Moviebase Texas Chainsaw Massacre: The Beginning

Texas Chainsaw Massacre: The Beginning
Texas Chainsaw Massacre: The Beginning

Bewertung: 20%

Userbewertung: 75%
bei 283 Stimmen

Jetzt voten:
Originaltitel: Texas Chainsaw Massacre, The: The Beginning
Kinostart: 18.01.2007
DVD/Blu-Ray Verkauf: Unbekannt
DVD/Blu-Ray Verleih: Unbekannt
Freigabe: FSK 18
Lauflänge: 83 Minuten
Studio: New Line Cinema/ Warner Bros.
Produktionsjahr: 2006
Regie: Jonathan Liebesman
Drehbuch: Kim Henkel, Tobe Hooper
Darsteller: Jordana Brewster, Taylor Handley, Diora Baird, Matthew Bomer, R. Lee Ermey, Andrew Bryniarski, Lee Tergesen, Terrence Evans, Tim De Zarn, Lew Temple, Cyia Batten, Kathy Lamkin, Marietta Marich, L.A. Calkins, Allison Marich, Marcus H. Nelson, Emily Kaye

Im Jahre 1969 starten die beiden Brüder Eric und Dean zusammen mit ihren Freundinnen Bailey und Chrissie einen Road Trip durch Texas. Auf der Fahrt werden sie in einen folgenschweren Unfall mit dem Pärchen Alex und Holden verwickelt, bei dem Chrissie aus dem Fahrzeug geschleudert wird. Kurze Zeit später trifft Sheriff Hoyt ein, der Alex kaltblütig erschießt und Bailey, Eric und Dean in Gewahrsam nimmt. Chrissie folgt ihm zum Anwesen der Hewitt Familie, die gerade dabei ist, ein Familienmitglied in das furchteinflößende Monster namens Leatherface zu verwandeln.

83 Minuten. Die auch für einen Horrorfilm kurze Laufzeit lässt bereits Schlimmes erahnen. Zwei Gedanken schießen einem durch den Kopf: Schere, FSK. Und ja, diese Befürchtungen sollten sich bewahrheiten. Die im Gegensatz zur US-Version fehlenden acht Minuten machen aus Texas Chainsaw Massacre: The Beginning ein filmisches Fragment, einen Rumpf, der sich ungeachtet seiner eigenen Defizite jeglicher Existenzberechtigung beraubt. Wie von Warner zu hören war, hätte ...

Zur Besprechung

  • Lief lediglich sehr stark geschnitten in deutschen Kinosälen an - trotz Protest vieler Kinogänger.
  • Jonathan Liebesman drehte schon Der Fluch von Darkness Falls.
  • Entstand für ein Produktionsbudget von 16 Millionen Dollar.
  • War mit einem weltweiten Einspielergebnis von 51 Millionen Dollar deutlich weniger erfolgreich als das Remake aus dem Jahr 2003.
  • Über 17 Szenen mussten für den amerikanischen Kinostart geschnitten werden, damit das Projekt das nötige R-Rating erhalten konnte.




Halloween Ends
Kinostart: 13.10.2022Vier Jahre sind seit den blutigen Ereignissen von Halloween Kills vergangen. Laurie Strode (Jamie Lee Curtis) lebt inzwischen mit ihrer Enkelin Allyson (Andi Matichak) zu... mehr erfahren
Hui Buh und das Hexenschloss
Kinostart: 03.11.202214 Jahre sind vergangen, seit König Julius zu Hui Buh ins Schloss Burgeck eingezogen ist. Während Hui Buh noch immer sehr darunter leidet, als Gespenst eine Lachnummer ... mehr erfahren
Hatching
DVD-Start: 07.10.2022Die 12-jährige Tinja findet ein verlassenes Vogelei im Wald und nimmt es mit zu sich nach Hause. Wohlbehütet in ihrem warmen Bett beginnt das rätselhafte Ei bald, grö... mehr erfahren
Hellraiser
DVD-Start: 07.10.2022Pinhead kehrt 2022 wieder zurück!... mehr erfahren
Spiral - Das Ritual
DVD-Start: 28.10.2022Das schwule Pärchen Malik und Aaron wagt, gemeinsam mit Aarons 16-jähriger Tochter Kayla, in einer malerischen Kleinstadt einen Neuanfang. Beide haben auf Grund ihrer s... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren