Stranger Things – Kommt die 4. Staffel erst 2022? Finn Wolfhard macht wenig Hoffnung

Langsam, aber sicher macht sich die Pandemie auch bei den großen Streaming-Anbietern bemerkbar. Zwar schafft es Netflix immer wieder, sein Programm mit spannenden Neustarts wie dem früheren Paramount-Kinofilm Love and Monsters aufzufüllen. Ganz lässt sich das Fehlen prominenter Eigen-Produktionen wie The Witcher oder Stranger Things aber trotzdem nicht wegdiskutieren. Von beiden hätten wir längst neue Folgen und Staffeln serviert bekommen sollen.

Während beim Hexer mit einem Jahr Verspätung kürzlich zumindest der Drehschluss gefeiert werden konnte, steht selbiger beim zweiten großen Netflix-Format, dem Mystery-Phänomen Stranger Things, nach wie vor aus. Und so ist es zwar schade, aber nicht wirklich verwunderlich, wenn Finn Wolfhard, den wir gegen Ende des Jahres auch als einen der neuen Geisterjäger zu sehen bekommen, auf Fan-Anfrage (via GamesRadar) verrät, dass man lieber erst nächstes Jahr mit der vierten Staffel von Netflix‘ Ausnahmeserie rechnen sollte.

Wie Jim Hopper-Darsteller David Harbour (Hellboy – Call of Darkness) kürzlich andeutete, hätte die vierte Staffel ursprünglich schon dieses Frühjahr auf Sendung gehen sollen. Das war aber noch zu einer Zeit, als nicht an die Pandemie zu denken war.

Der Cast ist sicher: Season 4 wird die bislang unheimlichste! ©Netflix

Netflix-Highlight erst 2022?

Sollte sich die vierte Staffel nun tatsächlich auf 2022 verschieben, wäre das nicht nur für Fans der kultigen Hawkins-Clique ärgerlich, sondern auch für Netflix selbst. Dem Streaming-Platzhirsch würde eines der wichtigsten Vorzeigeformate im Kampf gegen Amazon Prime, HBO Max oder Disney Plus wegbrechen.

The Witcher und die neuen Abenteuer von Mike (Finn Wolfhard), Dustin (Gaten Matarazzo), Elf (Millie Bobby Brown) oder Will (Noah Schnapp) sind die Antwort auf publikumswirksame Serien-Highlights wie Loki, The Falcon and the Winter Soldier, Wheel of Time, Der Herr der Ringe oder Foundation.

Ganz ohne vielversprechende Serien-Neustarts (etwa die Buch-Adaption Shadow and Bone) steht Netflix zwar nicht da, aber vollends wird man den Wegfall einer derart großen Serie, auf die entsprechend viele Abonnenten warten, trotzdem nicht abfedern können. Dafür ist die Fangemeinde um die Stranger Things-Clique in den letzten Jahren zu stark angewachsen.

Elf bereitet sich mit Joyce (Winona Ryder) auf ein neues Leben vor. ©Netflix

Späte Premiere, aber eine bessere Serie

Einen Vorteil hatte die lange Corona-Verschiebung aber: Zum ersten Mal seit der ersten Staffel konnten Matt und Ross Duffer die Drehbücher wieder im Vorfeld der Dreharbeiten fertigstellen und damit für einen runden, stimmigen Gesamteindruck ohne böse Überraschungen sorgen.

So merkwürdig und verrückt es auch klingen mag: Die Pandemie kommt der Qualität der Serie sogar zugute! Denn: „Die Pandemie hat uns die Möglichkeit gegeben, ein besseres Verständnis dafür zu entwickeln, wie lange wir die Geschichte erzählen müssen. Gleichzeitig konnten wir viel mehr Zeit in die Ausarbeitung der Skripte investieren.“

Das Ergebnis dürfte eine insgesamt besser ausgearbeitete, reifere vierte Staffel werden, die auf die Kritikpunkte der beiden Vorgängerseasons eingeht.

Und für Horrorfans ein besonderes Highlight: Genre-Ikone Robert „Freddy Krueger“ Englund wirkt in der vierten Stranger Things-Staffel als kranker, beängstigender Serienmörder (das kommt uns in Verbindung mit Robert Englund irgendwie bekannt vor?) mit, der seit den Fünfzigerjahren in einer psychiatrischen Einrichtung nahe Hawkins einsitzt. In welcher Beziehung er zur berühmten Stranger Things-Bande um Mike (Finn Wolfhard), Dustin (Gaten Matarazzo) oder Will (Noah Schnapp) steht und was es damit auf sich hat, bleibt noch abzuwarten.

Das Warten auf Season 4 geht weiter. ©Netflix

Geschrieben am 21.04.2021 von Torsten Schrader



Antlers
Kinostart: 28.10.2021In der von Nick Antosca (Channel Zero) auf Papier gebrachten Geschichte wird es um die Lehrerin (Keri Russel) einer vierten Klasse gehen, die sich Sorgen um einen problem... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 28.10.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Ghostbusters: Legacy
Kinostart: 18.11.2021Das bislang noch unbetitelte Ghostbusters-Sequel soll von vier Jugendlichen, zwei Mädchen und zwei Jungs, erzählen.... mehr erfahren
Scream
Kinostart: 13.01.2022Fortsetzung der Kultreihe um Maskenkiller Ghostface. Erneut geht im verschlafenen Woodsboro ein unbeschreibliches Übel um - und Sidney Prescott (Neve Campbell), Dewey (D... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 14.01.2022In Morbius spielt Jared Leto die tragische Figur des Dr. Michael Morbius, der verzweifelt nach einem Gegenmittel für seine seltene Krankheit sucht. Seit einem biochemisc... mehr erfahren