Gunpowder Milkshake – Für John Wick-Fans: Im Trailer wird scharf geschossen!

Immer nur das brave Mädchen? Nicht mit Karen Gillan! Die unter anderem aus Doctor Who oder den beiden Jumanji-Filmen bekannte Britin will sich weiterhin nicht auf ein festes Rollenmuster festlegen lassen, erweist sich als echtes Schauspiel-Chamäleon, für das keine Herausforderung zu groß oder zu klein zu sein scheint. Neuestes Beispiel:

Der explosive Action-Thriller Gunpowder Milkshake, den man in den USA direkt bei Netflix, in Deutschland und dem Rest der Welt aber wie geplant auf der großen Leinwand vorgesetzt bekommt. Und ausgehend vom offiziellen Trailer, der ein wahres Feuerwerk an rasanten Gefechten und Action-Sequenzen, in denen es spritzt und kracht (nicht umsonst gab es von der MPA ein R-Rating), abbrennt, ist das vermutlich auch ganz gut so.

Explosives Actionkino im ersten Trailer

Wie im vergleichbaren Nobody vom John Wick-Erfolgsteam David Leitch (Atomic Blond, Deadpool) und Derek Kolstad, der bereits einige Wochen früher, nämlich am 01. Juli 2021 (sofern es mit der breitflächigen Öffnung der Kinosäle klappt), in den Kinos anläuft, wird ohne Rücksicht auf Verluste geschossen und getötet, was das Zeug hält!

Allerdings wird die Gefahr in Gunpowder Milkshake von Big Bad Wolves-Regisseur Navot Papushado (Rabies – A Big Slasher Massacre) nicht ganz so todernst transportiert, wie man das aus ähnlichen Vertetern des Fachs (etwa Cash Truck) gewohnt ist. Bei den beiden größten Stars des Films, Game of Thrones’ Lena Headey und Doctor Who’s Karen Gillan, überwiegt nämlich die Freude, dass man sich nach so langer Zeit wiedersieht. Wie es dazu kommt?

Sam (Gillan) war gerade einmal zwölf Jahre alt, als sie von ihrer Mutter Scarlet (Lena Headey), der Profikillerin, zurückgelassen wurde, um das Mädchen aus der Schusslinie zu nehmen.

Seitdem hat sich viel getan: Sam schlägt einen ähnlichen Weg ein wie ihre Mutter und arbeitet als knallharte Auftragskillerin, die im Namen der Firma Morde begeht. Doch dann kommt es bei einem Einsatz zu einem schlimmen Zwischenfall und Sam zieht den Ärger der ganzen Unterwelt auf sich.

Großes Wiedersehen zwischen Mutter und Tochter. ©StudioCanal

Ein augenzwinkerndes Feuerwerk

Im vermeintlich sicheren Unterschlupf läuft sie geradewegs ihrer eigenen Mutter (Lena Headey) in die Arme – und beide beschließen, ihren Widersachern mit Unterstützung von Scarlets ehemaligen Weggefährtinnen (darunter Angela Bassett), die nur darauf gewartet haben, ihre tödlichen Talente wieder einmal unter Beweis zu stellen, die Hölle heißzumachen!

Durch diese ungewöhnliche Konstellation und Ausgangslage ergeben sich eins ums andere Mal waghalsige Situationen, die durch das eher angespannte, unbeholfene Verhältnis zwischen Mutter und Tochter aufgelockert werden.

Das macht Gunpowder Milkshake zur augenzwinkendern, aber nicht weniger blutigen Alternative des todernsten Nobody – und noch dazu einer, die mit dem stargespickten Cast um Karen Gillan, Lena Headey, Michelle Yeoh, Angela Bassett, Carla Gugino oder Paul Giamatti aufwartet und komplett in Deutschland abgedreht wurde. Ihr wollt dabei sein? Dann merkt Euch den deutschen Kinostart am 26. August 2021 vor!

Ab August in deutschen Kinos ©StudioCanal

Geschrieben am 25.05.2021 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News, Top News



Terrifier 2
Kinostart: 08.12.2022Art der Clown wird von einer mysteriösen Macht zum Leben erweckt. Gemeinsam mit einem unheimlichen Mädchen sucht er ein Jahr später Sienna und ihren Bruder Jonathan he... mehr erfahren