The Howling – ES-Regisseur und Netflix legen den Horror-Klassiker neu auf!

Manchmal werden Träume wahr. Wie schnell das gehen kann, zeigt sich am Beispiel Mike Flanagan (Oculus, Ouija: Ursprung des Bösen), der 2017 in einem Interview offenbarte, dass er gerne eine Verfilmung zu Stephen Kings Shining-Nachfolger Doctor Sleep in Angriff nehmen würde. Nur wenige Wochen später war der Spuk in Hill House-Schöpfer für den Posten engagiert und die Verfilmung zum Roman offiziell angekündigt. Nun zieht ES-Regisseur Andy Muschietti nach. Auch er ließ vor Monaten verlauten, dass er sich vorstellen könne, ein Remake von Joe Dantes Horror-Klassiker The Howling (Das Tier) von 1982 in Angriff zu nehmen. Das ist offenbar auch bei Netflix nicht unbemerkt geblieben, denn nun wurde das Vorhaben offiziell angekündigt – mit Muschietti auf dem Regiestuhl! Etwas wird man sich aber noch gedulden müssen. Denn wie der Filmemacher beim Hollywood-Panel anlässlich des Filmstarts von Underwater: Es ist erwacht bekannt gab, wird er sich für DC zunächst um das große Comicprojekt The Flash kümmern, erst danach sei Zeit für The Howling. Für Werwolf-Fans, die bereits seit Jahren auf ein Lebenszeichen warten, dürfte diese Nachricht dennoch ein Grund zur Freude sein. Seit ES weltweit mehr als 700 Millionen Dollar einspielen konnte (allein an den Kinokassen!), zählt Muschietti zu den gefragtesten Filmemachern Hollywoods.

Seit ES ist der Name Andy Muschietti nicht nur Horrorfans ein Begriff. ©Warner Bros.

Seinen großen Durchbruch hatte Muschietti 2013 mit dem Horrorfilm Mama, für den er mit Oscar-Preisträger Guillermo del Toro kooperierte. Im Anschluss daran wurde er mit vielversprechenden Projekten wie Die Mumie, The Jaunt, Shadow of the Colossus oder The Witch of Lime Street in Verbindung gebracht, die aber allesamt im Sande verliefen – zum Glück, muss man heute sagen. Denn durch die Fehlschläge war Muschietti für den überraschend frei gewordenen Regieposten bei der Kinoadaption von ES zu haben. Nun lässt Muschietti die nächste Neuauflage eines Horror-Klassikers folgen. Der für 1,5 Millionen Dollar produzierte The Howling (Das Tier) brachte Joe Dante die Regie bei Gremlins ein und zog bis heute sieben Fortsetzungen nach sich, von denen der 2011 erschienene The Howling: Reborn aber nur noch den Namen mit dem Original gemein hatte.

Es wird bissig: Netflix verfilmt The Howling. ©Embassy Pictures

Geschrieben am 09.01.2020 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News, Top News



The Sadness
Kinostart: 03.02.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 31.03.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 21.04.2022In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Jurassic World: Dominion
Kinostart: 09.06.2022Jurassic World 3 soll geschichtlich direkt an Jurassic World 2: Das gefallene Königreich anknüpfen.... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
SAW: Spiral
DVD-Start: 27.01.2022Chris Rock (Rush Hour) spielt einen Police Detective bei der Aufklärung einer Reihe grausamer Morde,... mehr erfahren
The Sadness
DVD-Start: 15.04.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren