Hellbound – Teaser: Hölle auf Erden in Netflix-Serie vom Train to Busan-Team

Seit Parasite zu den großen Oscar-Abräumern gehört und BTS weltweit die Charts stürmt, ist klar – wir befinden uns mitten in der sogenannten K-Wave. Auch aus dem Horror-Genre und Serienbereich sind südkoreanische Stoffe nicht mehr wegzudenken. So waren kürzlich mehr als 22 Millionen Abonnenten dabei, als in Netflix‘ Sweet Home gegen unvorstellbarer Monster gekämpft wurde, die sich aus unseren tiefsten Ängsten und Sehnsüchten manifestieren. Und es bleibt unheimlich.

Yeon Sang-ho, der Regisseur hinter Train to Busan und Train to Busan: Peninsula, mischt ebenfalls kräftig mit und serviert uns 2021 Hellbound, ein neues Netflix Original, in dem übersinnliche Monster über die Erde und ihre Bewohner herfallen und diese geradewegs in die Hölle verbannen.

Nach Sweet Home: Neuer Netflix-Albtraum aus Südkorea

Eine neue religiöse Gruppierung (in diesem Fall wohl eher Sekte) interpretiert dies als Zeichen und Willen Gottes. Daraufhin entbrennt unter der Bevölkerung ein verzweifelter Kampf ums Überleben, der noch durch den Zusammenbruch der zivilen Ordnung erschwert wird. Die Grundlage bildet der wöchentlich erscheinende Webtoon Hell des populären Comickünstlers Choi Gyu-seok, mit dem Yeon Sang-ho auch das Skript zur Serie ausarbeitet hat, die in den nächsten Monaten anlaufen soll.

Ein Angeklagter erwartet sein Urteil. ©Netflix

Es geht um Themen wie das eigene Überleben und Gesellschaftsordnung in Katastrophen-Situationen – also zwei Komplexe, die auch schon in Sang-hos 100 Millionen Dollar schwerem Zombiehit Train to Busan eine große Rolle spielten. Auf ersten Bildern zur kommenden Serie muss sich Hauptdarsteller Yoo Ah aus Burning und #Alive jetzt bereits dem Kopf der religiösen Gemeinschaft stellen, die das Auftauchen der „Todesengel“ als göttliches Zeichen fehldeutet.

Reise in eine ungewisse Zukunft. ©Netflix

Südkorea stecke voller einzigartiger, faszinierender Geschichten und Hellbound sei die ultimative Verschmelzung all dessen, meint Yang Ik-june (Breathless, Innocent Man), der sich als Detektiv Jin Gyeong-hun daran macht, das übernatürliche Phänomen zu untersuchen.

Die Aussage der Serie, dass „Sünder zur Hölle fahren“ würden, sei universell übertragbar und daher etwas, das Zuschauer auf der ganzen Welt ansprechen dürfte, hofft er. Kim Hyun-ju wiederum spielt Min Hye-jin, einen Anwalt, der es im Alleingang mit der Sekte aufnehmen will.

Ein Starttermin für Hellbound muss erst noch gefunden werden.

Die Monsterinvasion rückt näher! ©Netflix

Geschrieben am 03.09.2021 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Hui Buh und das Hexenschloss
Kinostart: 03.11.202214 Jahre sind vergangen, seit König Julius zu Hui Buh ins Schloss Burgeck eingezogen ist. Während Hui Buh noch immer sehr darunter leidet, als Gespenst eine Lachnummer ... mehr erfahren
Hatching
DVD-Start: 07.10.2022Die 12-jährige Tinja findet ein verlassenes Vogelei im Wald und nimmt es mit zu sich nach Hause. Wohlbehütet in ihrem warmen Bett beginnt das rätselhafte Ei bald, grö... mehr erfahren
Spiral - Das Ritual
DVD-Start: 28.10.2022Das schwule Pärchen Malik und Aaron wagt, gemeinsam mit Aarons 16-jähriger Tochter Kayla, in einer malerischen Kleinstadt einen Neuanfang. Beide haben auf Grund ihrer s... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren