Alle Beiträge aus der Kategorie Pakt – The Covenant, Der


The Covenant – Ein Poster mit Wiedererkennungswert

Renny Harlin scheint vom Pech verfolgt. Auch sein aktuellstes Werk, der Mystery-Thriller The Covenant, wurde den hohen Erwartungen nicht gerecht. Am ersten Wochenende belegte der Film zwar den Spitzenplatz der US-Kinocharts, jedoch mit dem geringsten Kopienschnitt seit Jahren. Sony Pictures schickt das Werk mit dem neuen Namen Der Pakt – The Covenant ab Mitte Dezember in die deutschen Kinos und legte auch gleich das passende Poster drauf, das sich im unteren Teil dieser News findet. "Ähnlichkeiten" sind hierbei rein zufällig… Die Story dreht sich um vier Jungs, deren Familien seit vielen Generationen in Besitz von magischen Kräften sind, die vom Vater an den Sohn weitergegeben werden. Als die Vier diese Kräfte bekommen, beginnen sie, damit herumzuspielen, und werden später mit den bösen Folgen ihrer Anfängerversuche konfrontiert. Den deutschen Kinotrailer haben wir Euch natürlich auch zur Verfügung gestellt – hier.

 
Absicht oder Zufall?
 
 

 

Samstag, 04.11.2006


The Covenant – Brüderschaft im deutschen Kinotrailer

Der okulte Zirkel verschrobener Brüder freut sich schon auf den ersten Auftritt am 21. Dezember in den deutschen Kinos. Zur Einstimmung findet Ihr den deutschen Kinotrailer zum Mystery-Thriller ab sofort in unserer umfangreichen Trailer-Datenbank – natürlich in guter Quick Time Qualität. Mit Der Pakt – The Covenant liefert Renny Harlin nach seinem Exorzist: Der Anfang die männliche Version des Films The Craft. Wie im Vorbild dreht sich die Geschichte um vier Jungs, deren Familien seit vielen Generationen in Besitz magischer Kräfte sind, die vom Vater an den Sohn weitergegeben werden. Als die Vier diese Kräfte bekommen, beginnen sie, damit herumzuspielen, und werden später mit den bösen Folgen ihrer Anfängerversuche konfrontiert. Eine ganze Ladung unbewegter Bilder findet Ihr in unserer vollgestopften Galerie. Den deutschen Trailer gibt es hier.

Montag, 16.10.2006


The Covenant – Um zwei Wochen verschoben

Mit Gewohnheiten soll man bekanntlich nicht brechen, weshalb wir hier auch gleich die nächste Auflösung eines Starttermins bekannt geben werden. Sony Pictures verschob The Covenant – Der Pakt um rund zwei Wochen auf den 21. Dezember (ehemals 7. Dezember), wo An American Haunting von Splendid bereits auf den Kontrahenten wartet. In der zweiten Hälfte des Dezembers steht also die geballte Ladung Horror bereit (siehe auch Black Christmas). Renny Harlin (Mindhunters) führte hier nach einem Drehbuch von J.S. Cardone Regie. Die Story dreht sich um vier Jungs, deren Familien seit vielen Generationen in Besitz von magischen Kräften sind, die vom Vater an den Sohn weitergegeben werden. Als die Vier diese Kräfte bekommen, beginnen sie, damit herumzuspielen, und werden später mit den bösen Folgen ihrer Anfängerversuche konfrontiert. Eine Ladung Filmbilder findet Ihr in unserer Galerie.

Donnerstag, 05.10.2006


The Covenant – TV Spots online, schlechte Kritiken & Platz 1 in den USA

Neben dem bereits bekannten Trailer und mehreren Clips, könnt ihr euch hier nun auch zwei TV Spots und ein Featurette zum Teen-Horror The Covenant ansehen. Die amerikanischen Kritiker, die den Film bereits gesehen haben, scheinen allerdings nicht sonderlich begeistert zu sein. Nach vorerst 11 Kritiken steht der neue Film von Renny Harlin auf Metacritic bei katastrophalen 21%. Bei den User Kommentaren sieht es dann aber wieder anders aus, wo The Covenant das Publikum ziemlich spaltet. Leider hatte Renny Harlin auch mit seinem neusten Werk keinen finanziellen Hit landen können. Zwar gelang ihm in 2.681 Kinos sofort der Sprung auf Platz eins der Kinocharts, doch das mit nur 8,9 Mio. Dollar und einem Kopienschnitt von 3.301 Dollar. Dabei hatte der Film so hohe Chancen, da sich vergangenes Wochenende in den US Kinos ohnehin schon nicht sehr viel getan hat. Insgesamt konnten nur 54 Mio. Dollar eingenommen werden und somit ist es das bisher mit Abstand schwächste Kinowochenende des Jahres in den USA. Ob der Film wirklich so schwach geworden ist, wie die amerikanischen Kritiker schreiben? Lasst es uns am 7. Dezember 2006 selbst herausfinden, denn dann startet The Covenant über Sony Pictures offiziell auch in deutschen Kinos.

Dienstag, 12.09.2006


The Covenant – Kinostart bestätigt + neue Bilder

Es geht Schlag auf Schlag in den amerikanischen Kinos. Mit nur einer Woche Verspätung folgt The Covenant auf The Wicker Man und will Nicolas Cage die Krone des US-Boxoffice streitig machen. Die Möglichkeit besteht. Bei einem geschätzten Wochenendeinspiel von rund 11 Millionen Dollar läuft das neuste Werk von Renny Harlin jedoch auch nicht viel besser an als es der Wicker Man in der vorigen Woche tat. Zu unserer Überraschung hat Sony Pictures den deutschen Kinostart am 7. Dezember nun offiziell bestätigt und schiebt drei neue Bilder hinterher, die sich im unteren Teil dieser News finden lassen. Die Story dreht sich um vier Jungs, deren Familien seit vielen Generationen in Besitz von magischen Kräften sind, die vom Vater an den Sohn weitergegeben werden. Als die Vier diese Kräfte bekommen, beginnen sie, damit herumzuspielen, und werden später mit den bösen Folgen ihrer Anfängerversuche konfrontiert. Weitere Bilder findet Ihr in unserer umfangreichen Galerie zum Film.

 
 

 

Sonntag, 10.09.2006


The Covenant – Vorab die ersten 3 Minuten sehen

Nachdem die Website zum Film gestern endlich mit mehr Inhalt versehen wurde, folgt heute ein weiterer Leckerbissen. Direkt beim Besuch auf der offiziellen Filmseite startet oben rechts ein Clip. Es handelt sich dabei um die ersten 3 Minuten des Films The Covenant. Das sollte man auf keinen Fall verpassen! Die Werbetrommel wird also noch einmal kräftig gerührt, bevor der Streifen von Renny Harlin nächste Woche Freitag in amerikanischen Lichtspielhäusern Einzug erhält. Zur Vorweihnachtszeit startet The Covenant dann auch in deutschen Kinos, der genaue Starttermin ist für den 7. Dezember vorgesehen. Dabei ist die Story alles andere als besinnlich: Vier Jungs erben von ihren Vätern magische Kräfte, die sich seit Generationen im Besitz der Familien befinden. Als die jungen Männer dies bemerken, probieren sie ihre neugewonnene Kraft aus und spielen damit herum. Dass hat jedoch böse Folgen…

Mittwoch, 30.08.2006


The Covenant – Mehrere Clips online & Update auf Website

Keine 10 Tage mehr und die Amerikaner kommen in den Genuss vom neuen Renny Harlin Film The Covenant, ein neuer Teen-Horror. Am 7.12.2006 wird der Film auch in Deutschland über Sony Pictures in die Kinos kommen. Um uns die Wartezeit zu verkürzen, haben unsere Kollegen von Bloody-Disgusting die ersten Clips veröffentlicht, die uns einen kleinen Einblick in den Film verschaffen. Weiter wurde nun auch die offizielle Website einem Update unterzogen. Neben ein paar Downloads findet ihr einige Informationen der Charaktere. Ausserdem könnt ihr ein kleines Spiel spielen. Steven Strait, Toby Hemingway, Chace Crawford & Taylor Kitsch verkörpern in The Covenant die Guten, während der Böse von Sebastian Stan gespielt wird. Laura Ramsay & Jessica Lucas übernahmen die weiblichen Hauptfiguren. Die Story dreht sich um vier Jungs, deren Familien seit vielen Generationen in Besitz von magischen Kräften sind, die vom Vater an den Sohn weitergegeben werden. Als die Vier diese Kräfte bekommen, beginnen sie damit herumzuspielen und werden später mit den bösen Folgen ihrer Anfängerversuche konfrontiert.

Dienstag, 29.08.2006


The Covenant – Interessantes vom Filmset

Einen witzigen Bericht vom The Covenant Set gibt es ab sofort bei Arrow in the Head zu bestaunen, den Ihr durch einen Klick auf den unteren Link erreicht. Den tieferen Einblick hinter die Kulissen, die Regisseur Renny Harlin liebevoll vorbereitet hat, dürfen sich Fans nicht entgehen lassen. Der Name Renny Harlin dürfte dem ein oder anderen Kinogänger durchaus bekannt vorkommen. Der gebürtige Finne verdrängte nicht nur Paul Schrader vom Exorzist: The Beginning Regiestuhl, sondern war Anfang der 90er auch noch für Stirb Langsam 2 verantwortlich, bei dem er Bruce Willis ordentlich Pfeffer unterm Hintern machte. Sein neuster Film dreht sich um vier Jungs, deren Familien seit vielen Generationen in Besitz magischer Kräfte sind, die vom Vater an den Sohn weitergegeben werden. Als die Vier diese Kräfte bekommen, beginnen sie, damit herumzuspielen, und werden später mit den bösen Folgen ihrer Anfängerversuche konfrontiert.

Montag, 31.07.2006


The Covenant – Trailer online

Gestern noch angekündigt, heute schon online. Eigentlich wäre die Trailerpremiere erst am 23. Juli 2006 an der Comic-Con 2006 gewesen, doch GVTV hat nun endlich den Trailer zum vielversprechenden Film The Covenant veröffentlicht, den man nicht verpassen sollte. Er macht schon einmal einen guten Eindruck und lässt auf nette Unterhaltung hoffen. Am 7. Dezember 2006 startet der neue Film von Renny Harlin (Mindhunters, Deep Blue Sea, Die Hard 2, Exorcist: The Beginning, A Nightmare On Elm Street 4: The Dream Master ) in unseren Kinos, während er in den USA bereits am 8. September 2006 anlaufen wird. Der Film handelt von vier Jungs, deren Familien seit vielen Generationen in Besitz von magischen Kräften sind, die vom Vater an den Sohn weitergegeben werden. Als die Vier diese Kräfte bekommen, beginnen sie damit herumzuspielen und werden später mit den bösen Folgen ihrer Anfängerversuche konfrontiert.

Freitag, 21.07.2006


The Covenant – Infos zum Trailer & offizielle Website

Nachdem vor ein paar Tagen endlich das Kinoposter zu The Covenant, dem neuen Film von Renny Harlin, erschien, geht nun auch die offizielle Website online. Allerdings bietet diese noch keine Informationen. Man kann sich vorerst nur für kommende Updates registrieren. Dafür weiss man nun, wann der Trailer seine Premiere feiern wird. Am 23. Juli 2006 wird man an der Comic-Con 2006 die ersten bewegten Bilder zu The Covenant bewundern können. Man kann davon ausgehen, dass der Trailer kurz darauf, oder vielleicht auch schon vorher, irgendwo im Internet auftauchen wird. Bald können wir uns also endlich einen ersten Eindruck einholen. Renny Harlin führte u.a. auch bei Deep Blue Sea, Die Hard 2, Exorcist: The Beginning & Mindhunters Regie. Der Film handelt von vier Jungs, deren Familien seit vielen Generationen in Besitz von magischen Kräften sind, die vom Vater an den Sohn weitergegeben werden. Als die Vier diese Kräfte bekommen, beginnen sie damit herumzuspielen und werden später mit den bösen Folgen ihrer Anfängerversuche konfrontiert.

Donnerstag, 20.07.2006


The Covenant – Poster erschienen

Nun ist endlich das erste Poster zum neuen Renny Harlin Film The Covenant erschienen. Ihr kennt Renny Harlin nicht? Dann will ich euch mal auf die Sprünge helfen: Nightmare On Elm Street 4: The Dream Master, Exorcist: The Beginning, Deep Blue Sea, Mindhunters & Die Hard 2. Bei all diesen Filmen führte Renny Regie. The Covenant hört sich schon einmal interessant an. Die Story dreht sich um vier Jungs, deren Familien seit vielen Generationen in Besitz von magischen Kräften sind, die vom Vater an den Sohn weitergegeben werden. Als die Vier diese Kräfte bekommen, beginnen sie, damit herumzuspielen, und werden später mit den bösen Folgen ihrer Anfängerversuche konfrontiert. Da der Film in den USA schon am 8. September 2006 anlaufen soll, werden wir sicherlich auch bald mit einem Trailer rechnen können. In Deutschland kommen schliesslich dann auch wir ab dem 7. Dezember 2006 in den Genuss des Films.

Freitag, 14.07.2006


The Covenant – Bilderflut rollt an

18 neue Bilder zum kommenden Renny Harlin Film The Covenant, die bei unseren Kollegen von Bloody-Disgusting aufgetaucht sind, finden sich im Inneren dieser News. Als unbestätigter Termin für einen deutschen Kinostart steht der 7. Dezember, der von Sony Pictures bisher jedoch nicht offiziell bestätigt wurde. 8MM 2 Regisseur J.S. Cardone schrieb sich die Finger wund, um das Drehbuch für Renny Harlin anzufertigen, der 2004 durch das Exorzist: The Beginning Debakel in die Schlagzeilen geriet. Der Film handelt von vier Jungs, deren Familien seit vielen Generationen in Besitz von magischen Kräften sind, die vom Vater an den Sohn weitergegeben werden. Als die Vier ihre Kräfte bekommen, beginnen sie, damit herumzuspielen und werden später mit den bösen Folgen ihrer Anfängerversuche konfrontiert. Die ersten Bilder hinterlassen einen vielfältigen Eindruck und können unter dieser News betrachtet werden. Für die gesamte Galerie genügt ein Klick auf das gewünschte Bild:

 
 

 

 

Freitag, 07.07.2006


The Covenant – Der neue Harlin im Dezember

Renny Harlin versuchte mit seinen letzten Projekten vergeblich erfolgreich zu sein. Harlin verdrängte Schrader vom Regieposten bei Exorzist: Der Anfang, der dennoch hinter den Erwartungen zurück blieb und lieferte mit A Sound of Thunder, der bei einem Budget von 80 Millionen Dollar nur eine Millionen Dollar einspielen konnte, einen Totelreinfall ab. Mit seinem neusten Film, dem Horror-Thriller The Covenant, soll nun alles besser werden. Wie Sony Pictures nun verkündete, wird man den Film am 7. Dezember auch in die deutschen Kinos bringen. Die Story dreht sich um vier Jungs, deren Familien seit vielen Generationen in Besitz von magischen Kräften sind, die vom Vater an den Sohn weitergegeben werden. Als die Vier diese Kräfte bekommen, beginnen sie, damit herumzuspielen, und werden später mit den bösen Folgen ihrer Anfängerversuche konfrontiert. Im noch in der Produktion befindlichen Abenteuer sind vorwiegend unbekannte Darsteller zu bestaunen. Steven Strait und Sebastian Stan spielen nach einem Drehbuch von J.S. Cardone, der in den letzten Jahren für Hochkaräter wie The Forsaken verantwortlich war.

Sonntag, 14.05.2006


The Covenant – Bilder zum neuen Harlin-Streifen online

Zum kommenden Horrorfilm The Covenant von Renny Harlin sind die ersten Bilder aufgetaucht. Darin geht es um vier Schüler eines Elite-Internats in New England, die dank ihrer tiefen Verbindung zu den ersten Siedlern vor hunderten von Jahren paranormale Fähigkeiten besitzen. Als jedoch die Leiche eines Mitschülers entdeckt wird, bringt dies ein dunkles Geheimnis ihrer Urväter zum Vorschein. J.S. Cardone schreibt das Script zum Film, der am 8. September in den USA starten soll. Die Hauptrollen übernehmen Steven Strait, Laura Ramsey, Sebastian Stan, Taylor Kitsch, Toby Hemingway, Chace Crawford, Jessica Lucas und Wendy Crewson.

Über einen Deutschlandstart ist bisher noch nichts bekannt, sobald es aber Neuigkeiten gibt erfahrt ihr sie natürlich bei uns.

Freitag, 28.04.2006


The Covenant – Renny Harlin führt Regie

Nach dem großen Flop mit Exorzist: Der Anfang widmet sich Renny Harlin nun seinem neusten Projekt. Für Sony Screen Gems arbeitet Harlin an dem Film The Covenant. Der Film wird eine Adaption zur gleichnamigen und sehr bekannten Comicbuch Reihe, in dem es um 4 Familien geht, dessen Patriarchen über mächtige Kräfte verfügen. Diese Kräfte wurden von den Vätern an ihre Söhne, von Generation zu Generation, weitergegeben. J.S. Cardone schrieb das Drehbuch zum Mystery-Thriller. Sebastian Stan, Steven Strait, Toby Hemingway und Chace Crawford haben bereits für Rollen im Film unterschrieben. Die Dreharbeiten sollen bereits am 4. Oktober in Montreal beginnen.

Donnerstag, 18.08.2005


The Crazies – Remake des Romero Klassikers

Remake, die nächste: Erneut setzte Paramount Pictures zu einem Remake an, diesmal trifft es den George A. Romero Klassiker The Crazies. Im original Film aus dem Jahre 1973, stürzt ein Militärflugzeug über einer Kleinstadt in Pennsylvania mit einem biologischen Kampfstoff an Bord ab. Der Stoff gelangt ins Trinkwassernetz und infiziert die Bevölkerung, die daraufhin zu rasenden Bestien mutiert. Brad Anderson, der bereits mit dem Film The Machinist sein Können unter Beweis stellte, wird die Regie übernehmen. Produziert wird das ganze von Michael Aguilar und Dean Georgaris, ihnen wird Romero als ausführender Produzent zur Seite stehen.

Montag, 11.04.2005



Beast - Jäger ohne Gnade
Kinostart: 25.08.2022Nach dem tragischen Tod seiner Frau reist Dr. Nate Daniels (Idris Elba) dorthin, wo er sie einst kennenlernte: in die südafrikanische Savanne. Die lang geplante Reise in... mehr erfahren
The Invitation - Bis dass der Tod uns scheidet
Kinostart: 25.08.2022Nach dem Tod ihrer Mutter hat Evie (Nathalie Emmanuel) keine weiteren Verwandten mehr. Durch einen DNA-Test erfährt sie jedoch von einem lange verschollenen Cousin, von ... mehr erfahren
Three Thousand Years of Longing
Kinostart: 01.09.2022Dr. Alithea Binnie (Tilda Swinton) lebt zufrieden umgeben von Büchern und Mythen. Eine Konferenz führt sie nach Istanbul. Beim Besuch des Bazars entdeckt sie eine alte ... mehr erfahren
Orphan: First Kill
Kinostart: 08.09.2022Tricia (Julia Stiles) und Allen (Rossif Sutherland) können ihr Glück kaum fassen, als ihnen mitgeteilt wird, dass ihre vermisste Tochter Esther (Isabelle Fuhrman) wiede... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 15.09.2022Das legendäre Horror Hound Festival lockt hunderte Geeks und Horror-Fans aus der ganzen Welt nach Louisiana – darunter auch Chase und seine Freundin Laine. Doch je nä... mehr erfahren
Hatching
DVD-Start: 07.10.2022Die 12-jährige Tinja findet ein verlassenes Vogelei im Wald und nimmt es mit zu sich nach Hause. Wohlbehütet in ihrem warmen Bett beginnt das rätselhafte Ei bald, grö... mehr erfahren
Spiral - Das Ritual
DVD-Start: 28.10.2022Das schwule Pärchen Malik und Aaron wagt, gemeinsam mit Aarons 16-jähriger Tochter Kayla, in einer malerischen Kleinstadt einen Neuanfang. Beide haben auf Grund ihrer s... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren