Ghostbusters – Dan Aykroyd bestätigt Teilnahme im dritten Film!

Weil die ursprünglichen Ghostbusters nicht jünger werden, ist es langsam an der Zeit, das Zepter endgültig an eine neue Generation von Geisterjäger zu übergeben. Und genau diese symbolische Geste soll uns im kommenden dritten Teil der Originalreihe bevorstehen. Mit dabei ist neben Sigourney Weaver oder Paul Rudd auch Ghostbusters-Urgestein Dan Aykroyd, der im Gespräch mit Joe Rogan jetzt noch einmal bestätigte, dass er seine Paraderolle als Raymond Stantz wieder aufnehmen wird – zum ersten Mal seit Ghostbusters II aus dem Jahr 1989! „Ich habe nicht mehr viel vor der Kamera zu tun. Aber wir arbeiten gerade am neuen Ghostbusters und hier werde ich wieder als Darsteller auftreten“, bestätigt Produzent Aykroyd, der alle Hebel in Bewegung setzen musste, um den Film möglich zu machen. „Jason, der Sohn von Ivan Reitman, hat den neuen Film verfasst… den dritten. Es werden fast alle ursprünglichen Darsteller und dazu viele junge Stars vertreten sein.“ Mit letzteren spielt Aykroyd auf Stranger Things-Star Finn Wolfhard (ES), Carrie Coon (Widows) und Mckenna Grace aus Begabt, Amityville: The Awakening und Netflix‘ Horrorhit Spuk in Hill House an. Sie spielen die Mitglieder einer jungen Familie.

Der erste Teaser zu Ghostbusters 2020

Bei ihnen soll es sich um Nachkommen eines inzwischen verstorbenen Original-Geisterjägers (Egon Spengler/Harold Ramis) handeln. Denn inhaltlich dreht sich im neuen Kinofilm alles um eine Familie, die auf das Land zurückzieht und dort entdeckt, wer sie wirklich ist. Sigourney Weaver, Dan Aykroyd und Ernie Hudson sind fest für einen Auftritt im neuen Film bestätigt. Nur die Rückkehr von Bill Murray sei noch nicht unter Dach und Fach. Aykroyd hoffe jedoch, auch ihn von einem (kurzen) Gastauftritt überzeugt zu können. „Es wird absolut verrückt, wieder mit den Jungs arbeiten zu dürfen“, freut sich Weaver gegenüber dem Parade Magazine. Ein ähnliches Comeback ist auch für Annie Potts (Toy Story 4) und ihre Empfangsdame Janine Melnitz vorgesehen.

Und so kam Jason Reitman (Up in the Air, Young Adult, Juno) auf die Idee: „Alles begann damit, dass mir dieser Charakter im Kopf herumspukte. Es war ein 12-jähriges Mädchen. Daraus entwickelte sich eine ganz eigene Geschichte. Ich wusste, dass ich diesen Film machen, ihn auf Papier bringen muss.“ Schnell war auch Sony Pictures von der Idee begeistert und willigte ein, es mit der Idee von Reitman zu versuchen. „Bei uns dreht sich alles um eine neue Story und frische Charaktere. Die Handlung spielt sich an einem ganz anderen Ort ab.“

Bald wieder vereint? Sigourney Weaver, Bill Murray. ©Sony

Geschrieben am 17.09.2019 von Torsten Schrader



Matrix Resurrections
Kinostart: 23.12.2021Die visionäre Filmemacherin Lana Wachowski präsentiert mit „Matrix Resurrections“ den lang erwarteten vierten Teil der wegweisenden Filmreihe, die ein ganzes Genre ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 30.12.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Lamb
Kinostart: 06.01.2022Die isländischen Schafzüchter María (Noomi Rapace) und Ingvar (Hilmir Snær Guðnason) haben selbst keine Kinder, wünschen sich aber schon seit langem Nachwuchs unter... mehr erfahren
Scream
Kinostart: 13.01.2022Niemand ist sicher in Woodsboro … und jeder verdächtig! 25 Jahre nachdem eine Serie brutaler Morde das eigentlich ruhige Städtchen Woodsboro erschütterte, gibt es ei... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 27.01.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren