Silvercup – James Wans neuer Horrorfilm wird ein echter Giallo!

Als James Wan (Aquaman, Insidious, The Conjuring) vor kurzem ankündigte, zu seinen Indie-Wurzeln zurückkehren zu wollen, machte das nicht nur langjährige Fans des SAW-Schöpfers neugierig. Inzwischen herrscht nicht nur über den Namen, sondern auch die kreative Ausrichtung seines geheimen Horrorfilms Klarheit! Silvercup wird eine Hommage an den italienischen Giallo-Film und setzt auf harten, mit praktischen Effekten umgesetzten R-Rated-Horror, den Wan ganz ohne gigantische Blue Screen-Filmsets und mit Zuhilfenahme von praktischen Effekten auf die Beine stellen will. Gedreht wird diesen September in Los Angeles, was Silvercup zu einem sicheren Kandidaten für eine Kinopremiere in 2020 macht. Titel aus dem Giallo-Subgenre, das von Mario Bava in den 1960ern begründet wurde, gelten als Vorläufer des heutigen Slasherfilms und zeichnen sich häufig durch einen maskierten Killer, feinsäuberlich inszenierte Morde und einen starken Crime- und Thriller-Einschlag aus. Bekannteste Vertreter des Fachs sind Blutige Seide (Sei donne per l’assassino) von 1964, Die neunschwänzige Katze (Il gatto a nove code) von 1971, Dario Argentos Profondo Rosso oder Vier Fliegen auf grauem Samt (Quattro mosche di velluto grigio).

Annabelle Wallis in „Die Mumie“. ©Universal

Im August wurde bekannt, dass Annabelle Wallis, dem weiblichen Star aus dem ersten Annabelle-Film oder Die Mumie mit Tom Cruise, die weibliche Hauptrolle in seinem gemeinsam mit New Line Cinema umgesetzten Silvercup zukommt. Weitere Rollen gehen an Maddie Hasson, Jake Abel und George Young. Die Idee zum Film brachte Wan zusammen mit der Schauspielerin Ingrid Bisu auf Papier, die Kinogänger aus The Nun und dem Oscar-Beitrag Toni Erdmann kennen dürften.

Silvercup ist James Wans erster Horrorfilm seit The Conjuring 2. In jüngster Zeit machte sich der Regisseur eher für Nachwuchstalente stark, produzierte mit seiner Produktionsfirma Atomic Monster die Filmdebüts von David F. Sandberg (Lights Out) und Michael Chavez (Lloronas Fluch). Zu seinen kommenden Projekten gehören Mortal Kombat, The Conjuring 3 oder der kürzlich angekündigten Serienadaption zu Ich weiß, was Du letzten Sommer getan hast.

James Wan während der Dreharbeiten zu Aquaman. ©Warner Bros.

Geschrieben am 10.09.2019 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News, Top News



X
Kinostart: 19.05.2022Texas 1979. Eine Gruppe junger Filmemacher macht sich auf den Weg zu einer abgeschiedenen Farm mitten im Nirgendwo, um dort endlich den Film zu drehen, der ihnen zum Durc... mehr erfahren
Jurassic World: Ein neues Zeitalter
Kinostart: 09.06.2022In diesem Sommer erreicht die Jurassic-Ära ihr episches Finale. Die Dinosaurier leben seit den Ereignissen auf Isla Nublar frei auf dem Festland. Ein gigantisches Ringen... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
Bed Rest
Kinostart: 14.07.2022TBA... mehr erfahren
Nope
Kinostart: 21.07.2022Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren