Scream 6 – Neve Campbell vertieft den Grund ihrer Absage

In Kanada wird zurzeit das sechste Kapitel von Scream gedreht und fast alle Überlebenden aus dem fünften Teil (plus Kirby aus dem vierten) sind abermals mit von der Partie, um sich erneut dem Messer schwingenden Serienkiller Ghostface zu stellen, der wieder einmal eine neue Identität annimmt.

Nur eine Person fehlt und musste sowohl Paramount Pictures als auch Spyglass Media Group einen Korb geben, als ihr ein nicht wirklich zufriedenstellendes Angebot für einen Auftritt in Scream 6 unterbreitet wurde, das mit ihrer eigenen Vorstellung nicht übereinstimmte: «Die Gage entsprach schlichtweg nicht dem Wert, den ich dem Franchise 26 Jahre lang entgegengebracht habe», verriet Neve Campbell vor wenigen Wochen in einem Interview.

Inzwischen wurde sie auch vom People Magazine auf jene Entscheidung angesprochen, die weltweit natürlich sehr viele Fans vom Woodsboro-Massaker bitter enttäuscht hat. «Als Frau, die im Filmgeschäft tätig ist, stellt es für mich eine enorme Wichtigkeit dar, für eine Form der Wertschätzung zu kämpfen.»

Neve Campbell verabschiedet sich von Scream. ©Paramount Pictures

«Wäre ich ein Mann, der in mehr als 25 Jahren in fünf Ablegern einer riesigen Blockbuster-Reihe in Erscheinung getreten wäre, hätte man mir niemals jene Summe angeboten, die in meinem Vertrag geschrieben stand», meint die 48-jährige Schauspielerin, die stattdessen für eine Rolle in der kommenden Videospielverfilmung Twisted Metal unterschrieb, welche für Streamingdienst Peacock als Serien-Format aus dem Boden gestampft wird.

«Tief in meinem Inneren wusste ich, dass ich mich unmöglich auf das Set von Scream 6 begeben kann, wenn keine Fairness herrscht und ich ständig das Gefühl hätte, dass man meine Arbeit nicht wertschätzt.» Sidney Prescott, das Final Girl, mit dem im Jahr 1996 alles anfing, dürfte im nächsten Streifen also verschont bleiben. Erneut um ihr Überleben kämpfen muss dagegen Courteney Cox, die zum sechsten Mal in Folge als zielorientierte Reporterin Gale Weathers vor die Kamera tritt.

Auch Hayden Panettieres Figur Kirby, die 2011 in Wes Cravens Scream 4 eingeführt wurde, kehrt zurück, um abermals den Versuch zu unternehmen, einem offenbar nie enden wollenden Albtraum zu entkommen. Scream 6 soll März 2023 eintreffen und noch um einiges skrupelloser werden als alle bisherigen Parts. Welcher menschliche Antagonist wohl dieses Mal hinter der ikonischen Geistermaske zum Vorschein kommt?

©Creepy Duck Design

Geschrieben am 10.08.2022 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News, Scream 6, Top News



Halloween Ends
Kinostart: 13.10.2022Vier Jahre sind seit den blutigen Ereignissen von Halloween Kills vergangen. Laurie Strode (Jamie Lee Curtis) lebt inzwischen mit ihrer Enkelin Allyson (Andi Matichak) zu... mehr erfahren
Hui Buh und das Hexenschloss
Kinostart: 03.11.202214 Jahre sind vergangen, seit König Julius zu Hui Buh ins Schloss Burgeck eingezogen ist. Während Hui Buh noch immer sehr darunter leidet, als Gespenst eine Lachnummer ... mehr erfahren
Spiral - Das Ritual
DVD-Start: 28.10.2022Das schwule Pärchen Malik und Aaron wagt, gemeinsam mit Aarons 16-jähriger Tochter Kayla, in einer malerischen Kleinstadt einen Neuanfang. Beide haben auf Grund ihrer s... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren