Army of the Dead – Könnte erfolgreichster Netflix-Film aller Zeiten werden!

Der Zeitpunkt der Wahrheit ist gekommen. Nach 10 Jahren der Planung, unzähligen Arbeitsstunden am Set und in der Nachbearbeitung und mehr als hundert Millionen Dollar, die während all die Zeit in das Vorhaben investiert wurden, darf man sich jetzt die Frage stellen: Hat sich das lange Warten auf Zack Snyder’s Army of the Dead gelohnt?

Auch wenn die Antwort darauf je nach Geschmack und Zuschauer stark variieren dürfte und der Film fraglos die Gemüter spaltet, ist eines inzwischen ganz deutlich geworden – so erfolgreich wie Army of the Dead war bislang kaum ein anderes Netflix Original!

Der Streamingdienst ist in Feierlaune, verkündet via Twitter die frohe Kunde: Innerhalb der ersten Woche hätten nun schon mehr als 72 Millionen Netflix-Abonnenten eingeschaltet, um Zeit mit der verrückten Bankräuber-Truppe um Dave Bautista, Ella Purnell, Omari Hardwick, Ana de la Reguera, Theo Rossi oder auch Matthias Schweighöfer, dessen Performance als Bankknacker Dieter sich für viele als heimliches Highlight herausgestellt hat, zu verbringen.

Mit diesem Zombie-Anführer ist nicht zu spaßen!

Army of the Dead – auf Erfolgskurs

Das ist ein großartiger Erfolg – nicht nur für Netflix, sondern vor allem auch Snyder, der zehn Jahre für seinen Traum von einem Zombie-Heist-Movie gekämpft hat und einfach nicht aufgeben wollte.

Anders als Warner Bros., Snyders früheren Studio-Partnern (unter anderem bei Justice League, Batman v Superman), denen die Idee einfach zu risikoreich und kostspielig war, hatte Netflix kein Problem damit, an seine Vision und das große Potenzial dahinter zu glauben, gab zusätzlich zum spektakulären Mutterfilm sogar noch zwei Spinoff-Formate (das fertige Prequel Army of Thieves von Matthies Schweighöfer und die animierte Prequel-Serie Army of the Dead: Lost Vegas) in Auftrag.

Und das zahlt sich allem Anschein nach aus. Sollte der Zuschauer-Andrang anhalten und auf diesem hohen Niveau verbleiben, dann könnte Army of the Dead einen der besten, wenn nicht sogar DEN stärksten Start eines Netflix-Films aller Zeiten hinlegen!

In der Regel wartet Netflix nämlich erst vier Wochen ab, bevor man ein erstes Fazit zieht und damit an die Öffentlichkeit geht – und das natürlich auch nur im Falles eines Erfolges. Entsprechend sind diese „72 Millionen Haushalte“ auch nur bedingt mit anderen Netflix-Erfolgsmeldungen vergleichbar.

Schließlich wurden bei George Clooneys The Midnight Sky, mit dem sich Army of the Dead derzeit Platz 9 der meistgesehenen Filme teilt, ganze vier Wochen gezählt, hier aber nur eine. Um als einzelner Haushalt gezählt zu werden, genügt es inzwischen übrigens schon, nur zwei Minuten einer Serie oder eines Films gesehen zu haben – von ehemals 70% einer einzelnen Serienfolge.

Kommt noch 2021: Das ist die Army of Thieves-Crew!  ©Netflix

Selbst der erste Platz muss zittern

Will sich Zack Snyder auch den ersten Platz der Netflix Top 10 krallen, dann gilt es in den nächsten drei Wochen noch Bird Box (mit 89 Mio. auf Platz zwei) und Extraction (99 Mio. und unangefochtene #1) zu schlagen. Und die Chancen, dass ihm das gelingen könnte, stehen ausgesprochen gut.

Auch jetzt noch, mehr als eine Woche nach dem Start, führt Army of the Dead mit sehr großem Abstand die Liste der meistgesehenen Netflix-Filme an. Da kann man dann schon fast darüber hinwegsehen, dass die Zuschauer- und Kritiker-Stimmen eher gespalten ausfallen und Army of the Dead bei der IMDb, der internationalen Filmdatenbank, inzwischen unter die Marke von 6,0 gerutscht ist – derzeit: 5,9 bei 82.000 gezählten Votings.

Snyders Film gefällt also längst nicht jedem, schafft es aber, die Massen zu mobilisieren und für Gesprächsstoff zu sorgen – und das dürfte Netflix letztlich wichtiger sein als ein Film, der zwar die perfekte Punktzahl hat, aber am Zuschauerinteresse vorbeigeht.

In Army of the Dead wird schweres Gerät aufgefahren! ©Netflix

Geschrieben am 29.05.2021 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Matrix Resurrections
Kinostart: 23.12.2021Die visionäre Filmemacherin Lana Wachowski präsentiert mit „Matrix Resurrections“ den lang erwarteten vierten Teil der wegweisenden Filmreihe, die ein ganzes Genre ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 30.12.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Lamb
Kinostart: 06.01.2022Die isländischen Schafzüchter María (Noomi Rapace) und Ingvar (Hilmir Snær Guðnason) haben selbst keine Kinder, wünschen sich aber schon seit langem Nachwuchs unter... mehr erfahren
Scream
Kinostart: 13.01.2022Niemand ist sicher in Woodsboro … und jeder verdächtig! 25 Jahre nachdem eine Serie brutaler Morde das eigentlich ruhige Städtchen Woodsboro erschütterte, gibt es ei... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 27.01.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren