The Conjuring 3 – Ed und Lorraine Warren gehen für neuen Fall ans Limit: Erste Bilder

Kein anderes Horror-Franchise bringt die Kinokassen so laut und langanhaltend zum Klingeln wie das bald achtteilige Conjurverse. Allein die beiden Mutterfilme spielten 2013 und 2016 jeweils rund 320 Millionen Dollar an den Kinokassen ein. Die insgesamt vier Spin-offs Annabelle (258 Millionen), Annabelle 2 (307 Millionen), Annabelle 3 (231 Millionen) legten ähnlich glanzvolle Starts hin, wobei der jüngste Ableger, The Nun (366 Millionen) aus dem Jahr 2019, sogar den erfolgreichsten Film der gesamten Reihe darstellt! Die Weichen für eine erfolgreiche Franchise-Zukunft sind also gestellt.

Und tatsächlich steht mit The Conjuring 3: Im Banne des Teufels nun der dritte Teil der Hauptreihe in den Startlöchern, in dem es Vera Farmiga und Patrick Wilson aka Lorraine und Ed Warren abermals mit einem kniffligen Fall zu tun kriegen.

Ed und Lorraine Warren gehen an ihre Grenzen! ©Warner Bros.

Dass sich die Box Office-Ergebnisse der beiden Vorgänger wiederholen lassen, darf zum aktuellen Zeitpunkt noch angezweifelt werden. Zwar ist in den Vereinigten Staaten langsam eine Besserung der angespannten Lage in Sicht, wie die jüngsten Erfolge von Godzilla vs. Kong (startet hierzulande am 17. Juni) oder Mortal Kombat (wird am 13. Mai digital ausgewertet) beweisen, doch von einem großen Comeback kann momentan noch keine Rede sein.

Aber vielleicht ändert sich das ja noch rechtzeitig bis zum US-Start und wir erleben im Juni eine erfreuliche Überraschung und den ersten Horror-Kinohit seit Anbeginn der laufenden Pandemie.

The Conjuring 3 vor allen anderen sehen

Hierzulande wird die Rückkehr der Warrens am 1. Juli erwartet. Doch es gibt die Möglichkeit, The Conjuring 3: Im Banne des Teufels bereits zwei Wochen früher und somit vor allen anderen zu sehen. Dafür müsst Ihr allerdings schnell sein und Euch eines der begehrten Tickets für diesjährigen Fantasy Filmfest Nights (in der XL-Ausgabe) sichern, die vom 17. bis 20. (Berlin, Köln, München, Nürnberg, Stuttgart) beziehungsweise 24. bis 27. Juni 2021 (Hamburg) stattfinden.

Es gilt eine weitere Besessenheit auszutreiben! ©Warner Bros.

So oder so dürfte es spannend werden, weil bei einem Hauptteil der The Conjuring-Reihe erstmals nicht mehr James Wan selbst Regie führte, der aber wieder die Idee zum dritten Teil hatte, sondern Kollege Michael Chaves. Der Wechsel und vor allem die Wahl sind umstritten, da Chavez‘ Debütfilm, das im Auftrag von Wan inszenierte Franchise-Spin-off Lloronas Fluch, unter Genrefans nicht den besten Ruf genießt und 2019 beim Publikum komplett durchgefallen ist.

Welches unheimliche Spiel wird hier gespielt? ©Warner Bros.

Der gelungene erste Trailer zu The Conjuring 3: Im Banne des Teufels lässt aber hoffen, dass uns hier das bislang dunkelste Warren-Kapitel ins Haus stehen könnte.

Wan selbst kehrt nur deshalb nicht zurück, weil in seinem übervollen Terminkalender kein Platz mehr für Ed (Patrick Wilson) und Lorraine (Vera Farmiga) gewesen wäre.

Denn seit der Schöpfer von Klassikern wie SAW oder Dead Silence bei Mammutprojekten wie Fast & Furious 7 oder Aquaman mitwirkt, sind seine freien Zeitfenster noch seltener geworden – und das dürfte auch eine Weile so bleiben, da Wan ganz aktuell an Aquaman 2 arbeitet. Als Produzent stand der 44-Jährige dem Threequel aber dennoch weiterhin zur Verfügung.

Ist Arne Johnson vom Teufel besessen oder ein kaltblütiger Mörder? ©Warner Bros.

Der wahre Fall hinter Conjuring 3

James Wans Filmidee, die anschließend von Franchise-Autor David Leslie Johnson-McGoldrick (The Conjuring 2, Aquaman) adaptiert wurde, geht auf einen der berüchtigsten und außergewöhnlichsten Fälle aus dem realen Warren-Archiv zurück:

Den von Arne Johnson, gespielt von Ruairi O’Connor, der 1981 seinen Vermieter ermordete und vor Gericht aussagte, eine dämonische Präsenz hätte von ihm Besitz ergriffen und die Tat begangen.

Kurz zuvor hatten er und Ed und Lorraine Warren am mehrtägigen Exorzismus des Elfjährigen David Glatzel (so beginnt der Film auch) teilgenommen, woraufhin der Dämon, so behauptete Johnson, auf ihn übergangen sei. Und so saßen bald nicht mehr nur Arne Johnson und Anwohner, sondern auch Ed und Lorraine Warren im Zeugenstand, um ihre Aussage zu machen.

Da lauert etwas im Wasser! ©Warner Bros.

©Warner Bros.

©Warner Bros.

©Warner Bros.

©Warner Bros.

©Warner Bros.

©Warner Bros.

Geschrieben am 07.05.2021 von Carmine Carpenito



Matrix Resurrections
Kinostart: 23.12.2021Die visionäre Filmemacherin Lana Wachowski präsentiert mit „Matrix Resurrections“ den lang erwarteten vierten Teil der wegweisenden Filmreihe, die ein ganzes Genre ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 30.12.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Lamb
Kinostart: 06.01.2022Die isländischen Schafzüchter María (Noomi Rapace) und Ingvar (Hilmir Snær Guðnason) haben selbst keine Kinder, wünschen sich aber schon seit langem Nachwuchs unter... mehr erfahren
Scream
Kinostart: 13.01.2022Niemand ist sicher in Woodsboro … und jeder verdächtig! 25 Jahre nachdem eine Serie brutaler Morde das eigentlich ruhige Städtchen Woodsboro erschütterte, gibt es ei... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 27.01.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren