katherine (Dawn Olivieri) lebt mit ihrem Sohn Kesley (Connor Christie) nach der Trennung von ihrem Mann zurückgezogen. Eines Tages lernt sie den freundlichen mormonische... mehr erfahren
The Darkness
DVD-Start: 13.03.2017 The Darkness von Wolf Creek-Regisseur Greg McLean basiert auf wahren Begebenheiten und erzählt von einer Familie, die aus dem Urlaub unwissentlich eine übernatürliche... mehr erfahren
The Monster
DVD-Start: 23.03.2017Ein einsamer Waldabschnitt bei Nacht, strömender Regen und ein verschreckter Wolf, der ihnen ins Auto läuft: Eigentlich wollte die geschiedene und alkoholkranke Kathy i... mehr erfahren
Bedeviled - Das Böse geht online
DVD-Start: 24.03.2017Es ist schon unheimlich, als Nikki ihren engsten Highschool-Freunden eine Einladung schickt, diese App runterzuladen. Denn Nikki ist tot. Ihr Herz ist einfach stehengebli... mehr erfahren