Scream 5 – Großes Ghostface-Comeback mit Neve Campbell ist so gut wie fertig!

Sieben Monate ist es jetzt her, dass Matt Bettinelli-Olpin und Tyler Gillett stolz das Ende der Dreharbeiten zu Scream 5 verkündeten. Seither hat sich viel getan. Die beiden Ready or Not– und V/H/S-Filmemacher waren natürlich nicht untätig, legen via Instagram mit einem neuen Update zum Stand der Dinge nach – und das hat es in sich!

Denn jetzt, wo auch noch Schnitt und der Score – der dieses Mal übrigens nicht von Marco Beltrami stammt, der schon die Musik für die anderen vier Scream-Teile komponierte, sondern Brian Tyler (Fast & Furious 9, Rambo: Last Blood, Avengers: Age of Ultron) – abgehakt sind, ist der schlicht Scream benannte fünfte Teil der Slashersaga nur noch einen Katzensprung von der vollständigen Fertigstellung und Veröffentlichung entfernt.

Ghostface macht erneut Woodsboro unsicher. ©Universal

Verglichen mit diesen beiden wichtigen Meilensteinen sind die Aufgaben, die jetzt noch zu erledigen sind, so wie das Einsetzen der Musik oder das Nachbessern der Bildkorrektur und Farben, nur noch „Kleinigkeiten“. Und eines geben Bettinelli-Olpin und Gillett den ungeduldig wartenden Fans von Ghostface schon mal mit auf den Weg:

„Das Warten wird sich lohnen“, sind sich die gefragten Ready or Not-Macher sicher. Wenn Scream 5 im Frühjahr 2022 in den Kinos startet, werden seit dem letzten Besuch des mordenden Serienkillers Ghostface bereits 11 Jahre vergangen sein – und somit genauso viele wie zwischen Scream 3 im Jahr 2000 und Scream 4 im Jahr 2011! Damals schien das letzte Stündlein von Ghostface geschlagen zu haben. In den USA spielte Scream 4 keine 40 Millionen Dollar ein, weltweit blieb man sogar unter der magischen 100 Millionen Dollar-Grenze.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von tylergillett (@tylergillett)

Scream 4 schwankt zwischen Reboot und Sequel

Dimension Films-Mitbegründer Harvey Weinstein, damals noch ein gefeierter Produzent, beteuerte zwar immer wieder, dass weitere Filme geplant seien, aber lange blieb es bei reinen Lippenbekenntnissen – bis der Ghostface-Killer im MTV-Format Scream – Die Serie sogar ein neues Aussehen verpasst bekam! Als das Franchise dann schließlich Schöpfer Wes Craven verlor und Weinstein seine Freiheit, wurden die Reihe und die Lizenzrechte weiterveräußert.

Und so landeten Sidney Prescott und Co. irgendwann bei Spyglass und Matt Bettinelli-Olpin und Tyler Gillett, die die schwierige Aufgabe hatten, eine schlüssige Comeback-Idee zu entwickeln und gleichzeitig Neve Campbell zu einer Rückkehr zu bewegen. „Ursprünglich wollte ich nichts von einem fünften Scream hören, weil Wes Craven ein absolutes Genie und der Grund dafür war, dass die Filme so geworden sind, wie sie sind“, sagte Campbell.

25 Jahre später: Campbell lässt Kultrolle wieder aufleben. ©StudioCanal

Aber Bettinelli-Olpin und Tyler Gillett schafften es, sie von ihrer Idee zu Scream 5 zu überzeugen – und nicht nur sie. Auch Co-Star Courteney Cox, die ebenso wie Ex-Mann David Arquette zurückkehrt, war kürzlich Feuer und Flamme für das Projekt, als sie in einer Talkshow kleine, aber komplett spoilerfreie Einzelheiten durchsickern ließ: „Scream wird etwas völlig Neues, aber trotzdem weder ein Remake noch ein Reboot oder irgendwas in diese Richtung“.

Was man sich darunter vorstellen darf? Wir erfahren es spätestens Anfang 2022, wenn Ghostface einmal mehr sein Messer zückt und auf Sidney losgeht. Und wer weiß, vielleicht ist er im fünften Anlauf tatsächlich erfolgreich…

Und so geht es in Teil 5 weiter

Neue Bewohner wie Jack Quaid (Tribute von Panem, The Boys, Rampage), Jenna Ortega (Netflix‘ You), Mikey Madison (Better Things), Mason Gooding (Booksmart) und Dylan Minnette (Gänsehaut, Don’t Breathe, Tote Mädchen lügen nicht) sind in das verschlafene Woodsboro gezogen und müssen ebenso wie die alten Scream-Hasen um ihr Leben bangen. Auf den Straßen der Kleinstadt treibt ein Jahrzehnt nach dem letzten Massaker nämlich erneut ein Serienkiller sein Unwesen.

Und wieder im Mittelpunkt des Geschehens: Sidney Prescott (Neve Campbell), seit 1996 DIE Zielscheibe schlechthin, wenn es um Mordanschläge geht! Wer diesmal dahintersteckt und was das alles mit dem bekannten Trio um Sidney Prescott (Neve Campbell), Dewey Riley (David Arquette) und Gale Weathers (Courteney Cox) zu tun hat, bleibt vorerst geheim. Allerdings soll Sidney erst in Woodsboro eintreffen, als sich der erste Mord längst ereignet hat. Ist also gar nicht sie das Ziel der neuerlichen Anschläge?

Kämpfen bald wieder gemeinsam gegen Ghostface. ©Universal

Geschrieben am 17.06.2021 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News, Top News



Nightmare Alley
Kinostart: 20.01.2022Als der charismatische, aber vom Pech verfolgte Stanton Carlisle (Bradley Cooper) auf einem Jahrmarkt die Hellseherin Zeena (Toni Collette) und ihren Mann und Mentalisten... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 17.02.2022In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 31.03.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren
Jurassic World: Dominion
Kinostart: 09.06.2022Jurassic World 3 soll geschichtlich direkt an Jurassic World 2: Das gefallene Königreich anknüpfen.... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
SAW: Spiral
DVD-Start: 27.01.2022Chris Rock (Rush Hour) spielt einen Police Detective bei der Aufklärung einer Reihe grausamer Morde,... mehr erfahren